E-Learning

E-Learning
© Oberholster Venita

Flexibles, zeit- und ortsunabhängiges Lernen hat mittlerweile an großer Bedeutung gewonnen. So genanntes E-Learning (Electronic Learning = „elektronisch unterstütztes Lernen“) bietet diese Flexibilität an.

Diese Flexibilität hat viele Vorteile, birgt jedoch auch Herausforderungen. Um einen maximalen Lernerfolg zu erreichen, sollten Sie folgende Empfehlungen beachten, die für die Nutzung von E-Learning für Ihre konkrete Arbeitstätigkeit gedacht sind. Selbstverständlich können Sie die Angebote auch in Ihrer Freizeit nutzen.

An der WWU können Sie auf verschiedenen Lernplattformen online lernen. Damit Sie sich auf jeder Plattform zurechtfinden, schauen Sie unten in die jeweilige Anleitung. Außerdem finden Sie unten die Kursübersicht.

Viel Erfolg beim Lernen!

  • Vorbereitung

    • Besprechen Sie mit Ihrer Führungskraft Ihren Lernbedarf und stimmen Sie sich ab, wie Sie das Lernen durch E-Learning in Ihren Arbeitsalltag integrieren. Entscheiden Sie gemeinsam, wie das neu Gelernte im Arbeitsalltag eingesetzt werden kann/soll.
    • Reservieren Sie sich die Lernzeit im Kalender.
    • Suchen Sie sich eine möglichst ungestörte Umgebung:
      • Schließen Sie Ihre (Büro-)Tür oder nutzen Sie die Möglichkeit, am Home-Office-Arbeitsplatz konzentriert zu lernen.
      • Stellen Sie Ihr Telefon auf den Anrufbeantworter um.
      • Nutzen Sie ggf. Kopfhörer oder Ohrstöpsel, um Umgebungsgeräusche auszublenden.
      • Schließen Sie andere Programme auf Ihrem Gerät.
  • Durchführung

    • Melden Sie sich auf der Lern-Plattform an und beginnen mit der ersten Lerneinheit.
      • Oft können Sie die Reihenfolge der Lerneinheiten in einem Kurs frei wählen. Dabei wird dennoch oft eine inhaltlich sinnvolle Reihenfolge empfohlen.
      • Oft können Sie auch wählen, ob Sie die Inhalte nur lesen / anschauen oder auch hören möchten. Probieren Sie aus, was für Sie am besten passt.
      • Oft enden Lerneinheiten mit einem Quiz zur eigenen Wissensüberprüfung, welches – so oft wie nötig – wiederholt werden kann.
    • Machen Sie sich Notizen zu den wichtigsten Punkten und notieren Sie Ihre Fragen.
    • Machen Sie Pausen, sobald Ihre Konzentration sinkt.
      • Eine Lerneinheit sollte nicht mehr als 45 Minuten am Stück betragen.
      • Auch kurze Lerneinheiten von 5-10 Minuten können – je nach Inhalt – sinnvoll sein.
      • Es wird empfohlen, eine vorgegebene Lerneinheit am Stück abzuschließen. Anschließend ist eine Pause empfohlen.
      • Sie können jederzeit stoppen und die Lerneinheit zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen.
  • Nachbereitung

    • Überlegen Sie sich möglichst direkt nach der Lerneinheit, wie Sie die Inhalte in den Arbeitsalltag übertragen können. Bei komplexeren Inhalten könnten Sie sich einen Zeitplan erstellen. Weitere Tipps finden Sie auch hier.
    • Recherchieren Sie die Antworten auf Ihre Fragen. Fragen Sie genannte Ansprechpartner*innen.
    • Beginnen Sie mit der Anwendung im Arbeitsalltag.

Lernplattformen

Learnweb
© ZHLdigital
LinkedIn Learning
© LinkedIn Corporation 2022