Praktikumsdatenbank

Sowohl im BA- als auch im MA-Studiengang können Studierende ein fachbezogenes Praktikum anrechnen lassen. Viele Studierende nutzen diese Möglichkeit, erste praktische Erfahrungen zu sammeln und damit ihr persönliches Profil im Hinblick auf eine spätere berufliche Tätigkeit zu schärfen. Die Kontaktdaten möglicher Praktikumsgeber aus den Feldern Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur etc. haben wir in einer Praktikumsdatenbank zusammengestellt.

Career Service der WWU

Für Studierende und AbsolventInnen der WWU bietet der Career Service  ein umfangreiches Angebot um zum Beispiel Bewerbungstrategien zu erlernen und zu optimieren. Es bietet außerdem diverse Unterstützungsmöglichkeiten sich auf Praktika vorzubereiten oder aber um Kontakte mit potentiellen Arbeitgebern aufzubauen. Alle Veranstaltungen im Sommersemester 2017 finden Sie im Semesterprogramm.

Zertifikat Deutsch als Fremd-/Zweitsprache

Für Studierende des MA Islamwissenschaft und Arabistik gibt es an der WWU jetzt eine Möglichkeit, parallel zum Masterstudium ein Zertifikat Deutsch als Fremdsprache/Zweitsprache zu erwerben, um so z.B. im Rahmen der Flüchtlingshilfe oder als DeutschlehrerIn im Ausland arbeiten zu können. Da im Fach Islamwissenschaft und Arabistik keine systematische Einführung in die Sprachwissenschaft vorgesehen ist, müssen InteressentInnen ohne germanistische Vorbildung diese Kenntnisse nachholen. Dies geschieht durch ein extra für diese Studierenden neu einzurichtendes Modul „Neuphilologische Grundlagen“ (bestehend aus drei Lehrveranstaltungen), das sie zusätzlich und vor Aufnahme des regulären DaFZ-Studiums absolvieren.

Die Plätze sind begrenzt und es gibt ein Auswahlverfahren, für das MA-Studierende der Islamwissenschaft und Arabistik sich mit einem Sonderantrag bewerben müssen. Die Koordinatoren des Zertifikats Deutsch als Fremd-/Zweitsprache prüfen die Bewerbungen einzeln und legen dann in Abhängigkeit von den individuellen Vorkenntnissen der Studierenden fest, welche zwei Lehrveranstaltungen neben der obligatorischen Lehrveranstaltung „Einführung in die germanistische Sprachwissenschaft“ für dieses Modul sinnvollerweise noch belegt werden sollen.
Detaillierte Informationen und AnsprechpartnerInnen finden Sie hier.