Jahresrückblick 2015

Die GS PoL freut sich, zum Jahresende  einen Rückblick über alle erfolgreichen Veranstaltungen geben zu können.

Einen kurzen Überblick verschafft die Prezi unserer offiziellen Semesterbegrüßung.

Vorträge von Mitgliedern der GSPoL

Vorlesungsreihen WS 15/16 ab Oktober

Zum Wintersemester finden zahlreiche Vorlesungsreihen und Ringvorlesungen an der WWU statt, an denen auch viele Promovierende, Lehrende und Alumni der GSPoL als Vortragende aktiv teilnehmen. Wir dürfen uns auf Vorträge freuen von Ina Batzke, Felipe Espinoza Garrido, Lut Missinne, Katja Sarkowsky, Anna Thiemann, Martina Wagner-Egelhaaf, Kerstin Wilhelms und Barbara Winckler. Einen Überblick und alle Programme der Veranstaltungen sowie eine Liste aller Vorträge von GSPoL-Mitgliedern gibt es hier.

Masterclass „Parallelpoesie" mit Prof. Dr. Jörg Kreienbrock

Am 20. August veranstaltete die GS PoL eine Masterclass mit Prof. Dr. Jörg Kreienbrock zum Thema „Parallelpoesie: Zur Relation von Dichtung und Theorie nach deren Ende“. Die Masterclass widmete sich der Poesie, die zwischen Prosa und Poesie, Literatur und ihrer Theorie neue Formen von Dichtung zu denken versucht.

Briefe als Träger und Trigger von Affekten - Transdisziplinäre Nachwuchstagung

Vom 03. - 04. Juli 2015 widmete sich die Tagung Briefe als Träger und Trigger von Affekten dem oft wie scheinbar selbstverständlich behaupteten Zusammenhang von Brief und Affekt.

Münster Lectures 2015 - Die digitale Gesellschaft

Die Veranstaltungsreihe Münster Lectures – Literatur & Gesellschaft im Dialog freute sich sehr, in diesem Jahr @NeinQuarterly (Eric Jarosinski) als Vortragenden zum Thema "Die digitale Gesellschaft" am 26.06. begrüßen zu dürfen.

Tagung "digital. sozial. marginal? Literatur und Computerspiel in der digitalen Gesellschaft"

Vom 25. - 27. Juni 2015 fragte die interdisziplinäre Tagung nach den Potentialen und Formen von Literatur und Computerspiel in der digitalen Gesellschaft.

Bürgerinitiative erinnerte an Bücherverbrennungen

82 Jahre ist es her, dass auch in Münster Berge von Büchern brannten: Nationalsozialisten und rechtsgerichtete Studenten vernichteten, was sie für entartet hielten, was nicht ihrer Ideologie entsprach.

Mit einer Aktion, an der sich auch Promovierende der Graduate School Practices of Literature beteiligen, erinnerte die Bürgerinitiative "Holt die Bücher aus dem Feuer" an jenes unrühmliche Stück Münsteraner Geschichte. Am Samstag, 9. Mai 2015 von 10 Uhr bis 13 Uhr fand in der Stubengasse (Innenstadt Münster) Lesungen aus den Werken jener Autoren statt, die damals den Flammen zum Opfer fielen.

Vortrag und Masterclass "Warum 'Stimmungen lesen'? Über eine vergessene Dimension des literarischen Erlebens" von Hans Ulrich Gumbrecht

Am Montag und Dienstag, den 27. und 28. April, fand an der GS PoL ein Vortrag und eine Masterclass mit Prof. Dr. Hans Ulrich Gumbrecht (Stanford University) zum Thema 'Stimmungen lesen'? Über eine vergessene Dimension des literarischen Erlebens statt.