Plakat Wissenschaftlich Kooperieren mit China
© Uni MS - Asienzentrum, Institut für Sinologie und Ostasienkunde

Wissenschaftlich Kooperieren mit China

10. Juli 2024, 15-18 Uhr

Am Mittwoch, den 10.07.2024, von 15 bis 18 Uhr, werden zwei Vorträge stattfinden, die Einblick in die Herausforderungen und Chancen der Zusammenarbeit mit China geben. Das genaue Programm, Informationen zu den Vorträgen und Vortragenden finden Sie hier.

Um Anmeldung bis zum 03.07.2024 an asienzentrum@uni-muenster.de wird gebeten.

Abstract:
Als erfolgreiche Wissenschaftsnation ist die VR China als Forschungsstandpunkt und Austauschpartner im Bereich Bildung höchst relevant für deutsche Hochschulen und Forschungsinstitute. Gleichzeitig versteht die China-Strategie der Bundesregierung China vor wachsenden geopolitischen Herausforderungen als systemischen Rivalen – jede wissenschaftliche Kooperation muss sich deswegen aktuell mit Fragen der Meinungs- und Wissenschaftsfreiheit, des geistigen Eigentums und der Wirtschaftsspionage auseinandersetzen. Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage, wie akademische Zusammenarbeit mit China im Hochschulbereich aktuell gestaltet werden kann.

Die Veranstaltung "Wissenschaftlich Kooperieren mit China" nähert sich dieser Fragestellung durch zwei Vorträge, die Einblick in die Herausforderungen und Chancen der Zusammenarbeit mit China geben. Im Vordergrund stehen dabei die Fragen nach der China-Kompetenz an deutschen Hochschulen sowie das chinesische Verständnis von Rechtsstaatlichkeit.

13.06.24, Filmabend der Fachschaft Sinologie
© Fachschaft Sinologie, Universität Münster

Filmabend der Fachschaft Sinologie

Donnerstag, 13. Juni 2024, 20 Uhr

Die Fachschaft Sinologie lädt am Donnerstag, den 13. Juni 2024, 20 Uhr, zu einem Filmabend ins Institut ein.

24. Juni 2024, Studis für Studis
© Uni MS - Institut für Sinologie und Ostasienkunde

Studis für Studis: Yunnan University 云南大学 , Kunming, VR China

Montag, 24. Juni 2024, 14 Uhr c.t.

In der Reihe "Studis für Studis" berichten Studierende von ihren Erfahrungen und Erlebnissen in Praktika und während des Auslandsstudiums. Im Sommersemester 2024 berichtet der Master-Student Jan Kubandt am Montag, den 24. Juni 2024, um 14 Uhr c.t., über seinen Aufenthalt an der Yunnan University 云南大学 in Kunming, VR China.

Tag der offenen Tür, Absolvent*innenfeier, Alumnitag 2024
© Uni MS - Institut für Sinologie und Ostasienkunde

Tag der offenen Tür, Absolvent*innenfeier & Alumnitag 2024

Samstag, 29. Juni 2024

Im Rahmen des uniweiten Alumnitags 2024 am 29. Juni 2024 lädt das Institut alle Studieninteressierten, Studierenden, Ehemaligen sowie Freundinnen und Freunde herzlich zum diesjährigen Tag der offenen Tür sowie zur Absolvent*innenfeier und zum Alumnitag ein. Im Anschluss findet ab 18 Uhr das Sommerfest der Fachschaft im Innenhof statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Poster zur DVCS-Jahrestagung 2024 in Münster
© Institut für Sinologie und Ostasienkunde

Call for Papers: XXXV. DVCS-Jahrestagung 2024

15. bis 17. November 2024, Münster

Das Institut richtet vom 15. bis 17. November 2024 die XXXV. Jahrestagung der Deutschen Vereinigung für Chinastudien 德國漢學協會 aus. Die Tagung widmet sich dem Thema "Krieg und Frieden 戰爭與和平" und beleuchtet sinologische Perspektiven auf chinesische Konzeptionen und Erfahrungen von Krieg und Frieden in Vergangenheit wie Gegenwart.
Wir laden herzlich zur Einsendung von Abstracts (250 Worte) bis zum 31.07.2024 ein und freuen uns auf ein weites Spektrum von Beiträgen: Der Blick auf das prädynastische und kaiserzeitliche China ist genauso erwünscht wie die Beschäftigung mit dem neueren und kontemporären Greater China; Untersuchungen mit engem lokalem Fokus auf einen Teil der sinophonen Welt sind ebenso zulässig wie globalhistorische Betrachtungen.
Kontakt: dvcs2024@uni-muenster.de

Eröffnungsfeier Asienzentrum, Gruppenfoto
© Uni MS – Linus Peikenkamp

Feierliche Eröffnung des Asienzentrums

13. Mai 2024

Am 13. Mai 2024 fand die feierliche Eröffnung des Asienzentrums im Heereman'schen Hof (Universität Münster Professional School) statt. Neben den Zielen und Aufgaben des Asienzentrums wurden die Zertifikate sowie das neue Logo vorgestellt. Den Festvortrag hielt Prof. Dr. Carmen Brandt, Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Asienkunde (DGA) und Professorin für Gegenwartsbezogene Südasienwissenschaft der Universität Bonn. Den Abschluss bildete der jährlich stattfindende Study India Day mit Ehrengast Mubarak Bawa Syed, Generalkonsul Indiens aus Frankfurt.

Early Medieval China Workshop, Plakat
© Lu An 陸岸

Early Medieval China Workshop

03. bis 05. Mai 2024

Am 05. Mai 2024 ist der erfolgreiche "Early Medieval China Workshop" zu Ende gegangen, der vom 03. bis 05. Mai 2024 in Münster stattfand. Gastgeber in diesem Jahr war das Institut für Sinologie und Ostasienkunde.

Unterricht von Prof. Dr. Chen Deng-wu 陳登武
© Institut für Sinologie und Ostasienkunde/Lu An 陸岸

Prof. Dr. Chen Deng-wu 陳登武 zu Gast am Institut

Von April 2024 bis März 2025 ist Prof. Dr. Chen Deng-wu 陳登武 von der National Taiwan Normal University 國立臺灣師範大學 im Rahmen einer DAAD-Gastdozentur zu Gast am Institut. In dieser Woche beginnen seine beiden Lehrveranstaltungen "Chinese Legal History 中國法制史" und "Special Topics on Historiographical and Legal Materials of the Tang-Dynasty 唐代法制史史料專題研究與討論", die er im Sommersemester 2024 anbietet. Interessierte Studierende sind herzlich willkommen!

Flyer Greater China-Zertifikat
© Institut für Sinologie und Ostasienkunde

Greater China-Zertifikat startet zum Sommersemester 2024

Anmeldungen weiterhin möglich

Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen für das neue Greater China-Zertifikat, das zum Sommersemester 2024 an den Start geht. Interessierte Studierende finden alle Informationen auf der entsprechenden Webseite.

Gruppenfoto Grundkurs Chinesisch Annette-Gymnasium Q2 zu Gast am Institut, 14.03.2024
© Institut für Sinologie und Ostasienkunde

Grundkurs Chinesisch des Annette-Gymnasiums zu Gast am Institut

Im Rahmen der Kooperation zwischen dem Institut und dem Annette-Gymnasium sind Schüler und Schülerinnen des Grundkurses Chinesisch der Oberstufe regelmäßig zu Gast am Institut. Zusammen mit dem verantwortlichen Fachlehrer Dr. Martin Kittlaus, der auch Lehrbeauftragter am Institut ist, lernen sie dabei u. a. die Institutsbibliothek und Studienmöglichkeiten kennen. Am Donnerstag, den 14. März 2024, besuchte die Jahrgangsstufe Q2 das Institut. [mehr]