Gewaltfreie Kommunikation

Die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) ist ein von Marshall Rosenberg entwickelter Kommunikations- und Konfliktlösungsprozess. Sie beschreitet einen Weg, mit unserer Sprache bewusster und verantwortungsvoller umzugehen. Statt zu fragen, „Wer ist schuld?“ oder „Wer hat recht?“ werden Sie angeregt, mit Ihrem Gegenüber in einen Wechsel zwischen eigenem, aufrichtigem Mitteilen und empathischem Zuhören zu gehen. Dabei ist die GFK keine Methode für schnelle Lösungen, sondern ein Prozess, um die Beziehung zu stärken und in Konflikten tragbare, nachhaltige Lösungen zu finden.

Die Basis des Prozesses bildet die Methode der 4 Schritte. Diese unterstützt uns,

  • uns von unseren Urteilen und Bewertungen zu lösen.
  • die Bedürfnisse hinter unseren Handlungen zu erkennen.
  • unsere Gefühle als inneren Wegweiser zu verstehen.
  • klare, erfüllbare Bitten zu formulieren.
  • ehrlich und aufrichtig für unsere Bedürfnisse einzustehen, ohne den anderen zu verurteilen oder verantwortlich zu machen.
  • unserem Gegenüber einfühlsam zuzuhören und seine Bedürfnisse zu verstehen.
  • Lösungen zu finden, die die Bedürfnisse aller Beteiligten berücksichtigen.

In diesem Seminar lernen Sie die Grundlagen der Gewaltfreien Kommunikation kennen und sammeln in praktischen Übungen an eigenen Beispielen erste Erfahrungen, wie sie die GFK anwenden und umsetzen können.

Inhalte im Überblick:

  • Grundannahmen der GFK
  • Wolfs- und Giraffensprache
  • Die 4 Schritte der Gewaltfreien Kommunikation in Theorie und Praxis (Beobachtung, Gefühl, Bedrüfnis, Bitte)
  • Empathisch zuhören
  • Wertschätzung ausdrücken

Methoden: kurze Impulsvorträge zum fachlichen Input, Einzel- und Kleingruppenübungen, Plenumsdiskussion, Reflexionsrunden

Trainerin: Maike Dohmann, Dipl. Ökonomin, international zertifizierte Trainerin für Gewaltfreie Kommunikation (CNVC)

Anmeldung

Es ist derzeit kein Termin verfügbar.