Lernorte im Praxissemester

Das Praxissemester findet an drei Lernorten statt:

  • in der Hochschule
  • in der Schule
  • in den Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung (ZfsL)
© ZfL / Peter Grewer

Lernort Hochschule

Am Lernort Hochschule wird das Praxissemester im Rahmen der Lehrveranstaltungen "Praxisbezogenen Studien"  in den zwei Unterrichtsfächern und den Bildungswissenschaften vorbereitet und begleitet. Die Hochschule hat die Verantwortung für die Prüfungs- und Studienleistungen, die im Rahmen dieser Lehrveranstaltungen von Studierenden erbracht werden. 

© Bezirksregierung Münster

Lernort ZfsL

Der Lernort "Zentrum für schulpraktische Lehrerausbildung" (ZfsL) bietet verschiedene fachspezifische und überfachliche Begleitformate an und begleitet die Studierenden vornehmlich bei den Unterrichtsvorhaben.  Das ZfsL verantwortet das unbewertete Bilanz- und Perspektivgespräch, welches den schulpraktischen Teil abschließt.


© ZfL / Peter Grewer

Lernort Schule

Der zentrale Lernort im Praxissemester ist die Schule. An einer Schule des studierten Lehramtes im Regierungsbezirk Münster setzen sich Studierende aktiv mit dem System Schule auseinander, sammeln Erkenntnisse über das Berufsfeld und führen ihre Studienprojekte und Unterrichtvorhaben durch. Die betreuenden Lehrkräfte an Schule haben eine beratende Funktion.

© pixabay

Lernort "Schule im Ausland"

In ausgewählten Fächern und Lehramtsformen kann das Praxissemester auch an einer Schule im Ausland absolviert werden. Mit dem Praxissemester ab September 2020 soll dies an einigen Kooperationsschulen ermöglicht werden. Interessierte Studierenden können sich hierzu informieren und bewerben.