Ringvorlesung Musik und Religion
Plakat der Ringvorlesung Musik und Religion
© Staatsbibliothek zu Berlin – PK, Abteilung Historische Drucke, Signatur: Libri impr. rari qu. 189 (a)

Die Ringvorlesung des Exzellenzclusters Religion und Politik der Universität Münster steht im Sommersemester 2017 unter dem Motto Musik und Religion. Am 2. Mai sprach Prof. Thomas Bauer über "Das deutsche Kunstlied zwischen Religion und Bürgerlichkeit".

Zwei weitere Veranstaltungen der Reihe sind von besonderem Interesse für IslamwissenschaftlerInnen: der Vortrag des Musikwissenschaftlers Prof. Ralf Martin Jäger zur "Musik im Kontext des Islam" am 20. Juni und das Konzert des Istanbuler Ensemble Ayangil mit Musik aus der osmanischen Tradition eine Woche später. Das detaillierte Programm sowie weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Exzellenzclusters.

Vertretung Prof. Oberauer

Im Sommersemester 2017 hat Prof. Norbert Oberauer ein Forschungsfreisemester. Er wird von Dr. Hatem Elliesie, MLE, von der Abteilung Recht und Ethnologie des Max-Planck-Instituts für ethnologische Forschung in Halle (Saale) vertreten. Seine Lehrveranstaltungen für BA- und MA-Studierende finden Sie im HISLSF und im Vorlesungsverzeichnis des Instituts.

Zertifikat DaFZ für MA-studierende

Für Studierende des MA Islamwissenschaft und Arabistik gibt es an der WWU jetzt eine Möglichkeit, parallel zum Masterstudium ein Zertifikat Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache zu erwerben, um so z.B. im Rahmen der Flüchtlingshilfe oder als DeutschlehrerIn im Ausland arbeiten zu können. Da im Fach Islamwissenschaft und Arabistik keine systematische Einführung in die Sprachwissenschaft vorgesehen ist, müssen InteressentInnen ohne germanistische Vorbildung diese Kenntnisse nachholen. Dies geschieht durch ein extra für diese Studierenden neu einzurichtendes Modul „Neuphilologische Grundlagen“ (bestehend aus drei Lehrveranstaltungen), das sie zusätzlich und vor Aufnahme des regulären DaFZ-Studiums absolvieren.

Die Plätze sind begrenzt und es gibt ein Auswahlverfahren, für das MA-Studierende der Islamwissenschaft und Arabistik sich mit einem Sonderantrag bewerben müssen. Die Koordinatoren des Zertifikats Deutsch als Fremd-/Zweitsprache prüfen die Bewerbungen einzeln und legen dann in Abhängigkeit von den individuellen Vorkenntnissen der Studierenden fest, welche zwei Lehrveranstaltungen neben der obligatorischen Lehrveranstaltung „Einführung in die germanistische Sprachwissenschaft“ für dieses Modul sinnvollerweise noch belegt werden sollen.
Detaillierte Informationen und AnsprechpartnerInnen finden Sie hier.

Programm des Career Service
Logo-careerservice-web-s