Bachelor of Science Informatik

Der Studiengang Bachelor of Science in Informatik vermittelt grundlegende Denkweisen und Kenntnisse über informatische Sachverhalte in möglichst großer Breite und auf möglichst hohem Niveau. Im Laufe des Studiums sollen die Fähigkeiten erworben werden, die zum Verständnis und zur Bearbeitung der verschiedensten Aufgabenstellungen im Bereich der Informationsverarbeitung und -technologie erforderlich sind. Dazu dienen Lehrinhalte aus den verschiedenen Bereichen der Theoretischen, Praktischen und Angewandten Informatik. Neben der reinen Wissensvermittlung werden auch praktische Fähigkeiten im Umgang mit informationstechnischen Systemen entwickelt, unter anderem in einem größeren Softwarepraktikum, in dem ein Projekt in Teamarbeit in den Phasen Analyse, Grob- und Feinspezifikation, Codierung, Validierung, Dokumentation und Präsentation bearbeitet wird.

Im Bachelorstudium werden Grundkenntnisse erworben, die Wissensfundierung und der Erwerb grundlegender Denkmuster haben Vorrang vor einer frühzeitigen Spezialisierung. Dennoch werden auch aktuelle Themen der Forschung und Anwendung einbezogen. Ziel ist es, die Grundlage für den Berufseinstieg in einer breiten Palette von Tätigkeitsfeldern in der Informationstechnologie oder für ein weiterführendes, enger spezialisiertes Masterstudium zu legen.

Eine tabellarische Übersicht veranschaulicht den typischen Studienverlauf des Bachelorstudiums.

Nebenfach

Durch das Studium eines Nebenfachs wird zudem ein Bezug zu anderen Disziplinen hergestellt. Für Studierende mit Studienbeginn vor dem Wintersemester 2014/15 sind als Nebenfächer im Bachelor of Science Informatik folgende Fächer wählbar: Mathematik, Biologie, Chemie und Physik. Diese haben einen Umfang von 40 LP. Hinzu kommen noch allgemeine Studien im Umfang von 13 LP.

Für Studierende, die Ihr Bachelorstudium ab dem Wintersemester 2014/15 beginnen, sind zusätzlich folgende Nebenfächer wählbar, die allerdings eine begrenzte Studienplatzanzahl haben: BWL, VWL und Philosophie.

Start ins Studium

Der Start ins Studium wird in Münster durch viele Zusatzangebote erleichtert.

  • Der Vorkurs Mathematik findet jedes Jahr im September statt und vermittelt einen ersten Eindruck über die Abläufe der mathematische Anteile im Informatikstudium. Viel wichtiger noch: Er bietet die Möglichkeit, die zukünftigen Mitstudierenden vorab kennenzulernen.
  • Die Orientierungswoche (kurz: O-Woche) für Studierende der Mathematik und Informatik wird jedes Jahr von der Fachschaft Mathematik und Informatik direkt vor Vorlesungsstart angeboten. Hier gibt es alle wichtigen organisatorischen Infos zum Studienstart – von „Bibliothek“ über „Stundenplanerstellung“ bis „ZIV“ – direkt aus Studierendenhand.
  • Das LearningCenter Informatik des Instituts für Informatik ist eine Anlaufstelle für Studienanfänger*innen der Informatik. Hier gibt es vielfältige Angebote und tutorielle Unterstützung, die den fachlichen Einstieg ins Informatikstudium erleichtern.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Bachelor of Science Informatik finden Sie auf den Internetseiten der Zentralen Studienberatung: