Ringvorlesung im WS 2014/15
Zeitgenössische islamische Diskurse

Montags, 14:00-16:00 Uhr
Ort: Orléans-Ring 12 - SRZ 18

Der französische Schriftsteller und Politiker André Malraux schrieb:  „Das 21. Jahrhundert wird religiös sein, oder es findet nicht statt.“ In der Tat scheint es so, als erobere der Diskurs über die Religion den öffentlichen Raum. Dies bemerken wir gerade hierzulande, wenn Ersatzdebatten wie die Debatte um das Kopftuch oder die Beschneidung  geführt werden, die über die zu bewältigenden Herausforderungen, die eine pluralistische Gesellschaft an den Einzelnen stellt, hinwegtäuschen. Gleichzeitig berühren sie fundamental die Frage der Identität von Muslimen, die sich daran gewöhnen müssen, nicht länger lediglich Objekt eines Diskurses zu sein. Nicht nur hierzulande, sondern weltweit eröffnen sich Fragen, die Muslime vor Herausforderungen stellen, beispielsweise in Diskursen über das Verhältnis von Religion und Gesellschaft, Nation und Gemeinschaft, über Säkularismus und Sakralisierung, über eine innerislamische Ökumene und über Lesarten und Zugänge zu den islamischen Quellen.
Wie sehen diese Diskurse aus? Wer sind die Akteure und was sind ihre Ideen?  Im Rahmen der interdisziplinären Ringvorlesung des ZIT Münster werden die Akteure und ihre Ideen, die diese Diskurse gestalten, vorgestellt. Hierbei wird die erforderliche Interdisziplinarität zu Tage treten, die eine Darstellung von zeitgenössischen islamischen Diskursen weltweit mit sich bringt. Ziel ist der Versuch eines Überblicks über exemplarische Diskurse des 20. Und begonnenen 21. Jahrhunderts unter Muslimen, mit Muslimen und über den Islam.

Termin
Referent Thema
27.10.2014 Menno Preuschaft, M.A. Der Nationale Dialog in Saudi-Arabien - Religion, Nation und Identität
03.11.2014 Dr. Tim Karis Der deutsche Mediendiskurs Islam seit 1979 -- Befunde und Herausforderungen
10.11.2014 Dr. Milad Karimi Muhammad Iqbal und der Aufbruch zu einem lebendigen Islam
17.11.2014 Dr. Bekir Alboğa Die Zukunft von Religion in Deutschland: Islam im Prozess der Gleichstellung
24.11.2014 Dr. Bekir Alboğa Theologische Grundlagen des Toleranzverständnisses im Islam!
01.12.2014 Amir Dziri, M.A. Die Frage nach der Wissenschaftlichkeit in der islamischen Scholastik. Grundzüge der muslimischen Argumentations- und Beweislehre
08.12.2014 Daniel Roters, M.A. Über den Stellenwert des Leides aus islamischer Perspektive
15.12.2014 Dr. Dina El Omari "Feministische" Zugänge zum Koran kritisch betrachtet
05.01.2015 Dr. iur. Ҫefli Ademi Säkularitätsmomente im Rechtsdenken al-Sarakhsis
12.01.2015 Prof. Dr. Mouhanad Khorchide Christlich-abendländisches Europa? Der verdrängte Beitrag der arabisch-islamischen Kultur
19.01.2015 Dr. des. Miriam Schader Selbstorganisation und politische Partizipation (west-)afrikanischer Muslime und Christen in einer deutschen Großstadt
26.01.2015 Menno Preuschaft, M.A. Tunesien als islamische Demokratie?
02.02.2015 Dr. Hala El Deken Das Verständnis vom „Text“ (mafhūm an-naṣ) bei Nasr Hamed Abu Zeid

2014 Plakat Zeitgenoessische Islamische Diskurse Ganz