Dr. Torben Schreiber

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
© privat

Wissenschaftlicher Mitarbeiter


DFG-Projekt „Artaxata in Armenien – Feldforschungen in einer hellenistischen Metropole in der Ararat-Ebene“


Institut für Klassische Archäologie und Christliche Archäologie/Archäologisches Museum
Domplatz 20-22
48143 Münster
Email: t.schreiber
https://uni-m.academia.edu/TorbenSchreiber

Sprechstunde: nach Vereinbarung
Dienstzimmer: 325
Tel.: +49 251 83-23258
Aufgabenbereich: Grabungsleitung, Projektkoordination

Forschungs- und Interessensschwerpunkte

  • Antikes Armenien
  • Ausgrabungen in Artaxata
  • Ausgrabungen im Heiligtum und Stadtgebiet von Doliche
  • Hellenistische Archive und Siegel
  • Hellenistische Plastik
  • Hellenistische und römische Urbanistik

Daten zur Person

  • Seit 01/2020: Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt „Artaxata in Armenien – Feldforschungen in einer hellenistischen Metropole in der Ararat-Ebene“
  • 02/2018 – 12/2019: Auslandsstipendiat des Deutschen Archäologischen Instituts an der Abteilung Istanbul
  • 01/2018: Promotion an der Universität Münster im Fach Klassische Archäologie
  • 08/2017 – 01/2018: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Klassische Archäologie und Christliche Archäologie/Archäologisches Museum der Universität Münster
  • 08/2011 – 07/2017: Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Forschungsstelle Asia Minor im Seminar für Alte Geschichte der Universität Münster und Koordinator des Netzwerks „Archäologie Diagonal“
  • 2012 – 2018: Promotionsstudium an der Universität Münster
  • 2011: Magister Artium
  • 2004 – 2011: Studium der Klassischen Archäologie, Alten Geschichte und Ur- und Frühgeschichte an der Universität Münster und der UNISOB Neapel, Italien

Publikationen

Monographien

  • Form und Funktion hellenistischer Siegel. Untersuchung auf Grundlage quantitativer und qualitativer Merkmale von Siegelabdrücken aus Archivkontexten. Mittelmeerstudien 24 (Paderborn 2023).

Herausgeberschaft

  • Zugänge zur Kontextualisierung bildlicher Darstellungen in den Altertumswissenschaften (Münster 2018)

Aufsätze

  • mit M. Lorenzon, B. Cutillas-Victoria, E. Holmqvist, M. Gkouma, L. Vrydaghs, A. Lichtenberger und M. Zardaryan, Exploring mudbrick architecture and its re-use in Artaxata, Armenia, during the 1st millennium BC. A multidisciplinary study of earthen architecture in the Armenian Highlands, PLOS ONE 18(10), 2023: e0292361 (open access: https://doi.org/10.1371/journal.pone.0292361).
  • mit M. H. Zardaryan und A. Lichtenberger, Арташат – Артаксата: Античный мега-полис в свете новейших археологических изысканий, Армянский гуманитарный вестник 9, 2022, 30-56. (http://dx.doi.org/10.58226/2579-275X-2022.9-30).
  • mit C. Ting, S. Erhardt, H. A. Gyulamiryan, A. Lichtenberger, S. R. Muradyan, M. H. Zardaryan, The Artaxiad capital of ceramic: Exploring the changing local pottery production and exchange at Artaxata (Armenia) from the 2nd century BCE to 1st century CE, Archaeological Research in Asia 34, 2023, 100444 (https://doi.org/10.1016/j.ara.2023.100444).
  • mit N. Noorda, A. Lichtenberger, C. Meyer und M. H. Zardaryan, Archaeological Prospection in the Ararat Valley. Drilling into the History of Ancient Artaxata, in: Y. Grekyan - A. Bobokhyan (Hrsg.), Systemizing the Past. Papers in Near Eastern and Caucasian Archaeology Dedicated to Pavel S. Avetisyan on the Occasion of His 65th Birthday (Oxford 2023), 337-359 (https://doi.org/10.32028/9781803273921).
  • mit A. Lichtenberger, C. Meyer und M. H. Zardaryan, Magnetic Prospection in the Eastern Lower City of Artashat-Artaxata in the Ararat Plain of Armenia, Electrum 29, 2022, 109-125 (https://doi.org/10.4467/20800909EL.22.008.15778).
  • mit A. Lichtenberger und M. H. Zardaryan, Artaxata in Armenien. Eine hellenistische Metropole in der Ararat Ebene, Antike Welt 5, 2022, 41–47.
  • The Archive of Doliche: a status quo report, in: M. Blömer – E. Winter (Hrsg.), Exploring urbanism in ancient North Syria. Fieldwork in Doliche 2015–2020 (Berlin - Boston 2022), 35-53 (https://doi.org/10.1515/9783110747959-003).
  • mit A. Lichtenberger und M. H. Zardaryan, The Armenian-German Artaxata Project. Report on the Excavations in Artashat 2020, Boreas 43/44, 2020/2021, 17-33.
  • Im Namen des Königs? Überlegungen zur Bedeutung und Funktion hellenistischer Siegel mit Herrscherporträts, in: J. Auenmüller – N. Moustakis (Hrsg.), Gesiegelt – Versiegelt – Entsiegelt. Studien zum Siegel(n) als Kulturtechnik von der Antike bis zum frühen Mittelalter. Kasion 7 (Münster 2021), 153–210.
  • Das Archiv von Doliche und die ‚offiziellen‘ Siegel, in: J. Auenmüller – N. Moustakis (Hrsg.), Gesiegelt – Versiegelt – Entsiegelt. Studien zum Siegel(n) als Kulturtechnik von der Antike bis zum frühen Mittelalter. Kasion 7 (Münster 2021), 211–257.
  • mit A. Lichtenberger und M. H. Zardaryan, The wall decoration of a plastered building in Artaxata-Artashat in the Ararat plain of Armenia, Parthica 23, 2021, 79-96 (https://doi.org/10.19272/202103501005).
  • Spuren der Römer am Fuße des Ararat, Armenisch-Deutsche Korrespondenz 193, 2021, 35-36.
  • mit H. A. Gyulamiryan, S. R. Muradyan, M. H. Zardaryan und A. Lichtenberger, The Armenian-German Archaeological Project: Results from the Excavations in Artaxata 2018-2021, Գիտական Աշխատություններ 2/24, 2021, 5-18.
  • mit A. Lichtenberger, M. H. Zardaryan, A. Coutelas und B. Weissova, Failed Roman Imperialism. An Unfinished Roman Aqueduct at Artaxata in Armenia, Archäologischer Anzeiger 2021/1, § 1–81, 368-404 (open access: https://doi.org/10.34780/8f82-fyw2)
  • Searching for the Archive of Doliche: A Preliminary Report on the Archive Repertoire, in: B. van Oppen de Ruiter und R. Wallenfels (Hrsg.), Hellenistic Sealings & Archives. Proceedings of the Edfu Connection an International Conference. Studies in Classical Archaeology 10 (Turnhout 2021), 103–129
  • The Archives of Artaxata: Archival Practice in the Capital of Ancient Armenia, Electrum 28, 2021, 277–310 (https://www.ejournals.eu/electrum/2021/Volume-28/)
  • mit A. Lichtenberger und M. H. Zardaryan, First Results and Perspectives of a New Archaeological Project in the Armenian Capital Artaxata: From Artashes-Artaxias I to Roman Imperialism, Electrum 28, 2021, 245–276 (https://www.ejournals.eu/electrum/2021/Volume-28/)
  • In the Name of the King? New Considerations on the Classification of Seals from Hellenistic Archive Contexts, Parthica 22, 2020, 83–121
  • mit A. Lichtenberger, M. H. Zardaryan, U. Hemer und A. Orendi, The Armenian-German Artaxata Project: preliminary report on the excavations in Artashat 2019, Aramazd 14.1/2, 2020, 184-227
  • Urkundenverschlüsse mit Siegelabdrücken aus Doliche, in: M. Blömer – D. Çobanoğlu – E. Winter, Zu den Ergebnissen der Stadtgrabung in Doliche 2015–2018, IstMitt 69, 2019, 155–161
  • Vier kleinformatige Porträts ptolemäischer Zeit in der Sammlung des Archäologischen Museums der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Boreas 39, 111–135
  • Siegelabdrücke aus dem Archiv von Doliche, eDAI-F 1, 2019, 229–237
  • „Die Hände zurückhalten“. Der griechische Festfrieden, in: A. Lichtenberger – H. H. Nieswandt – D. Salzmann (Hrsg.), Eirene/Pax. Frieden in der Antike (Dresden 2018), 58-61
  • „Die fetten Jahre enden nie“. ‚Friedensfürsten‘ in der hellenistischen und römischen Kunst, in: A. Lichtenberger – H.-H. Nieswandt – D. Salzmann (Hrsg.), Eirene/Pax. Frieden in der Antike (Dresden 2018), 148-151
  • Zu den sogenannten Ptolemäerringen – Versuch einer Rekontextualisierung, in: T. Schreiber (Hrsg.), Zugänge zur Kontextualisierung bildlicher Darstellungen in den Altertumswissenschaften (Münster 2018) 59–65
  • Ein Feldherr, Bonus Eventus und eine Ziege. Drei Gemmen vom Dülük Baba Tepesi, in: E. Winter (Hrsg.), Vom eisenzeitlichen Heiligtum zum christlichen Kloster. Neue Forschungen auf dem Dülük Baba Tepesi. Dolichener und Kommagenische Forschungen IX, AMS 84 (Bonn 2017), 151–157
  • Ptolemaios außer Form – Zur Tonabformung einer Porträtbüste im Archäologischen Museum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, in: H. Schwarzer – H. H. Nieswandt (Hrsg.), "Man kann es sich nicht prächtig genug vorstellen" – Festschrift für Dieter Salzmann zum 65. Geburtstag (Marsberg/Padberg 2016) 919–926
  • Herrscher ohne Diadem oder hellenistisches Zeitgesicht? – Zu den sog. Ptolemäerringen in der Sammlung des Archäologischen Museums der Universität Münster, Boreas 37/38, 2015, 227–283
  • mit E. Winter, Der Kult des Iuppiter Dolichenus und seine Ursprünge, MDArVerb 45, 2, 2014, 144–146
  • mit T. Prinz – S. Walter – A. Wieghardt – T. Karberg, GeoArchaeology Web 2.0: Geospatial Information Services Facilitate New Concepts of Web-Based Data Visualization Strategies in Archaeology – Two Case Studies from Surveys in Sudan (Wadi) and Turkey (Doliche), Archaeological Discovery Vol. 2, 2014, 1–16
  • mit U. Holtfester, „Structure from Motion“ am Beispiel der Ausgrabungen am Philosophikum in Münster, AiW 2013, 226–229
  • mit M. J. Bensch – H.-H. Nieswandt – D. Salzmann – N. Theißing, 125 Jahre Archäologisches Museum der Westfälischen Wilhelms-Universität zu Münster - Räume, Bestände, Personen und Aktivitäten, in: F. Müller (Hrsg.), Archäologische Universitätsmuseen und -sammlungen im Spannungsfeld von Forschung, Lehre und Öffentlichkeit (Wien 2013) 471–496
  • mit K.-M. Meyer, Keltendarstellungen im Archäologischen Museum der Westfälischen Wilhelms-Universität, Boreas 35, 2012, 139–167
  • mit M. J. Bensch – M. Kașka – N. Marcinczik – N. Theissing – J. Wonne, Die attisch-schwarzfigurigen Lekythoi im Archäologischen Museum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Boreas 35, 2012, 115–138
  • Die funktionale Binde, in: A. Lichtenberger – K. Martin – H.-H. Nieswandt – D. Salzmann (Hrsg.), Das Diadem der hellenistischen Herrscher. Übernahme, Transformation oder Neuschöpfung eines Herrschaftszeichens? (Bonn 2012) 233–247
  • „Ἀρσινόης θεᾶς φιλαδέλφου“ – Ein Miniaturaltar der Arsinoë II.im Archäologischen Museum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Boreas 34, 2011, 187–201

Katalogbeiträge

  • mit S. Hockmann, Augustusstatue von Prima Porta, in: A. Lichtenberger – H. H. Nieswandt – D. Salzmann (Hrsg.), Eirene/Pax. Frieden in der Antike (Dresden 2018), 187 f.
  • mit H.-H. Nieswandt, Friedenssymbole als Siegelbild, in: A. Lichtenberger – H. H. Nieswandt – D. Salzmann (Hrsg.), Eirene/Pax. Frieden in der Antike (Dresden 2018), 283 f.
  • div. Beiträge in: H.-H. Nieswandt – D. Salzmann (Hrsg.), Zwischen Hellespont und Nemrud Dağ. 80 Jahre Münsteraner Forschung in der Türkei, Veröffentlichungen des Archäologischen Museums der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster 4 (Münster 2014)