Jtb _cherberbrennung Gr

Bürgerinitiative erinnert an Bücherverbrennungen

82 Jahre ist es her, dass auch in Münster Berge von Büchern brannten: Nationalsozialisten und rechtsgerichtete Studenten vernichteten, was sie für entartet hielten, was nicht ihrer Ideologie entsprach.

Mit einer Aktion, an der sich auch Promovierende der Graduate School Practices of Literature beteiligen, will die Bürgerinitiative "Holt die Bücher aus dem Feuer" an jenes unrühmliche Stück Münsteraner Geschichte erinnern. Am Samstag, 9. Mai 2015 von 10 Uhr bis 13 Uhr wird in der Stubengasse (Innenstadt Münster) eine Lesungen aus den Werken jener Autoren stattfinden, die damals den Flammen zum Opfer fielen.

Wer die Lesung mit einem eigenen Lesebeitrag mitgestalten möchte, kann sich auch noch spontan bis zum 8. Mai mit einer Email an Erinnerungskultur-MS@gmx.de anmelden.

Weitere Informationen zur Aktion gibt es auf der Facebookseite der Initiative.

Den Flyer können Sie hier herunterladen.