Bispinghof3a 2 2 1
© FB 09 Philologie

Studieren am Romanischen Seminar

Das Romanische Seminar bietet Bachelor- und zugehörige Master of Education-Studiengänge für Französisch, Italienisch und Spanisch sowie den Master-Studiengang Romanistik trilingual an (s. Studienordnungen).

Prüfungen

Anmeldetermine zu den Prüfungen

Bitte beachten Sie die seminarinternen Anmeldefristen für die Modulabschlussprüfungen.

Bachelor Modellversuch

Auslaufende Studiengänge

Bitte beachten Sie, dass die Studiengänge Bachelor 2-Fach und Bachelor BK (jeweils Modellversuch) laut Rektoratsbeschluss am 31.03.2022 auslaufen. Es handelt sich um eine endgültige Frist, eine Verlängerung ist auch bei Härtefällen, krankheitsbedingten Prüfungsrücktritten o.ä. ausgeschlossen. Wenn Sie Zweifel haben, ob es für Sie möglich ist, Ihr Studium bis zu diesem Termin abzuschließen, sollten Sie über einen Wechsel in einen neuen Bachelor-Studiengang ("Bachelor 2018") nachdenken. Lassen Sie sich diesbezüglich von Ihren StudienfachberaterInnen beraten und nutzen Sie auch die Angebote des ZfL und der Zentralen Studienberatung.

AR
|
Master Romanistik trilingual

Wechsel bzw. Auslaufen der Prüfungsordnung

Für den Studiengang Master Romanistik trilingual ist eine neue Prüfungsordnung in Kraft getreten, die für alle Studierenden gilt, die sich im WS 21/22 (oder später) in den Studiengang einschreiben. Studierende der älteren Masterordnung haben bis zum WS 24/25 Zeit, den Trilingual nach ihrer Ordnung zu beenden. Danach werden sie automatisch in die neue Ordnung umgeschrieben.

Ein freiwilliger Wechsel in die neue Ordnung ist möglich, dazu ist ein Antrag beim Prüfungsamt zu stellen. Lassen Sie sich jedoch beraten, bevor Sie diesen Schritt unternehmen. Der Wechsel kann nicht rückkgängig gemacht werden.

Beschwerdeweg

Zur Sicherung der Lehre und der Studienbedingungen ist das Seminar bemüht, eventuellen Klagen von Studierenden effektiv nachzugehen, wobei der Beschwerdeweg natürlich zunächst innerhalb des Seminars liegt. Wesentlich für eine schnelle Bearbeitung Ihres Anliegens ist, dass Sie sich an die Ansprechpartnerinnen und -partner vor Ort wenden, d.h. an die Studienberatung oder die Fachschaft.
Zuständig für eine Beschwerde ist die Geschäftsführende Direktorin/der Geschäftsführende Direktor des Seminars. Kann keine Klärung herbeigeführt werden, wird der Studiendekan/die Studiendekanin kontaktiert.