Exkursion des Instituts nach Kairo im Februar 2018
Imag3783
© Halil Alegöz

Das Institut veranstaltet im Februar 2018 eine 9-tägige Exkursion nach Kairo. Der thematische Schwerpunkt wird auf der Stadtgeschichte Kairos liegen, die anhand der vielen außerordentlich gut erhaltenen oder restaurierten Moscheen, Madrasas, Mausoleen und Festungsbauten nachvollziehbar ist. Mitfahren können Studierende aller Semester, die im Wintersemester 2017/18 im BA-Studiengang Islamwissenschaft/Arabistik oder im MA-Studiengang Islamwissenschaft und Arabistik eingeschrieben sind und regelmäßig die Lehrveranstaltungen ihres Studiengangs besuchen. Bewerbungsfrist ist der 09.07.2017. Nähere Informationen zur Exkursion und zur Bewerbung für eine Teilnahme finden Sie in der PDF 2018 Ausschreibung Exkursionkairo

Gastvortrag “Regulating Islam in Singapore: Techniques and Tensions”

Am Donnerstag, den 29.06.2017 um 18 Uhr (s.t.) hält Jaclyn L. Neo, die Assistant Professorin für Rechtswissenschaften an der National University of Singapore (NUS), einen Vortrag mit dem Titel "Regulating Islam in Singapore: Techniques and Tensions" im Hörsaal J1 des Juridicums. Vor dem Hintergrund von Singapurs Verfassungsregelung untersucht Neo die regulatorischen Modi und Strategien, die eingesetzt sind, um das Verhalten der religiösen Wählerschaft zu beeinflussen und zu verändern, um das gewünschte Ergebnis des Staates zu erreichen.

Ringvorlesung Musik und Religion
Plakat der Ringvorlesung Musik und Religion
© Staatsbibliothek zu Berlin – PK, Abteilung Historische Drucke, Signatur: Libri impr. rari qu. 189 (a)

Die Ringvorlesung des Exzellenzclusters Religion und Politik der Universität Münster steht im Sommersemester 2017 unter dem Motto Musik und Religion.

Von besonderem Interesse für IslamwissenschaftlerInnen sind zwei Veranstaltungen aus der Reihe: "Musik im Kontext des Islam - zwischen Moschee und Derwisch-Bruderschaft" ist das Thema des Vortrags des Musikwissenschaftlers Prof. Ralf Martin Jäger am 20. Juni. Passend dazu gibt das Istanbuler Ensemble Ayangil am 27. Juni ein Konzert mit Musik aus der osmanischen Tradition. Das detaillierte Programm sowie weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Exzellenzclusters.

Vertretung Prof. Oberauer

Im Sommersemester 2017 hat Prof. Norbert Oberauer ein Forschungsfreisemester. Er wird von Dr. Hatem Elliesie, MLE, von der Abteilung Recht und Ethnologie des Max-Planck-Instituts für ethnologische Forschung in Halle (Saale) vertreten. Seine Lehrveranstaltungen für BA- und MA-Studierende finden Sie im HISLSF und im Vorlesungsverzeichnis des Instituts.

Zertifikat DaFZ für MA-studierende

Für Studierende des MA Islamwissenschaft und Arabistik gibt es an der WWU jetzt eine Möglichkeit, parallel zum Masterstudium ein Zertifikat Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache zu erwerben, um so z.B. im Rahmen der Flüchtlingshilfe oder als DeutschlehrerIn im Ausland arbeiten zu können. Da im Fach Islamwissenschaft und Arabistik keine systematische Einführung in die Sprachwissenschaft vorgesehen ist, müssen InteressentInnen ohne germanistische Vorbildung diese Kenntnisse nachholen. Dies geschieht durch ein extra für diese Studierenden neu einzurichtendes Modul „Neuphilologische Grundlagen“ (bestehend aus drei Lehrveranstaltungen), das sie zusätzlich und vor Aufnahme des regulären DaFZ-Studiums absolvieren.

Die Plätze sind begrenzt und es gibt ein Auswahlverfahren, für das MA-Studierende der Islamwissenschaft und Arabistik sich mit einem Sonderantrag bewerben müssen. Die Koordinatoren des Zertifikats Deutsch als Fremd-/Zweitsprache prüfen die Bewerbungen einzeln und legen dann in Abhängigkeit von den individuellen Vorkenntnissen der Studierenden fest, welche zwei Lehrveranstaltungen neben der obligatorischen Lehrveranstaltung „Einführung in die germanistische Sprachwissenschaft“ für dieses Modul sinnvollerweise noch belegt werden sollen.
Detaillierte Informationen und AnsprechpartnerInnen finden Sie hier.

Programm des Career Service
Logo-careerservice-web-s