Einladung zum Christlich-Islamischen Forum - Religionspädagogik: Glauben - Beten - Lesen
08.10.2013

Islamischer Religionsunterricht - seit dem Schuljahr 2012/2013 zunächst für die Grundschule und seit dem Beginn des Schuljahres 2013/2014 jetzt auch an der Sekundarstufe I in Nordrhein-Westfalen Realität. Ein neues und ehrgeiziges Projekt, das mit Spannung erwartet und mit viel Aufmerksamkeit verfolgt wird. Die Kolleginnen und Kollegen aus dem christlichen Religionsunterricht hingegen haben in diesem Bereich bereits entsprechend Routine – mit ein Grund für die islamische Seite, auch über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen und den gegenseitigen Austausch zu suchen.

Am 08. Oktober 2013 veranstaltet das Zentrum für Islamische Theologie Münster (ZIT) daher gemeinsam mit dem Institut für Katholische Theologie und dem Comenius-Institut Münster ein christlich-islamisches Forum zum Thema Religionspädagogik. Unter dem Motto »Glauben – Beten – Lesen« sollen Fragen des Religionsunterrichtes und seiner Didaktik aus Sicht der katholischen, evangelischen und islamischen Religionspädagogik erörtert werden. Damit soll der interreligiöse Dialog gestärkt und die fachdidaktische Reflexion angestoßen werden. Was können zentrale Inhalte eines kompetenzorientierten Religionsunterrichtes darstellen? Wie kann mit Gottesbildern, Gebet und den Heiligen Schriften praxisnah und im Diskurs der Religionen und Konfessionen umgegangen werden? Bei der Studientagung werden praktisch erprobte Unterrichtsprojekte zur Diskussion gestellt und ein Einblick in das Denken und Handeln der unterschiedlichen konfessionellen Prägungen des Religionsunterrichtes geliefert. Diese Studientagung wird Fragen des kompetenzorientierten Unterrichts an zentralen Inhalten des Faches – Gottesbilder, Gebet, Heilige Schriften – praxisnah und im Diskurs der beteiligten Konfessionen und Religionen beleuchten. Es werden praktisch erprobte Unterrichtsprojekte zur Diskussion gestellt, die Einblick geben in das Denken und Handeln der unterschiedlichen konfessionellen Prägungen des Religionsunterrichts. Im Blick auf die gerade erst beginnende Praxis christlich–islamischer Kooperation in der Religionspädagogik wird mit dieser Veranstaltung Neuland betreten.

Das christlich-islamische Forum Religionspädagogik ist eine Initiative des Instituts für Katholische Theologie und ihre Didaktik, des Zentrums für Islamische Theologie der Westfälischen Wilhelms-Universität und des Comenius- Instituts in Münster. Zielrichtung ist es, Fragen des Religionsunterrichts und seiner Didaktik aus den Perspektiven der katholischen, evangelischen und islamischen Religionspädagogik zu bearbeiten. Damit wird der interreligiöse Dialog in Konsultationen und Tagungen auf der Ebene der fachdidaktischen Reflexion angestoßen. 

Wer für seinen eigenen Religionsunterricht von anderen lernen und ihn in interreligiöser Perspektive bereichern möchte, wird gewiss profitieren. Wir laden Sie herzlich ein.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Flyer!