Veranstaltungen der Gleichstellungsbeauftragten

Mit Workshops und einem flexiblen Mentoring zielt der Exzellenzcluster auf die Gleichstellung seiner Mitglieder und den Abbau von Benachteiligungen in Beruf und Gesellschaft. In den Workshops können Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler zum Beispiel ihre Fähigkeiten in Rhetorik und Selbstpräsentation vertiefen. Die Workshops werden je nach Nachfrage einmal im Semester angeboten und nach den Wünschen und Bedürfnissen der Interessentinnen und Interessenten ausgerichtet. Ansprechpartnerin ist die Gleichstellungsbeauftragte des Exzellenzclusters, Literaturwissenschaftlerin Prof. Dr. Martina Wagner-Egelhaaf (martina.wagner@uni-muenster.de).

Um für Diskriminierungen im Arbeitsalltag zu sensibilisieren und den Diskriminierungsschutz zu erhöhen, organisiert der Exzellenzcluster interne Diversity-Gespräche, die dem Erfahrungsaustausch dienen. Die Mitglieder des Exzellenzclusters profitieren auch von interkulturellen und fremdsprachlichen Weiterbildungskursen des International Office der WWU. Die WWU plant darüber hinaus auf dem „Campus der Religionen“ ein interreligiöses Begegnungszentrum, um zu einem besseren Verständnis zwischen den Angehörigen verschiedener Religionen beizutragen.