Elektroniker*in
Fachrichtung Geräte und Systeme

Dein Beruf

Im Team mit unseren Fachangestellten arbeitest Du in den Elektronikwerkstätten und Laboren unterschiedlicher Fachbereiche. Hier lernst Du verschiedene elektrische und elektronische Komponenten kennen und wirst nach einer Einarbeitungsphase eigenverantwortlich die Inbetriebnahme und Instandhaltung der elektrischen Anlagen übernehmen.

Stationen und Inhalte Deiner Ausbildung

Zu Beginn Deiner dreieinhalbjährigen Ausbildung erhältst Du eine umfangreiche Einarbeitungsphase im Bereich der Feinmechanik, bei der Du mechanische Grundlagen wie Feilen, Drehen, Bohren, oder Fräsen erlernst und Deine handwerklichen Fertigkeiten weiter ausbauen kannst. Schon bald übernimmst Du eigenständig die Reparatur von Geräten aus der Lehre sowie den verschiedenen Experimentierlaboren und bist mit dem Zusammenbauen von elektronischen Komponenten oder dem Gerätegehäusebau vertraut. Auch die Konfektionierung spezieller Kabel für den Einsatz im Labor stellt für Dich keine Schwierigkeit dar.

Im Rahmen unterschiedlicher Projektarbeiten kannst Du Dir Schritt für Schritt ein Fachwissen in den Bereichen der Analog- und Digitaltechnik, der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik sowie der Hardwaretechnik aneignen. So erhältst Du unter anderem die Möglichkeit, rechnergestützt verschiedene Schaltpläne und Platinen-Layouts zu erstellen sowie Anlagen mithilfe sogenannter speicherprogrammierbarer Steuerungen (SPS) zu automatisieren. Nutze Deine Chance und erwerbe erste Grundlagen der IT, beispielsweise im Bereich Installation, Reparatur oder Software.


Was Du mitbringen solltest

  • Neben einem guten Hauptschulabschluss sollten Deine Noten in Mathe, Physik und Englisch auf ein erkennbares Interesse für den Ausbildungsberuf hinweisen.
  • Dein analytisches und logisches Denkvermögen sowie Dein technisches Verständnis unterstützen Dich bei der Fehlersuche anstehender Reparaturen, als auch im handwerklichen Umgang mit elektronischen Komponenten.
  • Genauigkeit und eine gewissenhafte Arbeitsweise unterstützen Dich nicht nur bei der Herstellung von technischen Geräten, sondern haben im täglichen Umgang mit ihnen stets höchste Priorität.
  • Deine Teamfähigkeit sowie Deine gut ausgeprägten Kommunikationsfähigkeiten bereichern die Arbeit im Team sowie den Umgang mit unseren Kunden.
  • Räumliches Vorstellungsvermögen, Kreativität und die Bereitschaft sich in neue, komplexe Problemstellungen einzuarbeiten helfen Dir dabei, die anstehenden Projektarbeiten voran zu bringen.

Ausbildende Einrichtungen & theoretische Ausbildung

Die praktische Ausbildung an der WWU absolvierst Du in den Elektronikwerkstätten und Laboren der Fachbereiche:

  • BE Geowissenschaften
  • Institut für Mineralogie
  • Institut für Kernphysik
  • Institut für Physikalische Chemie
  • Institut für Botanik
  • Zentrum für Informationsverarbeitung
  • Physikalisches Institut

Die theoretische Ausbildung findet an zwei Tagen pro Woche am Hans- Böckler-Berufskolleg  in Münster statt.

Dauer der Ausbildung/Verkürzungsmöglichkeit

Die Ausbildung dauert 3 1/2 Jahre. Eine Verkürzung auf 3 Jahre ist bei Auszubildenden mit Fachoberschulreife oder besonders guten Leistungen während der Ausbildung und in der Berufsschule möglich.

Fragen zur Ausbildung?

Westfälische Wilhelms-Universität
(WWU) Münster
Abteilung Personalentwicklung
ausbildung.uni-muenster.de