Die gesetzliche Rente I – Was kann Frau vor der Rente erwarten?

Zielgruppe: weibliche Beschäftigte aller Berufsgruppen, bei freien Plätzen sehr gern auch wissenschaftlich beschäftigte Mitarbeiterinnen

Die unterschiedlichen Lebensumstände von Frauen und Männern in unserer Gesellschaft bedingen meist geringere Rentenansprüche für Frauen.

Häufig tragen gerade Frauen auch heute noch die Hauptlast für Familienpflichten wie Kindererziehung oder Pflege von Angehörigen und unterbrechen oder reduzieren deshalb ihre Erwerbstätigkeit.

Dieses Seminar soll einen Überblick über die gesetzliche Rentenversicherung geben, wobei insbesondere die verschiedenen Lebensumstände und Altersstufen rentenrechtlich berücksichtigt werden.

Inhalte im Überblick:

  • Die drei Säulen der Altersvorsorge
  • Wirkungsweise des demographischen Wandels auf das Kapitaldeckungsverfahren und das Umlageverfahren
  • Absicherung existentieller Risiken
  • Leistungen der gesetzlichen Rentenversicherung im Überblick
  • Welche Zeiten werden in der Rentenversicherung berücksichtigt? Was muss ich tun?
  • Altersrente: Alter, Voraussetzungen, Wartezeiten und Abschläge
  • Grundzüge der Berechnung einer Rente der gesetzlichen Rentenversicherung
  • Wie wirken sich eine Teilzeitbeschäftigung, die Ausübung eines "Minijobs", Kinderziehung, eine Pflegetätigkeit und eine Ehescheidung auf die Rentenhöhe aus?

Methoden: Trainer-Input

Referent: Jörg Merker, Deutsche Rentenversicherung Westfalen

Diese Veranstaltung findet in deutscher Sprache statt. // This course will be held in German.

Anmeldung