2014 Wie Macht Ihr Das 800 400

Religionspädagogische Veranstaltung des Christlich-Islamischen Forums am 06.11.2014.    
Ausgewählte Themen für den evangelischen, islamischen und katholischen Religionsunterricht.

„Wie macht ihr das eigentlich?“ Eine Frage, die gerade seit der Einführung des bekenntnisorientierten islamischen Religionsunterrichtes in Nordrhein-Westfalen noch mehr an Bedeutung gewonnen hat. Katholische, evangelische und muslimische Religionslehrer/innen suchen mehr denn je das Gespräch und den Austausch.
 
Das im letzten Jahr gegründete „Christlich-Islamische Forum – Religionspädagogik“, das ebenfalls dem interreligiösen Austausch von Religionslehrkräften dient, möchte daher auch in diesem Jahr den Kreis für Lehramtsstudierende und Religionslehrer/innen öffnen, um Inhalte und Materialien des Religionsunterrichts zu vergleichen und voneinander lernen zu können. In diesem Zusammenhang veranstaltet das Zentrum für Islamische Theologie (WWU Münster) am 06.11.2014 in Kooperation mit der Katholisch-Theologischen Fakultät (WWU Münster) und dem Comenius Institut (Ev. Arbeitsstätte für Erziehungswissenschaften e.V., Münster) Anfang November eine Lehrerfortbildung.
 
Bereits bei der letztjährigen Lehrerfortbildung war das Interesse der Lehrkräfte an der jeweils anderen Religion deutlich spürbar. Der Schwerpunkt der diesjährigen Lehrerfortbildung liegt einerseits auf der Betrachtung interreligiöser Kapitel in Schulbüchern für den Religionsunterricht und andererseits auf dem Blick in die Unterrichtspraxis und dem Vergleich von didaktischen Umsetzungsmöglichkeiten ausgewählter Themen im islamischen, evangelischen und/oder katholischen Religionsunterricht. 
 
Die Fortbildung wird durch zwei Hauptreferate eingeleitet. Dunja el Missiri (PH Weingarten) wird einen Überblick darüber geben, wie der Islam in christlichen Unterrichtswerken dargestellt wird. Dr. Werner Haußmann (Friedrich-Alexander-Universität Nürnberg) wird daraufhin die Darstellung des Christentums in islamischen Unterrichtswerken beleuchten.
Nach der Mittagspause haben die Teilnehmer/innen die Möglichkeit, an Workshops zu Themen des Religionsunterrichts teilzunehmen. Die Workshops werden jeweils von einer/m muslimischen und einer/m christlichen Referenten/in geleitet. Dort werden Unterrichtsstunden vorgestellt. Die Teilnehmer/innen können anschließend die beiden Unterrichtsstunden vergleichen und darüber diskutieren, was islamischen von christlichem Religionsunterricht verbindet oder unterscheidet.
 
Es handelt sich um eine gezielte Fortbildung für Fachexperten zu der wir Studierende der Religionslehre und Religionslehrkräfte herzlich einladen.
 
Nähere Informationen zu den Referenten, zum Programmablauf und zur Anmeldung finden Sie hier.