Forschungsgruppe "Europäische und Internationale Governance"

  • Fokus

    Die GraSP-Forschungsgruppe Europäische und Internationale Governance fokussiert auf Fragen des Regierens durch staatliche und nicht-staatliche Akteure im europäischen und internationalen Mehrebenensystem. Sie richtet sich an DoktorandInnen, deren Promotionen von Doris Fuchs und/oder Oliver Treib betreut werden. Ausgangspunkt bildet die Beobachtung, dass politische Entscheidungen in zunehmendem Maße an der Schnittstelle von nationaler und internationaler Politik und unter wachsender Mitwirkung privater Akteure getroffen werden. Ziel der Forschungsgruppe ist es, die Eigenheiten und Auswirkungen dieser entgrenzten und zunehmend „privatisierten“ Form der Politikgestaltung zu ergründen.
    Unter anderem stehen folgende Fragen im Mittelpunkt des Interesses: Wie beeinflussen internationale und europäische Rahmenbedingungen die nationale Politik und wie groß ist der verbleibende Handlungsspielraum des Nationalstaates auch in Zeiten von Globalisierung und Europäisierung? Welche Interessen, Ideologien und Strategien verfolgen nationale Akteure in Entscheidungsprozessen jenseits des Nationalstaates? Wie groß ist der Einfluss privater Akteure auf die Gestaltung öffentlicher Politik, auf welchen materiellen und diskursiven Ressourcen basiert ihr Einfluss und welche Auswirkungen hat die zunehmende Vermischung öffentlicher und privater Entscheidungsträger auf die Zurechenbarkeit politischer Verantwortlichkeit sowie die demokratische Legitimation und den materiellen Gehalt öffentlicher Politik?
    Die Forschungsgruppe ist hinsichtlich der verwendeten theoretischen Ansätze und methodischen Zugänge offen. Gewünscht ist generell eine überzeugende Verbindung von Theorie und Empirie über solide methodische Arbeit. In Ausnahmefällen können auch DoktorandInnen, die eine rein theoretische-konzeptionell oder methodisch fokussierte Dissertation bei Doris Fuchs und/oder Oliver Treib schreiben, Mitglieder der Gruppe werden.

  • Leitung

    Die Forschungsgruppe „Europäische und Internationale Governance“ wird von Prof. Dr. Thomas Dietz, Prof.‘in Doris Fuchs, Ph.D., Prof. Dr. Bernd Schlipphak und Prof. Dr. Oliver Treib geleitet.

  • Mitglieder