Seminare zur Fachdidaktik

Anmeldezeitraum für das Sommersemester 2022: 21.01.2022 bis 28.01.2022

Die Anmeldung zu den fachdidakitschen Seminaren erfolgt über das LSF-Portal, weitere Informationen finden Sie auf folgender Website.

  • MiRA

    Dozent*innen: Jascha Quarder (Gruppe I), Dr. Katharina Kirsten & Jascha Quarder (Gruppe II)

    Mathematik in realen Anwendungen (digital) – Gruppe I bzw.
    Mathematik in realen Anwendungen – Gruppe II

    Dieses Seminar richtet sich an Studierende, die ihre Kompetenzen im Bereich der Diagnose und der individuellen Förderung steigern und dabei die Möglichkeiten selbsterstellter Modellierungsaufgaben in der Praxis erproben möchten.

    Modellierungsaufgaben eignen sich insbesondere für den produktiven Umgang mit Heterogenität im Unterricht, indem sie je nach Vorkenntnissen, Interessen und Leistungsfähigkeit auf unterschiedlichen Niveaus bearbeitet werden können. In diesem Seminar sollen zunächst die theoretischen Grundlagen des Modellierens sowie der pädagogischen Diagnostik behandelt werden. Hierauf aufbauend entwickeln wir eigene Aufgaben und erproben diese in mindestens zwei Projektsitzungen mit Schülerinnen und Schülern verschiedener Münsteraner Gymnasien. Das Seminar schließt mit einer theoriegeleiteten Praxisreflexion der beobachteten Lehr-Lern-Prozesse sowie der selbsterstellten Modellierungsaufgaben.

    Termine:

    Was?                                    Wann?                                                                        Wo?

    Theoriesitzungen             Montags,  10–12 Uhr  (Gruppe II)                       (voraussichtlich) APF 15.29

                                                 Dienstags, 10–12 Uhr (Gruppe I)                        (voraussichtlich) APF 15. 29

    Projektsitzungen              Termine werden noch bekannt gegeben.   

    Reflexionssitzungen        Montags,  10–12 Uhr (Gruppe II)                         (voraussichtlich) APF 15.29

                                                  Dienstags, 10–12 Uhr (Gruppe I)                        (voraussichtlich) APF 15.29

    Die Seminare werden zurzeit als Präsenz-Veranstaltung geplant. Sollten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung aktuellen Corona-Bestimmungen Präsenzveranstaltungen nicht erlauben, finden diese per WWUZoom statt.

    Weitere Informationen zum Ablauf sowie zu den Seminarinhalten finden Sie im Flyer.

  • DiWerS

    Dozentinnen: Dr. Katharina Kirsten

    Digitale Werkzeuge in der Schule

    Dieses Seminar richtet sich an Studierende, die ihre Kompetenzen im Bereich der Diagnose und individuellen Förderung steigern und dabei die Möglichkeiten digitaler Medien in der Praxis erproben möchten. Es handelt sich dabei um ein Seminar im Blended Learning-Format, d. h. der Workload wird auf Präsenzveranstaltungen und E-Learning aufgeteilt.

    Das Seminar beginnt mit einem Theorieblock, in dem wir uns die theoretischen Grundlagen zu den Themen Differenzierung und individuelle Förderung sowie inhaltliche Aspekte des Schwerpunktthemas aneignen. Zudem lernen wir wikibasierte Lernpfade kennen und sammeln erste eigene Erfahrungen in der Gestaltung solcher Lernpfade. Im Anschluss an diese Theoriesitzungen erarbeiten Sie in Kleingruppen eigenständig eigene Lernumgebungen zum Thementeilgebiet. Für die technische Umsetzung stehen Ihnen verschiedene kurze pragmatische Anleitungen und Beispiele zur Verfügung. Zudem sind die Dozierenden für Fragen aller Art erreichbar. Es wird kein technisches Vorwissen benötigt. Anschließend erproben Sie ihre Lernumgebung in zwei Praxissitzungen mit Schülerinnen und Schülern der Partnerschule. Während dieser Praxissitzungen liegt der Fokus auf der Diagnose eines von Ihnen gewählten Schwerpunkts. In der letzten Sitzung erfolgt dann eine Reflexion der erarbeiteten Materialien und der Beobachtungen.

    Termine der Präsenzveranstaltungen (zusätzlich E-Learning):

    Was?                                   Wann?                                                                         Wo?

    Theoriesitzung                Freitag, 01.04.2022, 14:00–17:00 Uhr             (voraussichtlich) APF 15.29

    Theoriesitzung                Samstag, 02.04.2022, 09:00–13:30 Uhr         (voraussichtlich) APF 15.29

    Theoriesitzung                Freitag, 08.04.2022, 14:00–18:00 Uhr             (voraussichtlich) APF 15.29

    Schulbesuche                 Termine werden noch bekannt gegeben.

    Reflexionssitzung          Freitag, 01.07.2022, 14:00–17:00 Uhr              (voraussichtlich) APF 15.29

    Das Seminar wird zurzeit als Präsenz-Veranstaltung geplant. Sollten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung aktuellen Corona-Bestimmungen eine Präsenzveranstaltung nicht erlauben, findet dieses per WWUZoom statt.    

    Weitere Informationen zum Ablauf sowie zur Kooperationsschule finden Sie im Flyer.

  • MiKo

    Dozentin: Melanie Kämmerer

    MiKo – Mathematik in interessanten Kontexten

    Dieses Seminar richtet sich an Studierende, die ihre Kompetenzen im Bereich der Diagnose und der individuellen Förderung steigern und dabei die Möglichkeiten selbsterstellter Modellierungsaufgaben in der Praxis erproben möchten.

    Modellierungsaufgaben eignen sich insbesondere für den produktiven Umgang mit Heterogenität im Unterricht, indem sie je nach Vorkenntnissen, Interessen und Leistungsfähigkeit auf unterschiedlichen Niveaus bearbeitet werden können. In diesem Seminar sollen zunächst die theoretischen Grundlagen des Modellierens sowie der pädagogischen Diagnostik behandelt werden. Dabei wird das persönliche Interesse als Einflussfaktor auf die Bearbeitung von Modellierungsaufgaben besonders betrachtet. In der folgenden Phase werden Modellierungsaufgaben erstellt, wobei die Auswahl der realen Kontexte auf der Basis der tatsächlichen Interessen der Lernenden, die an den Projektsitzungen teilnehmen, erfolgt. In den Projektsitzungen bearbeiten Lernende von Gymnasien/Gesamtschulen die Modellierungsaufgaben und werden dabei unter bestimmten Kriterien beobachtet. Anschließend folgt eine Reflexions-Phase mit einer theoriegeleiteten Praxisreflexion der beobachteten Lehr-Lehr-Prozesse und der selbsterstellten Modellierungsaufgaben.

    Termine:

    Was?                                   Wann?                                                                         Wo?

    Theoriesitzungen            Dienstags, 10–12 Uhr                                            (voraussichtlich) SRZ 17

    Projektsitzungen             Termine werden noch bekannt gegeben.

    Reflexionssitzungen        Dienstags, 10–12 Uhr                                          (voraussichtlich) SRZ 17

    Das Semiar zurzeit als Präsenz-Veranstaltung geplant. Sollten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung aktuellen Corona-Bestimmungen Präsenzveranstaltungen nicht erlauben, finden diese per WWUZoom statt.