Daniel Arjomand

Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Teilprojekt A01 "Deutungshoheit über Texte – Recht und Literatur im Streit um gerichtliche Zensur"

SFB 1385 "Recht und Literatur"
Domplatz 6
Raum 209
Tel.: +49 251 83-28231
d_arjo01@uni-muenster.de

  • Forschungsschwerpunkte

    • Öffentliches Recht
    • Recht und Literatur
    • Rechtsphilosophie und Rechtssoziologie
  • Vita

    2014-2019: Studium Rechtswissenschaften an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
    2016-2017: Zertifikatskurs Islamisches Recht an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster
    2017; 2018-2019: Studentische Hilfskraft am Institut für Informations-, Telekommunikations- und Medienrecht – öffentlich-rechtliche Abteilung
    2017-2018: ERASMUS-Semester an der University of Sheffield
    seit 2020: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Sonderforschungsbereich 1385 "Recht und Literatur"

  • Publikationen

    1. "§ 1 Abs. 1 EnWG aus planungsrechtlicher Perspektive. Kann das Ziel der umweltverträglichen Energieversorgung zur alleinigen Planrechtfertigung fruchtbar gemacht werden?" N&R 2019, 14.
    2. "Österreich: Parteisympathien als Informationsdaten zum Verkauf?" MMR-Aktuell 2019, 413313.
    3. "MSI-NET: Menschenrechtliche Implikationen des Gebrauchs algorithmenbasierter Datenverarbeitungsprozesse." MMR-Aktuell 2019, 414741.
    4. "Zur Einführung [Kapiteleinführung]." In: Eric Achermann, Andreas Blödorn, Petra Pohlmann u. Corinna Norrick-Rühl (Hgg.): Literatur und Recht: Materialität. Formen und Prozesse gegenseitiger Vergegenständlichung (in Vorbereitung / mit Nursan Celik).