Ablum 4 Zu 6

PD Dr. Andreas Blum




Akademische Ausbildung

Studium der Englischen, Iberoromanischen und Nordischen Philologie an den Universitäten Erlangen-Nürnberg und Sevilla
2005,
Universität Erlangen-Nürnberg
Promotion (Iberoromanische Philologie)
Dissertation: Etymologische Erklärungen in alfonsinischen Texten
(ausgezeichnet mit dem Promotionspreis der STAEDTLER-Stiftung Nürnberg)
2012,
Universität Erlangen-Nürnberg
Habilitation (Romanische Philologie)
Habilitationsschrift: Der Idiolekt in Realität und Fiktion. Eine sprach- und übersetzungswissenschaftliche Studie zu seinem Wesen, seiner Erscheinungsweise im Film und seiner Behandlung bei der Synchronisation
(ausgezeichnet mit dem Habilitationspreis des Universitätsbundes Erlangen-Nürnberg)

Akademische Stationen

Juni 2000 – November 2011,
Universität Erlangen-Nürnberg

Wissenschaftlicher Mitarbeiter und anschließend Akademischer Rat auf
Zeit am Institut für Romanistik

April 2012 – Februar 2013,
Universität Erlangen-Nürnberg

Vertretung des Lehrstuhls für Romanische Philologie, insbesondere
Sprachwissenschaft

April 2013 – September 2013,
Universität Bonn

Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Klassische und
Romanische Philologie

Oktober 2013 – September 2014,
Universität Erlangen-Nürnberg

Lehrbeauftragter und anschließend wissenschaftlicher Mitarbeiter am
Institut für Romanistik

Oktober 2014 – März 2016,
Universität Tübingen

Lehrkraft für besondere Aufgaben am Romanischen Seminar

April 2016 – September 2017,
Universität Münster

Lehrkraft für besondere Aufgaben am Romanischen Seminar

seit Oktober 2017,
Universität Münster

Akademischer Oberrat auf Zeit am Romanischen Seminar