Bachelor (HRSGe) Sozialwissenschaften

Informationen zum Studiengang

Das Bachelorstudium für das Lehramt an Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen ist ein grundständiges wissenschaftliches Studium, das zu einem ersten berufsqualifizierenden Abschluss führt. Das Studium öffnet Ihnen entweder Berufsfelder außerhalb der Schule oder den Zugang zum lehramtsqualifizierenden Master of Education für das Lehramt an Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen im Fach Sozialwissenschaften.

Der Studiengang besteht aus zwei Studienfächern, die jeweils im Umfang von 64 Leistungspunkten (LP) absolviert werden, einem Studium der Bildungswissenschaften im Umfang von 42 LP und der Bachelorarbeit (10 LP). Das Fach Sozialwissenschaften ist im Bachelor für das Lehramt an Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen ein sogenanntes „Pflichtfach“, es kann mit jedem weiteren Unterrichtsfach kombiniert werden (Kombinationsmöglichkeiten).

Ausführliche und fächerübergreifende Informationen finden Sie auch auf der Homepage Sozialwissenschaften.

Bitte beachten Sie auch die Änderungen im Studienverlaufsplan ab dem Wintersemester 2018/19.

  • Das Fach Sozialwissenschaften

    An dem Fach Sozialwissenschaften sind drei Anteilsdisziplinen beteiligt: Soziologie, Politikwissenschaft und Ökonomik (am Centrum für Interdisziplinäre Wirtschaftsforschung). Informationen über die Institute, Lehrenden und Studienberater/innen können Sie den jeweiligen Internetseiten der Institute entnehmen:

  • Aufbau des Studiums

    Im BA (HRSGe) Sozialwissenschaften absolvieren Sie ein Integrationsmodul im Umfang von 5 Leistungspunkten, das Sie in den Studiengang einführt und Ihnen einen Überblick über die drei Anteilsdisziplinen Politikwissenschaften, Ökonomik und Soziologie vermittelt. Die Anteilsdisziplin Soziologie wird im Umfang von 12 Leistungspunkten studiert, die Anteilsdisziplinen Politikwissenschaften und Ökonomik jeweils in einem Umfang von 18 Leistungspunkten. Weitere 11 Leistungspunkte entfallen auf Veranstaltungen der drei Fächer im Bereich der Fachdidaktik.
    Insgesamt hat das Studium folgenden Aufbau:

    Integrationsmodul: 4 SWS, 5 LP
    Modul „Einführung in die Sozialwissenschaften“

    Politikwissenschaften: 12 SWS, 18 LP
    Modul „Grundlagen des politischen Systems der BRD“ (4 SWS, 5 LP)
    Modul „Internationale Beziehungen“ (4 SWS, 5 LP)
    Modul „Standardkurse Politikwissenschaft“ (4 SWS, 8 LP)

    Soziologie: 8 SWS, 12 LP
    Modul „Sozialstruktur und Kultur“ (4 SWS, 5LP)
    Modul „Bildung, Sozialisation und Lebensformen“ (4 SWS, 7 LP)

    Ökonomik: 12 SWS, 18 LP
    Modul „Ökonomische Grundlagen für das Lehramt“ (6 SWS, 9 LP)
    Modul „Grundlagen des betriebswirtschaftlichen Handelns“ (6 SWS, 9 LP)

    Fachdidaktik: 6 SWS, 11 LP
    Modul „Einführung in die Fachdidaktik der Sozialwissenschaften“ (4SWS, 5 LP)
    Modul „Fachdidaktik Sozialwissenschaften“ (2 SWS, 6 LP)

    Hier können Sie sich den idealtypischen Studienverlauf ab dem Wintersemester 2018/19 ansehen: Exemlarischer Studienverlaufsplan ab dem WiSe 18/19. Den vorher geltenden Studienverlaufplan finden Sie hier: Studienaufbau bis SoSe 2018.

  • Prüfungsordnung

    In der Prüfungsordnung finden Sie alle fachspezifischen Regelungen zum Bachelor HRSGe im Fach Sozialwissenschaften und die Modulbeschreibungen. In den Modulbeschreibungen können Sie den genauen Aufbau der Module nachlesen und ersehen, wie viele Veranstaltungen Sie in einem Modul absolvieren und welche Leistungen Sie in welchen Veranstaltungen erbringen müssen. Die Prüfungsordnung ist somit für Sie ein unbedingt notwendiges Dokument zu Ihrem Studium und die Kenntnis der Prüfungsordnung wird zwingend vorausgesetzt. Alle übergeordneten Fragen zum Studium des Bachelor HRSGe Sozialwissenschaften, die nicht fachspezifisch sind, finden Sie in der Rahmenordnung für die Bachelorprüfungen an der Westfälischen Wilhelms Universität  Münster innerhalb des Studiums für das Lehramt an Haupt-, Real-, Sekundar- und Gesamtschulen.

  • Prüfungs- und Studienleistungen

    Welche Studien- und Prüfungsleistungen Sie erbringen müssen, ist in den jeweiligen Modulbeschreibungen geregelt.

    Studienleistungen können benotet werden, die Noten werden jedoch bei der Berechnung einer Modulnote nicht berücksichtigt, Prüfungsleistungen werden in jedem Fall benotet und bilden die Grundlagen der Modulnoten.

    Alle Studien- und Prüfungsleistungen müssen in der Prüfungsverwaltungssoftware QISPOS angemeldet werden, die Fristen für die Anmeldung werden zu Beginn des Semesters hier bekannt gegeben. Die Anmeldung zu Prüfungsleistungen ist verbindlich und kann nur innerhalb der Anmeldefrist ohne Angabe von Gründen wieder zurückgenommen werden (siehe Hinweise des Prüfungsamtes).

  • Bachelorarbeit

    Die Bachelorarbeit wird in einem der beiden Fächer oder im Rahmen des bildungswissenschaftlichen Studiums geschrieben.

    Im Fach Sozialwissenschaften kann die Bachelorarbeit in allen drei Anteilsdisziplinen Soziologie, Politikwissenschaft oder Ökonomik geschrieben werden. Dabei muss die Bachelorarbeit in einem inhaltlichen Zusammenhang mit einem der studierten Module stehen, welches zum Anmeldezeitpunkt der BA-Arbeit bereits erfolgreich abgeschlossen sein muss.

    Die Ausgabe des Themas für die Bachelorarbeit kann frühestens im 5. Semester erfolgen, die Bearbeitungszeit beträgt acht Wochen. Als Beginn der Bearbeitungszeit zählt das Datum der Unterschrift der Prüferin/ des Prüfers auf dem Antragsformular des Prüfungsamtes.