Studienverlauf

Der binationale Aufbau des Masterstudiums
Masterlogo

Das Masterstudium dauert insgesamt vier Semester. Die ersten beiden Semester werden in Nijmegen studiert, das zweite Studienjahr findet in Münster statt. Während der gesamten zwei Jahre studieren deutsche und niederländische Studierende gemeinsam. Die Studierenden werden zudem im gesamten Zeitraum von deutschen und niederländischen Dozenten unterrichtet, die bereits seit Jahren erfolgreich zusammenarbeiten. Auch bei der Masterarbeit, die im vierten Semester geschrieben wird, findet die Betreuung durch ein binationales Team statt. Am Ende des erfolgreichen Studiums erhalten die Studierenden einen binationalen Abschluss in Form eines Joint Degree.

Die multidisziplinären Inhalte des Studiums

Die Studierenden des Masterstudiengangs „Niederlande-Deutschland-Studien“ durchlaufen ein abwechslungsreiches Studium, durch das sie Einblick in verschiedene Bereiche der grenzüberschreitenden Kooperation erhalten und ihre berufliche Flexibilität erhöhen. Im Mittelpunkt des Studiums stehen Lehrveranstaltungen zu sich wechselseitig ergänzenden Fachgebieten, die die Studierenden adäquat auf die Anforderungen des Berufslebens vorbereiten:

  •     Unternehmenskommunikation
  •     Geschichte und Politik
  •     Interkulturalität
  •     Wirtschaft und Recht

Neben diesen Fachgebieten werden im Bereich Spracherwerb die vorhandenen Fremdsprachenkompetenzen der Studierenden sowohl fachwissenschaftlich als auch berufsorientierend erweitert. Um den Studierenden einen intensiven Einblick in die Praxis grenzüberschreitender Zusammenarbeit zu geben und ihren späteren Berufseinstieg zu erleichtern, sieht der Masterstudiengang darüber hinaus ein mehrwöchiges Praktikum im grenzüberschreitenden Kontext sowie dessen Aufarbeitung und kritische Reflexion vor. Am Ende des Studiums steht die Masterarbeit, die im Rahmen eines Forschungskolloquiums betreut wird.

Wirtschaft und Recht Geschichte und Politik
Interkulturalität Unternehmenskommunikation
Sprachpraxis Praktikum