© IfS

► Aktuelle Meldungen

| Frist: 15.3.2023

Informationen zur Nachschreibeklausur

  1. Termin 1: 21.3.2023, 14 Uhr c.t. (Einlass ab 14:00 Uhr), Präsenzklausur, Raum SCH 121.554 oder SCH 121.5 (Hörsaal)
  • Anmeldung zur Nachschreibeklausur bis zum 15.3.2023 (Ausschlusstermin) über das Servicebüro (ifs.beratung@uni-muenster.de)
  • Dr. Luigi Droste: Statistik I
  • Dr. Norbert Heimken: Familie, Schule, Jugend - Sozialisation im Kindes- und Jugendalter
 
  1. Termin 223.3.2023, 14 Uhr c.t. (Einlass ab 14:00 Uhr), Präsenzklausur, Raum SCH 121.554 oder SCH 121.5 (Hörsaal)
  • Anmeldung zur Nachschreibeklausur bis zum 15.3.2023 (Ausschlusstermin) über das Servicebüro (ifs.beratung@uni-muenster.de)
  • Dr. Luigi Droste: Methoden I
  • Prof. Dr. Stefanie Ernst: Sozialstruktur, Diversität und Kultur in der transformierten Arbeitsgesellschaft
  • Dr. Gina Atzeni: Gesellschaftsstruktur und Kultur
  • Prof. Dr. Levent Tezcan:  Gesellschaftsstruktur, Kultur und soziale Praxis

| Praktikum für Soziologie-Studierende

Ankündigung Projektseminar: »Subtile Vernetzungen« | Kooperation mit ILÖK & Künstlerdorf

Das Seminar bzw. das zugleich stattfindende Projektpraktikum ist als eine gemeinsame Lehrveranstaltung des Instituts für Landschaftsökologie mit dem Institut für Soziologie und dem Künstlerdorf Schöppingen konzipiert. Ziel der Veranstaltung ist es, das Potential zur sozial-ökologischen Transformation im Künstlerdorf und auf die Region zu erforschen und diesen Prozess zu begleiten. Im Rahmen dieser Initiativen wurde das Künstlerdorf unter anderem als transformatives Reallabor konzipiert, welches als geeigneter Ort zur wissenschaftlich-kollaborativen Erforschung sozial-ökologischer Prozesse verstehen lässt. Im Austausch zwischen Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Kunst werden partizipative und kreative Forschungsmethoden sowie innovative und künstlerische Werke angewendet um die Bevölkerung und die regionalen Stakeholder des umliegenden urbanen und ländlichen Raums verstärkt in die Kollaboration einzubinden. Ein alles immanent verbindendes Element in Mensch-Natur-Beziehungen ist das Wasser und dazu erarbeitet gerade die Künstlerin Grashina Gabelmann ein Projekt mit zahlreichen Akteuren der Umgebung. Dieses Projekt soll in dieser interdisziplinären Lehrveranstaltung mit kreativen und sozialwissenschaftlichen Methoden mitgestaltet und begleitet werden. Gamification und co-creative Ansätze sind grundsätzlich partizipativ und stehen in der Nachhaltigkeitsforschung verstärkt im Fokus, da sie für eine Transformation relevante Beziehungsgeflechte sichtbar machen könnten. 

Das Projektseminar kann entweder als Praktikum gemäß der Prüfungsordnungen des Ein-Fach- und Zwei-Fach-Bachelor Soziologie oder als Seminar im Modul "Gesellschaftsstruktur, Kultur und soziale Praxis" absolviert werden. Die Anmeldung läuft nur über Matthias Grundmann (matthias.grundmann@uni-muenster.de). Um frühzeitige Anmeldung bis Mitte März wird gebeten! Eine Vorbesprechung findet Mitte März im Institut für Landschaftsökologie statt.

Schreibwerkstatt lädt ein

Vielleicht ist auch bei Ihnen etwas liegengeblieben - ein Essay, eine Hausarbeit, eine Referatsausarbeitung? Wir möchten Sie hiermit herzlich zur nächsten Runde der IfS-Schreibwerkstatt einladen, dieses Mal am 1.3.2023 von
10:00 – 16:00h c.t. in Raum SCH121.554. Die Schreibwerkstatt verfolgt das Ziel, Ihnen zu helfen, diese Arbeit endlich anzufangen.

Bitte überlegen Sie sich im Vorfeld, welche konkrete Arbeit Sie in der Schreibwerkstatt angehen wollen, und melden Sie sich kurz bei Dr. Valerie Dahl an (v.dahl@uni-muenster.de). Wir richten uns mit diesem Angebot in erster Linie an diejenigen unter Ihnen, die noch keine IfS-Schreibwerkstatt besucht haben; nichtsdestotrotz sind alle Interessierten herzlich willkommen!

Inst Koll 25.1.23 Klein
© IfS

Institutskolloquium | Dr. Kanol

Am 25. Januar 2023 findet das Institutskolloquium statt. Es beginnt um 14 c.t. im Konferenzraum.
Dr. Eylem Kanol spricht über die "Kulturelle Wurzeln negativer Outgroup-Einstellungen: Theorie und Beweise für die Reaktivierung antisemitischer Einstellungen in Deutschland".

Alle Interessierten sind herzlich willkommen!

Collage 2
© IfS

Verabschiedung | Rensing & Hoff-Weikart

Feierlich wurden gestern Edeltraud Rensing und Hedi Hoff-Weikart in den Ruhestand verabschiedet. Im größeren Kreis gab es Gelegenheit - bei Speis & Trank - an die vergangenen Jahre und Jahrzehnte zu erinnern und in breiter Einmütigkeit das Beste für die kommenden Jahre und Jahrzehnte zu wünschen.

Das IfS dankt Hedi Hoff-Weikart und Edeltraud Rensing für viele gute Jahre der Zusammenarbeit.
Alles Gute!

Informationsveranstaltung | Qispos

Wer fühlt sich mit der digitalen Prüfungsverwaltung der WWU (Qispos) noch zu wenig vertraut?
Am Dienstag, 22.11.2022 um 12 Uhr s.t. im Raum 501 (SoPoPool) findet eine Informationsveranstaltung statt, bei der alles Wichtige dazu zur Sprache kommt.

Studierende aller Soziologie- und Sozialwissenschaften-Studiengänge können teilnehmen!

Slice3 3zu2
© IfS

Ankündigung | Gastvortrag

Am 16. Dezember 2022 spricht Prof. Dr. Arne Johan Vetlesen (Professor für Philosophie an der Universität in Oslo, Norwegen) zum Thema "Sustainability: its potential and its limits". Im Hörsaal SCH 100.2 (im Politikgebäude, 2. Etage; Scharnhorststr. 100) beginnt der Gastvortrag um 12 Uhr c.t.

Der Vortrag wird auch per Zoom übertragen.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

DGS-Kongress 2022 | Präsenz des IfS

Das Institut ist auf dem DGS-Kongress 2022 durch viele unterschiedliche Beiträge vertreten.
Neben Vorträgen im Plenum, Sektionsveranstaltungen und Ad-hoc-Gruppen organisieren einzelne Institutsmitglieder auch selbst Sektionsveranstaltungen und Ad-hoc-Gruppen. Eine Buchbesprechung im Rahmen der Reihe Author-meets-critics ist diesmal ebenso dabei.

Ernennung zum Seniorprofessor | Prof. Dr. em. Christoph Weischer

Prof. Dr. em. Christoph Weischer ist zum Seniorprofessor des Instituts ernannt worden. Damit ist das Institut auch weiterhin breit in Bezug auf die Methoden der Sozialstrukturanalyse aufgestellt. Es bleibt darüber hinaus ein allseits geschätzter Kollege eng mit dem Institut verbunden.

Regelung zum Umgang mit unterdrückten Nummern

Zum Schutz der Mitarbeiter*innen werden im FB06 Anrufe mit unterdrückter Rufnummer nicht angenommen. Sollte es aus technischen Gründen für Sie nicht möglich sein, Ihre Nummer zu übermitteln, nehmen Sie bitte im Vorfeld per E-Mail Kontakt mit der/dem gewünschten Gesprächspartner*in auf.

Wahlergebnisse | Vorstandswahlen

Die Ergebnisse der Wahlen zu den Vorständen der Institute des Fachbereichs 06 liegen vor. Sie gelten für die Amtszeit vom 01. Oktober 2022 bis 30. September 2024 bzw. bis 30. September 2023 (für die Studierenden).

Collage Außenbaenke
© IfS

Neugestaltung Innenhof | Bänke & Tische

Neue Bänke und Tische stehen seit Kurzem im Innenhof des Instituts! Drei Tischgarnituren, zwei große Sitzbänke rund um die Pflanzentröge und eine größere Nische mit Sitzgelegenheiten laden ab sofort zum Verweilen, Arbeiten, Entspannen an der frischen Luft ein! Es sind alle herzlich eingeladen, auch dort den Frühling zu begrüßen!

Kerze
© IfS

Nachruf | PD Dr. Monika Friedrich

Das Institut trauert um die langjährige Kollegin PD Dr. Monika Friedrich, die einer schweren Krankheit erlegen ist. Monika Friedrich (1. März 1941 – 25. März 2022) war seit 1974 bis zu ihrem Ausscheiden 2006 als wissenschaftliche Mitarbeiterin, Professorin a.W. und Privatdozentin am Institut beschäftigt. Sie vertrat dabei in Lehre und Forschung äußerst engagiert einen „interpretativen Ansatz“, wie sie ihn in ihrem soziologischen Studium in den USA kennengelernt hatte. Demzufolge stellt die soziale Wirklichkeit nicht eine objektive, abbildend beschreibbare Ordnung dar, sondern einen fortlaufenden interpretativen Prozess, in dessen Mittelpunkt die Sinndeutungen der Handelnden selbst stehen. Methodisch entspricht diesem Paradigma ein qualitativer, an den Deutungen der Akteure anknüpfender Ansatz, wie ihn Frau Friedrich über viele Jahre am Institut vermittelt und auch in eigenen Forschungen angewandt hat. 

Wir trauern um den Verlust einer lieben, engagierten und stets hilfsbereiten Kollegin.

Twitter-qr
© twitter.com

offizieller Twitter-Kanal des Instituts online

Ab sofort ist der offizielle Twitter-Kanal des Instituts online (@IfS_wwu).
Dort finden sich u.a. Ankündigungen zu Veranstaltungen am Institut (Tagungen, Konferenzen, Workshops, Kolloquien; Sommerfest, Feierlichkeiten), Hinweise auf öffentliche Auftritte von Institutsmitgliedern, zu (an-)laufenden Forschungsprojekten sowie neuen Publikationen, die Institutsmitgliedern zugeschrieben werden können.
Unter "gefällt mir" werden Informationen zusammengestellt, die für die Institutsöffentlichkeit von Bedeutung sein können (Stellenanzeigen, tweets von Institutsmitgliedern u.a.).

Interessierte sind herzlich eingeladen, zu folgen und sich zu beteiligen!

Hinweise für tweets können gern gesendet werden an: twitter.ifs@uni-muenster.de.