Stipendien

Aktuelle Stipendienprogramme an der WWU

Telekom-Stipendium: Umsetzung an der WWU (ProTalent) und dem Fachbereich Physik

Zum Sommersemester 2011 vergibt die Deutsche Telekom AG 10 Stipendien im Pilotprojekt zum Deutschland-Stipendium (ProTalent). Alle Informationen können auf der Seite des Fachbereichs Physik und der WWU abgerufen werden (siehe unter ProTalent).

Informationen der WWU zu Stipendien

ProTalent (Deutschland-Stipendium an der WWU)

Als bundesweiter Nachfolger des NRW-Stipendiums können an Studierende ProTalent-Stipendien (im Rahmen der Deutschland-Stipendien) in Höhe von 300 € monatlich vergeben werden. Ein Teil der Stipendien ist dabei studienfachgebunden, ein weiterer Teil soll an Studierende im 1. und 2. Fachsemester gehen. Alle anderen sind ungebunden und können an Studierende in der Regelstudienzeit mit besonders guten Leistungen vergeben werden. Anders als beim NRW-Stipendium sind nun auch soziale Kriterien zu berücksichtigen. Dazu gehören das Engagement in der Studierendenschaft, als ehrenamtlicher Helfer in Vereinen und vieles mehr. Nicht berücksichtigt wird jedoch die finanzielle Situation des Studierenden. Die Details sind auf der entsprechenden Seite zu ProTalent für Studierende einzusehen.

Für die Stipendien, die direkt an den Fachbereich Physik gebunden sind, oder für Studierende mit dem Studienfach Physik (teilweise sehr weit gefasst) gibt es eine entsprechende Seite beim Fachbereich Physik.

Neu ist jetzt, dass die Bewerbung nicht mehr über den Fachbereich läuft, sondern über eine zentrale Stelle. Beachtet bitte die Bewerbungszeiträume.

PROMOS-Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden (DAAD)

Mit dem PROMOS-Förderprogramm (seit 2011) können Studierende gefördert werden, die bis maximal 6 Monate für studiumsbezogene Vorgaben ins Ausland gehen möchten. Die WWU hat die Organisation zum Teil an die Fachbereiche abgegeben. Der Fachbereich Physik stellt dazu Informationen zur Verfügung. Zentrale Informationsseite der Uni. Weitere Informationen und die Bewerbung erfolgen jedoch über das International Office.

Weitere Informationen

Neben den hier vorgestellten Stipendien gibt es noch weitere Einrichtungen, die sich im weitesten Sinne mit Stipendien, Praktika, Berufsvorbereitung, Auslandsaufenthalt und Forschungsförderung beschäftigen. Diese sollen hier nur kurz vorgestellt werden. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

  • Partner-Universitäten des Fachbereichs: Auf den Seiten des Fachbereichs Physik werden die Partner-Universitäten, mögliche Auslandsstudienaufenthalte, Doppelabkommen und mehr vorgestellt.
  • Erasmus: Das Erasmus-Programm (seit 2014 Erasmus+) der Europäischen Union hat zum Ziel, die Zusammenarbeit zwischen den europäischen Hochschulen sowie die Mobilität der Studierenden und Dozenten zu fördern. Erasmus-Beauftragter des Fachbereichs Physik ist Prof. Kohl; dieser ist Ansprechpartner, wenn man einen Erasmus-Austausch machen möchte. Info-Seite des Fachbereichs zu Erasmus.
  • SAFIR: SAFIR steht für „Servicestelle Antragsberatung zu Forschungsförderungsprogrammen aus nationalen und internationalen Ressourcen“ und ist damit die Servicestelle für alle Fragen zu nationalen und internationalen Förderprogrammen für Forschungsvorhaben an der WWU Münster. Darunter fällt auch die Förderung von Forschungsvorhaben Studierender.
  • International Office: Das International Office informiert und berät Studierende der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster über die Möglichkeiten eines Auslandsaufenthaltes.
  • Career Service: Der Career Service der WWU hilft, das Studium berufsorientiert zu gestalten, das eigene berufliche Profil zu entwickeln, notwendige Praxiserfahrung zu sammeln, Praktika vorzubereiten und auszuwerten, Bewerbungsstrategien und -techniken zu erlernen und Arbeitgeberkontakte aufzubauen.
  • DAAD: Der Deutsche Akademische Austauschdienst vermittelt Stipendien, verbreitet Informationen zum Auslandsaufenthalt und stellt Kontakte her.
  • mystipendium.de bietet eine ausführliche Übersicht und Suchmaschine für Stipendien und andere Finanzierungsmöglichkeiten zum Studium.