Lernort Hochschule

© ZfL / Peter Grewer

Studierende werden in insgesamt drei Lehrveranstaltungen für das Praxissemester auf den schulpraktischen Teil vorbereitet und hierbei begleitet.

  • "Praxisbezogene Studien"  in Fach 1 / in Lernbereich I oder II / in beruflicher Fachrichtung
  • "Praxisbezogene Studien"  in Fach 2/
    in Lernbereich III
  • "Praxisbezogene Studien"  in Bildungswissenschaften

 Prüfungen und Anforderungen

Welche Inhalte werden vermittelt?

Die "Praxisbezogenen Studien" schließen an der Grundidee Forschenden Lernens im Lehramtsstudium an und konkretisieren diese hinsichtlich der Umsetzung im Rahmen der Studienprojekte im Praxissemester. In diesem Zusammenhang wird zugleich die Bedeutung einer forschenden Grundhaltung im Lehrerinnen- und Lehrerberuf thematisiert. Neben fachlichen und bildungswissenschaftlichen Grundlagen werden entsprechende forschungsmethodische Grundlagen vermittelt. Dazu gehören u.a. Verfahren der Beobachtung und Diagnose von Unterricht/Lehr-Lernprozessen, Entwicklung, theoretische Einbettung und Präzisierung einer Forschungsfragestellung, Kenntnis basaler Formate fachdidaktischer/bildungswissenschaftlicher Forschung, Anlage, Durchführung und Dokumentation eines Studienprojekts. Im Mittelpunkt der "Praxisbezogenen Studien" steht die Entwicklung eigener Fragestellungen im Sinne des Forschenden Lernens.
Zweite Ordnung für das Praxissemester vom 23.07.2018 (PDF)

Wann finden die Veranstaltungen statt?

Die Lehrveranstaltungen "Praxisbezogene Studien" in den drei Studienfächern beginnen im Vorsemester, werden im schulpraktischen Teil des Praxissemesters fortgeführt und schließen i. d. R. mit einem Abschlussblock ab. Während des schulpraktischen Teils erfolgt die Begleitung durch die Fächer in den "Praxisbezogene Studien" im Form von Studientagen, die i. d. R. freitags stattfinden. Die konkreten Termine der Lehrveranstaltungen finden sich in LSF im Kommentar der "Praxisbezogenen Studien". Die grundsätzlich möglichen (Auswahl)termine für die Studientage eines Praxissemester-Durchgangs finden sich in den Verfahrensregelungen zum jeweiligen Praxissemester-Durchgang und im Homepage-Bereich zur Lehrveranstaltungsorganisation.
Lehrveranstaltungsorganisation und Studientage | Verfahrensregelungen zum Durchgang (Download im Tab "Infomaterialien")

© ZfL/Wiebke Jünger
  • Modulbeauftragte nach Fächern

    Weiterbildung Mg 9783 2 1
    © WWU - Judith Kraft

    Modulbeauftragte im Praxissemester

    Jedes lehramtsausbildende Fach stellt jeweils Modulbeauftragte für das Praxissemester. Diese koordinieren die Umsetzung des Moduls im jeweiligen Fach und sind Ansprechpersonen für Lehrende und Studierende. Die Abteilung Praxisphasen unterstützt diese Aufgabe in Hinblick auf die organisatorisch-formale Abwicklung des Moduls. Unter Leitung der Abteilung Praxisphasen tagen die Modulbeauftragten ein bis zweimal pro Semester, um sich über Klärungsbedarfe im Bereich der Umsetzung des Moduls und auch zu Aspekten der organisatorisch - inhaltlichen Weiterentwicklung des Praxissemesters auszutauschen.

    Liste der Modulbeaufragten

    Stand: August 2021

    • Berufliche Fachrichtungen: Prof. Dr. Heidi Kuckeland (Institut für berufliche Lehrerbildung) 
    • Bildungswissenschaften: Prof. Dr. Horst Zeinz (Bildungswissenschaften/Institut für Erziehungswissenschaft)
    • Biologie: Dr. Maria Sieverdingbeck (Dekanat des Fachbereichs Biologie)
    • Chemie: Prof. Dr. Annette Marohn (Institut für Didaktik der Chemie)
    • Deutsch: Dr. Karl Philipp Kamps (Germanistisches Institut)
    • Englisch: Prof. Dr. Frauke Matz (Englisches Seminar)
    • Evangelische Religionslehre: Dr. Erhard Holze (Seminar für Praktische Theologie und Religionspädagogik)
    • Geographie: Dr. Katja Wrenger (Institut für Didaktik der Geographie)
    • Geschichte: Dr. Christian Winklhöfer (Institut für Didaktik der Geschichte)
    • Griechisch/Latein: Dr. Susanne Pinkernell-Kreidt (Institut für Klassische Philologie)
    • Informatik: Prof. Dr. Marco Thomas (Institut für Didaktik der Mathematik und der Informatik)
    • Islamische Religionslehre: Hanane El Boussadani (Zentrum für Islamische Theologie)
    • Katholische Religionslehre: Dr. Guido Hunze (Institut für Katholische Theologie und ihre Didaktik)
    • Kunst: Stefan Hölscher (Kunstakademie Münster)
    • Mathematik: Dr. Katharina Kirsten (Institut für Didaktik der Mathematik und der Informatik)
    • Musik: Georg Harbig (Institut für Musikwissenschaft und Musikpädagogik)
    • Niederländisch: Dr. Marie-Louise Poschen (Institut für Niederländische Philologie)
    • Pädagogik: Prof. Dr. Jörn Schützenmeister (Unterrichtsfach Pädagogik/Institut für Erziehungswissenschaft)
    • Philosophie: Prof. Dr. Christian Thein (Philosophisches Seminar)
    • Physik: Prof. Dr. Stefan Heusler (Institut für Didaktik der Physik)
    • Romanistik: Prof. Dr. Corinna Koch (Romanisches Seminar)
    • Sachunterricht:  Dr. Janina Pawelzik (Seminar für Didaktik des Sachunterrichts)
    • Sozialw./Wirtsch./Politik: Prof. Dr. Andrea Szukala (Institut für Soziologie)
    • Sport: Dr. Marion Golenia (Institut für Sportwissenschaft)

    Modulbeaufragte im ZfL:
    Dr. Jutta Walke

  • Umsetzung des Praxissemesters in Fächern

    In jedem Studienfach wurde ein fachspezifisches Konzept zur Begleitung der Studierenden im Praxissemester erstellt.  In diesen Fachkonzepten finden sich Informationen zur fachbezogenen Umsetzung der Begleitung in Hochschule, ZfsL und Schule. Die Konzepte wurden von den so genannten Fachgruppen entwickelt. In den Fachgruppen treffen Vertretungen der Lehramtsfächer aus Hochschulen, ZfsL und Schulen Vereinbarungen für die Begleitung der Studierenden im Praxissemester und entwickeln gemeinsam das fachspezifisches Praxissemesterkonzept weiter. Einige Fächer bieten zudem einen Fachflyer an, der knapp über die Gestaltung des Praxissemesters im jeweiligen Fach informiert.
    Fachkonzepte/Fachflyer zum Download (PDF)

  • Informationsseiten der Fächer zum Praxissemester

    In einigen Fächern gibt es spezifische Webseiten zum Praxissemester (Stand: Januar 2020)