„Religion und Politik“ – Exzellenzcluster an der WWU Münster

Am Exzellenzcluster „Religion und Politik in den Kulturen der Vormoderne und der Moderne“ an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster forschen rund 200 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus mehr als 20 geistes- und sozialwissenschaftlichen Fächern und rund 14 Nationen. Sie beschäftigen sich mit dem Verhältnis von Religion und Politik quer durch die Epochen und Kulturen. Es ist der bundesweit größte Forschungsverbund dieser Art und der einzige Exzellenzcluster in Deutschland zum Thema Religion. weiterlesen

„Restauration oder Aufbruch in der Rechristianisierung?“

News Rvl Thomas Grossboelting 1 1News Rvl Thomas Grossboelting 2 1
©Julia Holtkötter

Über die Geschichte der religionspolitischen Ordnung in Deutschland spricht der Zeithistoriker Prof. Dr. Thomas Großbölting vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“ am 24. Mai in der öffentlichen Ringvorlesung „Religionspolitik heute“.

Exzellenzcluster beim Katholikentag in Leipzig

News Katholikentag Leipzig 1 1News Katholikentag Leipzig 2 1
©Katholikentag

Beim 100. Deutschen Katholikentag in Leipzig werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Exzellenzclusters „Religion und Politik“ wie bei früheren Kirchen- und Katholikentagen ihre Expertise aus verschiedenen Fächern einbringen.

„The Religious Field in the Long Fifteenth Century“

News Tagung The Religious Field 1 1News Tagung The Religious Field 2 1
©The Magdalen reading, Rogier van der Weyden, c. 1435, The National Gallery, London

Mit tiefgreifenden religiösen Veränderungen im Spätmittelalter und in der Frühneuzeit befasst sich die internationale Tagung „The Religious Field in the Long Fifteenth Century“ (Das religiöse Feld im langen 15. Jahrhundert) vom 26. bis 28. Mai am Exzellenzcluster „Religion und Politik” in Münster.

Alte Götter – neue Helden?

News Buch Mythologie Und Politik 1 1News Buch Mythologie Und Politik 2 1
©Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster

Die Funktion der paganen Götter im lateinischen Epos des 15. Jahrhunderts steht im Mittelpunkt der neuen Studie „Mythologie und Politik“ des Philologen Dr. Christian Peters vom Exzellenzcluster „Religion und Politik“.