Bauer
© Julia Holtkötter

Professor Dr. Thomas Bauer

Professor für Islamwissenschaft und Arabistik

Publikationen

  • Bücher

    1. als Autor:

    • Das Pflanzenbuch des Abū Ḥanīfa ad-Dīnawarī. Inhalt, Aufbau, Quellen. Wiesbaden: Harrassowitz 1988.
    • Altarabische Dichtkunst. Eine Untersuchung ihrer Struktur und Entwicklung am Beispiel der Onagerepisode. Teil I: Studie. Teil II: Texte. 2 Bde. Wiesbaden: Harrassowitz 1992.
       
    • Liebe und Liebesdichtung in der arabischen Welt des 9. und 10. Jahrhunderts. Eine literatur- und mentalitätsgeschichtliche Studie des arabischen Ġazal. Wiesbaden: Harrassowitz 1998 (Diskurse der Arabistik Bd. 2).
    • Die Kultur der Ambiguität. Eine andere Geschichte des Islams. Berlin: Verlag der Religionen im Insel Verlag 2011.


    2. als Herausgeber:

    • Thomas Bauer, Lamya Kaddor, Katja Strobel (Hgg.): Islamischer Religionsunterricht: Hintergründe, Probleme, Perspektiven. Münster: Lit 2004 (Veröffentlichungen des Centrums für Religiöse Studien Münster, Bd. 1).
       
    • Thomas Bauer, Thorsten Gerald Schneiders (Hgg.): „Kinder Abrahams“: Religiöser Austausch im lebendigen Kontext. Festschrift zur Eröffnung des Centrums für Religiöse Studien. Münster: Lit 2005 (Veröffentl. des Centrums für Religiöse Studien Münster, Bd. 2).
       
    • Thomas Bauer, Ulrike Stehli-Werbeck (Hgg.): Alltagsleben und materielle Kultur in der arabischen Sprache und Literatur. Festschrift für Heinz Grotzfeld zum 70. Geburtstag. Wiesbaden: Harrassowitz 2005 (AKM. LV,1).
       
    • Thomas Bauer, Angelika Neuwirth (Hgg.):  Ghazal as World Literature I: Transformations of a Literary Genre. Beirut: Orient-Institut 2005 (Beiruter Texte und Studien, Bd. 89).

  • Aufsätze

    • Die Pflanzensystematik der Araber. In: XXV. Deutscher Orientalistentag vom 8. bis 13.4.1991 in München: Vorträge. Hrsg. von Cornelia Wunsch. Stuttgart: Steiner 1994 (ZDMG Suppl. 10), S. 108-117.

      Arabische Übersetzung (F. Naʿnāʿ) u.d.T. at-Taṣawwur al-minhaǧī li-n-nabāt ʿinda l-ʿArab al-qudamāʾ. In: al-ʿAqīq (al-Madīna) 25/26 (1999), S. 119-132.
    • Muzarrids Qaṣīde vom reichen Ritter und dem armen Jäger. In: Festschrift Ewald Wagner zum 65. Geburtstag. Hrsg. von Wolfhart Heinrichs und Gregor Schoeler. Bd. 2: Studien zur arabischen Dichtung. Beirut: Steiner 1994 (Beiruter Texte und Studien Bd. 54), S. 42-71.
    • Formel und Zitat: Zwei Spielarten von Intertextualität in der altarabischen Dichtung. In: Journal of Arabic Literature 24 (1993), S. 117-138.

      Arabische Übersetzung (F. Naʿnāʿ) u.d.T. aṣ-Ṣīġa wa-l-iqtibās: Lawnān min at-tanāṣṣ fī š-šiʿr al-ʿArabī al-qadīm. In: al-Bayān (al-Kuwayt) 362 (2000), S. 17-34.

      Arabische Übersetzung (M. Rabābiʿa) u.d.T.: al-Qālib aṣ-ṣīġī wa-l-iqtibās: Nawʿān min al-laʿb at-tanāṣī fī š-šiʿr al-ǧāhilī. In: Mūsā Rabābiʿa: Marāyā l-istišrāq al-almānī al-muʿāṣir. Amman 1429/2009, S. 39-70.
    • Wie fängt man eine Qaṣīde an? Formelhafte und nichtformelhafte Nasīb-Einleitungsverse. In: Zeitschrift für Arabische Linguistik 25 (1993), S. 50-75.

      Arabische Übersetzung (M. Rabābiʿa) u.d.T.: Kayfa tabdaʾ al-qaṣīda? In: Mūsā Rabābiʿa: Marāyā l-istišrāq al-almānī al-muʿāṣir. Amman 1429/2009, S. 73-110.
       
    • Artikel al-Samawʾal b. ʿĀdiyā. In: The Encyclopaedia of Islam. New Edition. Vol. VIII. Leiden: Brill 1995, S. 1041-1042.
    • Arabic Writing. In: The World’s Writing Systems. Ed. by Peter T. Daniels and William Bright. New York: Oxford University Press 1996, S. 559-564.
    • Das arabische Schriftsystem. In: Schrift und Schriftlichkeit. Ein interdisziplinäres Handbuch internationaler Forschung. Hrsg. von H. Günther und O. Ludwig. Berlin, New York: De Gruyter 1996, 2. Halbband, S. 1433-1436.
    • Die schriftliche Sprache im Arabischen. In: Ebd., S. 1483-1490.
    • Raffinement und Frömmigkeit. Säkulare Poesie islamischer Religionsgelehrter der späten Abbasidenzeit. In: Asiatische Studien 50 (1996), S. 275-295.
    • Artikel (1) ʿAbīd ibn al-Abraṣ, (2) ʿAlqama ibn ʿAbada, (3) ʿĀmir ibn al-Ṭufayl, (4) ʿAmr ibn Maʿdīkarib, (5) ʿAntara ibn Shaddād, (6) al-Aʿshā Maymūn ibn Qays, (7) Aʿshā Bāhila, (8) Bishr ibn Abī Khāzim, (9) Durayd ibn al-Ṣimma, (10) Ḥātim al-Ṭāʾī, (11) Hind bint al-Khuṣṣ, (12) Jāhiliyya, (13) Jirān al-ʿAwd al-Numayrī, (14) Kaʿb ibn Zuhayr, (15) Labīd ibn Rabīʿa al-ʿĀmirī, (16) Mālik ibn Nuwayra, (17) Muʿallaqāt, (18) al-Muhalhil ibn Rabīʿa, (19) al-Mutanakhkhal, (20) al-Muraqqish al-Akbar, (21) al-Muraqqish al-Aṣghar, (22) al-Mutalammis, (23) Mutammim ibn Nuwayra, (24) Qays ibn al-Khaṭīm, (25) Rabīʿa ibn Maqrūm, (26) al-Rāʿī al-Numayrī, (27) al-Samawʾal, (28) al-Shamardal, (29) al-Shammākh, (30) Ṭarafa ibn al-ʿAbd, (31) Umayya ibn Abī l-Ṣalt in: Encyclopaedia of Arabic Literature. Ed. Julie Scott Meisami and Paul Starkey. 2 Bde. London, New York: Routledge 1998.
    • Al-ʿAbbās ibn al-Aḥnaf: Ein literaturgeschichtlicher Sonderfall und seine Rezeption. In: Wiener Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes 88 (1998), S. 65-107.
    • Verben und Textpartikeln in altarabischen narrativen Texten. In: Tempus und Aspekt in den semitischen Sprachen. Jenaer Kolloquium zur semitischen Sprachwissenschaft. Hrsg. von Norbert Nebes. Wiesbaden: Harrassowitz 1999, S. 9-22.
    • Todesdiskurse im Islam. In: Asiatische Studien 53 (1999), S. 5-16.
       
    • Artikel ʿUrwa b. Ḥizām. In: The Encyclopaedia of Islam. New Edition. Vol. X. Leiden: Brill 2000, S. 908-909.
    • Islamische Totenbücher. Entwicklung einer Textgattung im Schatten al-Ġazālīs. In: Stefan Leder et al. (Hgg.): Studies in Arabic and Islam. Proceedings of the 19th Congress, Union Européenne des Arabisants et Islamisants, Halle 1998. Leuven: Peeters 2002 (Orientalia Lovaniensia Analecta. 108.), S. 421-436.
    • Ibrāhīm al-Miʿmār: Ein dichtender Handwerker aus Ägyptens Mamlukenzeit. In: ZDMG 152 (2002), S. 63-93.
    • Artikel ʿIfrīt und Insanity. In: Encyclopaedia of the Qurʾān. Ed. Jane Dammen McAuliffe. Vol. 2. Leiden-Boston: Brill 2002, S. 486f., 539-541.
    • Literarische Anthologien der Mamlukenzeit. In: S. Conermann, A. Pistor-Hatam (Hgg.): Die Mamluken. Studien zu ihrer Geschichte und Kultur. Zum Gedenken an Ulrich Haarmann (1942-1999). Hamburg 2003 (Asien und Afrika, Bd. 7), S. 71-122.
    • Die Leiden eines ägyptischen Müllers: Die Mühlen-Maqāme des Ibrāhīm al-Miʿmār (st. 749/1348). In: Anke I. Blöbaum et al. (Hgg.): Ägypten – Münster. Kulturwissen-schaftliche Studien zu Ägypten, dem Vorderen Orient und verwandten Gebieten (Festschrift Erhart Graefe). Wiesbaden: Harrassowitz 2003, S. 1-16.
    • Die Dichter Hārūn ar-Rašīds. In: Wolfgang Dreßen et al. (Hgg.): Ex Oriente. Isaak und der weiße Elefant. Bagdad-Jerusalem-Aachen. Eine Reise durch drei Kulturen um 800 und heute. 3 Bde. Aachen, Mainz: Philipp von Zabern 2003, Bd. 1, S. 168-181.
    •  „Abraham ist mein Väterchen“. Eine Auswahl aus den „Dichtungen des Morgenlandes“ von Georg Friedrich Daumer. In: Th. Bauer, Th. G. Schneiders (Hgg.): „Kinder Abrahams“: Religiöser Austausch im lebendigen Kontext. Münster: Lit Verlag 2005, S. 97-138.
    • Das Nilzaǧal des Ibrāhīm al-Miʿmār. Ein Lied zur Feier des Nilschwellenfestes. In: Th. Bauer, U. Stehli-Werbeck (Hgg.): Alltagsleben und materielle Kultur in der arabischen Sprache und Literatur. Festschrift für Heinz Grotzfeld zum 70. Geburtstag. Wiesbaden: Harrassowitz 2005, S. 69-88.
    • Rhetorik: Arabische Kultur. In: Gert Ueding (Hg.): Rhetorik. Begriff – Geschichte – Internationalität. Tübingen: Niemeyer 2005, S. 283-300 (= Gert Ueding [Hg.]: Historisches Wörterbuch der Rhetorik. Tübingen 1992ff., Bd. 8 (2007), Sp. 111-137).
    • Thomas Bauer, Angelika Neuwirth: Introduction. In: Th. Bauer, A. Neuwirth (Hgg.): Ghazal as World Literature I: Transformations of a Literary Genre. Beirut 2005, S. 9-31.
    • Religion und Klassisch-Arabische Literatur. In: A. Pflitsch, B. Winckler (Hgg.): Poetry’s Voice – Society’s Norms. Wiesbaden: Reichert 2006, S. 13-29.
    • Encyclopedia of Islam, Three. Hg. Gudrun Krämer u.a., Leiden, Boston: Brill 2007: Sectional Editor (Arabic Literature and Linguistics) und Artikel Abū Ḥafṣ al-Shiṭranjī (2007-2, S. 43), Abū Misḥal (2007-2, S. 57f.), Abū l-Ṭayyib al-Lughawī (2007-2, S. 60f.), Abū Ziyād al-Kilābī (2007-2, S. 64f.), al-ʿAmīdī (2008-1, S. 138-139), ʿAmr ibn Maʿdīkarib (2009-2, S. 83 f.), Anthologies: Arabic Literature, Post-Mongol Period (2007-1, S. 124-128), al-Āthārī (2009-2, S. 119f.), al-Azharī, Zayn al-Dīn (2008-1, S.176-178).
    • Jamāl al-Dīn Ibn Nubātah und al-Nawājī. In: Joseph E. Lowry, Devin J. Stewart: Essays in Arabic Literary Biography. Wiesbaden: Harrassowitz 2009, S. 184-202, 321-331.
    • The Relevance of Early Arabic Poetry for Qur’anic Studies Including Observations on Kull and on Q 22:27, 26:225, and 52:31. In: Angelika Neuwirth u.a. (Hg.): The Qur’ān in Context.Historical and Literary Investigations into the Qur’ānic Milieu. Leiden: Brill 2010, S. 699-732.
    • Normative Ambiguitätstoleranz im Islam. In: Nils Jansen, Peter Oestmann (Hg.): Gewohnheit. Gebot. Gesetz. Normativität in Geschichte und Gegenwart: eine Einführung. Tübingen: Mohr Siebeck 2011, S. 155-180.
    • Die Poesie des Terrorismus. In: Andreas K. W. Meyer (Hg.): Siebenjahrbuch Deutsche Oper Berlin MMIV-MMXI. Berlin: Nicolaische Verlagsbuchhandlung 2011, S. 123-127.
    • Musterschüler und Zauberlehrling: Wieviel Westen steckt im modernen Islam? In: Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 31 (2012), S. 73-83.
    • “Ayna hādhā min al-Mutanabbī!” Toward an Aesthetics of Mamluk Literature. In: Mamlūk Studies Review 17 (2013), S. 5-22.
    • Islam und "Homosexualität". In: Thomas Bauer, Bertold Höcker, Walter Homolka, Klaus Mertes: Religion und Homosexualität. Göttingen: Wallstein 2013, S. 71-89.
    • Adab and Islamic scholarship after the "Sunni revival". In: The Encyclopaedia of Islam Three. 2013-3. Leiden, Boston 2013, p.38-42.
    • Dignity at Stake: Mujūn epigrams by Ibn Nubāta (686-768/1287-1366) and his contemporaries. In: Adam Talib, Marlé Hammond, Arie Schippers (eds.): The Rude, the Bad and the Bawdy. Essays in honour of Professor Geert Jan van Gelder. Cambridge: Gibb Memorial Trust 2014, S. 160-185.
    • The Islamization of Islam. In: Joanna Witkowska, Uwe Zagratzki (eds.): Ideological Battlegrounds – Constructions of Us and Them Before and After 9/11. Vol. 1: Perspectives in Literatures and Cultures. Newcastle upon Tyne: Cambridge Scholars Publishing 2014, S. 1-15.
    • Male-Male Love in Classical Arabic Poetry. In: E . L . Mccallum and Mikko Tuhkanen (eds.): The Cambridge History of Gay and Lesbian Literature. Cambridge: Cambridge University Press 2014, S. 107-124.
    • Der Islam im europäischen Gedächtnis. In: Claudia Schmidt-Hahn (Hrsg.): Islam verstehen - Herausforderungen für Europa. Disputationes 2014. Innsbruck, Wien, Bozen, 2015, S. 26-32.
    • al-Ḥammāmī. In: The Encyclopaedia of Islam Three. 2016-2. Leiden, Boston 2016, p.144-145.
    • Ambiguität in der klassischen arabischen Rhetoriktheorie. In: Oliver Auge, Christiane Witthöft (Hrsg.): Ambiguität im Mittelalter: Formen zeitgenössischer Reflexion und interdisziplinärer Rezeption. Berlin/Boston: Walter de Gruyter 2016, S. 21-45.
    • Abū l-Ḥusayn Yaḥyā al-Jazzār. In: The Encyclopaedia of Islam Three. 2016-4. Leiden, Boston 2016, p.140-143.
  • Rezensionen

    • in: Zeitschrift für Arabische Linguistik, Der Islam, Mamluk Studies Review, Wiener Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes u. a. 

  • Sonstige Herausgebertätigkeiten

    • The Encyclopaedia of Islam Three. Sectional Editor.
    • Al-Masāq. Islam and the Medieval Mediterranean. Mitglied des Editorial Boards.
    • Journal of Arabic Literature. Mitglied des Editorial Board.
    • Der Islam. Journal of the History and Culture of the Middle East. Mitglied des Advisory Board.