Seminare zur Fachdidaktik

Anmeldezeitraum im Wintersemester 2017/2018:   01.07.2017 - 15.09.2017

Die Anmeldung zu den fachdidakitschen Seminare erfolgt über das interne  Kursbuchungssystem  des Fachbereichs für Mathematik und Informatik.

  • MiRA

    Dozent: Raphael Weß

    Mathematik in realen Anwendungen

    Dieses Seminar richtet sich an Studierende, die ihre Kompetenzen im Bereich der Diagnose und der individuellen Förderung steigern und dabei die Möglichkeiten selbsterstellter Modellierungsaufgaben einmal in der Praxis erproben möchten.

    Sowohl in den Kernlehrplänen als auch in den Bildungsstandards wird Modellieren als eine der zentralen prozessbezogenen Kompetenzen im Mathematikunterricht aufgeführt. Modellierungsaufgaben eignen sich dabei insbesondere für den produktiven Umgang mit Heterogenität im Unterricht, indem sie je nach Vorkenntnissen, Interessen und Leistungsfähigkeit auf unterschiedlichen Niveaus bearbeitet werden können. In diesem Seminar sollen zunächst die theoretischen Grundlagen des Modellierens sowie der pädagogischen Diagnostik behandelt werden. Hierauf aufbauend entwickeln Sie eigene Aufgaben und erproben diese in mindestens zwei Projektsitzungen mit Schülerinnen und Schülern verschiedener Münsteraner Gymnasien. Das Seminar schließt mit einer theoriegeleiteten Praxisreflexion der beobachteten Lehr-Lern-Prozesse sowie der selbsterstellten Modellierungsaufgaben.

    Termine:

    Was?                                    Wann?                                                                        Wo?

    Theoriesitzungen              Donnerstags,  10-12 Uhr                                       Fl 321b

    Projektsitzungen               Termine werden noch bekannt gegeben.          SRZ (Räume werden noch bekannt gegeben)

    Reflexionssitzungen         Donnerstags,  10-12 Uhr                                       Fl 321b


    Weitere Informationen zum Ablauf sowie zu den Seminarinhalten finden Sie im Flyer.

  • DiWerS

    Dozentinnen: Corinna Hertleif und Elena Jedtke

    Digitale Werkzeuge in der Schule

    Dieses Seminar richtet sich an Studierende, die ihre Kompetenzen im Bereich der Diagnose und individuellen Förderung steigern und dabei die Möglichkeiten moderner Medien einmal in der Praxis erproben möchten.

    Das Seminar beginnt mit einem Theorieblock, in dem wir uns die theoretischen Grundlagen zu den Themen  Differenzierung und individuelle Förderung sowie den Grundvorstellungen der Ableitung aneignen. Zudem lernen wir wikibasierte Lernpfade kennen und sammeln erste eigene Erfahrungen in der Gestaltung solcher Lernpfade. Im Anschluss an die Theoriesitzung erarbeiten Sie in Kleingruppen eigenständig eigene Lernumgebungen zum Thema Ableitung, die sie anschließend in mindestens zwei Praxissitzungen mit Schülerinnen und Schülern der EF bzw. Q1 erproben. Während dieser Praxissitzungen liegt der Fokus auf der Diagnose eines von Ihnen gewählten Schwerpunkts. In der letzten Sitzung erfolgt dann eine Reflexion der erarbeiteten Materialien und der Beobachtungen.

    Termine:

    Was?                                    Wann?                                                                            Wo?

    Vorbesprechung               Freitag, 06.10.2017         14-16 Uhr                        Fl 321b

    Theoriesitzung                  Samstag, 07.10.2017     9-18 Uhr                           Fl 30

    Schulbesuche                   Termine werden noch bekannt gegeben.

    Reflexionssitzung             Freitag, 15.12.2017         14-18 Uhr                        Fl 321b

        

    Weitere Informationen zum Ablauf sowie zur Kooperationsschule finden Sie im Flyer.

  • DiMGeo

    Dozent: Hannes Stoppel

    Geometrie in der Sekundarstufe I und II

    Geometrie tritt immer wieder im Unterricht der Sekundarstufen I und II auf. Dabei dient sie nicht nur der Veranschaulichung von Zusammenhängen, sondern bietet die Möglichkeit des Begreifens von Strukturen, Erfassen von Beweisen und auch Einübung von Handfertigkeiten. Ferner steht die Geometrie über Vektoren und Matrizen in Verbindung mit der Algebra.

    In der heutigen Zeit lassen sich digitale Medien nicht mehr aus dem Unterricht der Geometrie wegdenken. Lehrkörper sowie Schülerinnen und Schüler können dabei aktiv mit der Software arbeiten.

    In aktuellen Schulbüchern der Sekundarstufe II finden sich auch Kegelschnitte und hyperbolische Figuren, wobei fundamentale thematische Hintergründe für den Unterricht eine Rolle spielen. Diese lassen sich im Unterricht mithilfe digitaler Medien oder sogar mithilfe (selbst erstellter) Modelle untersuchen.
    All die genannten Aspekte werden im Verlauf des Semesters im Seminar betrachtet. Exemplarisch wird der Einsatz digitaler Medien in praktischer Form studiert.

  • UplAn

    Dozent: Hartmut Planert

    Unterrichtsplanung und Analyse

    Das Seminar beinhaltet die Planung, Durchführung und Analyse von Mathematikunterricht. Bei der Vorbesprechung wird ein wöchentlich stattfindender Termin festgelegt, zu welchem die Unterrichtseinheiten am Hittorf Gymnasium Münster geplant werden.

Forschungsmethoden für das Praxissemester (Schwerpunkt SII)

Dozentin: Elena Jedtke

Dieses Seminar dient der Vorbereitung auf das Praxissemester im Studiengang Master of Education. Es bietet einen Einblick in die Arbeit von (Mathematik-)Didaktikern durch das Aufzeigen verschiedener Möglichkeiten für fachdidaktische Forschungsprojekte. Insgesamt wird so ein neuer Blickwinkel auf Schule und Unterricht gelegt, der zur systematischen Reflexion der späteren eigenen Unterrichtspraxis befähigt. Neben den Studienprojekten im Praxissemester bereitet das Seminar auch auf spätere Forschungstätigkeiten, beispielsweise im Rahmen der Masterarbeit, vor.

Für die Teilnahme an diesem Seminar ist eine Anmeldung über das Vorlesungsverzeichnis erforderlich. Sollten mehr Studierende an diesem Forschungsmethodenseminar teilnehmen wollen, als Plätze vorhanden sind, so werden die Plätze in der ersten Seminarsitzung vergeben.

Termine:

Dienstags, 14-16 Uhr im SRZ 204