Dr. Nicola Kramp-Seidel

Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Teilprojekt B04 "Rhetorische Strategien in jüdischen und islamischen Rechtstexten"

SFB 1385 "Recht und Literatur"
Domplatz 6
Raum 212
Tel.: +49 251 83-28326
nkram_01@uni-muenster.de

  • Forschungsschwerpunkte

    • Rabbinica
    • Halakha
    • Mittelalterliche hebräische Literatur
    • Responsaliteratur
  • Vita

    seit 09/2019: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im SFB 1385
    2015-2019: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im SFB 1150 "Kulturen des Entscheidens"
    2012-2015: Lehrbeauftragte am Institut für Jüdische Studien der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf
    03/2012-09/2013: Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Jüdische Studien der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und dem Excellenzcluster "Religion und Politik in den Kulturen der Vormoderne und Moderne" der WWU Münster
    2012-2019: Promotionsprojekt "Isaak Alfasis Kodifizierung im Sefer ha-Halakhot zum Traktat Pesachim", Betreuung: Prof. Dr. Dagmar Börner-Klein (gefördert durch die Gerda Henkel Stiftung)
    2009-2011: Studium der Jüdischen Studien an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf; Abschluss: Master of Arts
    2006-2009: Studium der Geschichte und der Jüdischen Studien an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf; Abschluss: Bachelor of Arts

  • Publikationen

    1. (zusammen mit Maximiliane BERGER und Clara GÜNZL) "Normen und Entscheiden. Bemerkungen zu einem problematischen Verhältnis." In: Kulturen des Entscheidens. Praktiken – Ressourcen – Narrative (Kulturen des Entscheidens, 1), hrsg. von Ulrich Pfister. Göttingen 2019. 248-265.
    2. Isaak Alfasis Kodifizierung des talmudischen Rechts im Sefer ha-Halakhot zum Traktat Pesachim. Berlin/Boston 2019.
    3. "Semantiken des Entscheidens in mittelalterlichen rabbinischen Responsa." In: Semantiken und Narrative des Entscheidens, hrsg. von Philip Hoffmann-Rehnitz et al. Göttingen 2020 (angenommen).