Papers and Talks of GS PoL Members

  • 2019

    Nursan Celik: "Erdbeben donnert durch der Städte Schoß": Das Dynamisch-Erhabene im neopathetischen (Früh-)Expressionismus, 1.11.2019, University of Durham: 66th National Postgraduate Colloquium in German Studies

    Lea Espinoza Garrido:Workshop "Insult and Injury: Comedy as a Platform for Social Critique", June 2019,  Annual Meeting German Association for American Studies (GAAS/DGfA), Hamburg

    Sólveig Guðmundsdóttir: „Western Esotericism and Consciousness: Visions, Voices, Altered States”, 2.-4. July 2019, 7. ESSWE Conference. Amsterdam, Holland. Paper: Divine Madness. Reality and Consciousness in Günter Brus’s Zerreißprobe

    Michael Aaron Mason: “The Diagnostic Construct: Autism and Cyberpunk in Kathy Acker’s Empire of the Senseless.” Controlling Bodies, Constructing Minds: (Post-)Feminist Identity Politics in the Biomedical Age. Johanna Heil and Anna Thiemann, editors. Forthcoming 2020.

    Inga Schwemin: Kulturelles Kartographieren - intertextuelle, intermediale und kontextuelle Bezüge in Emine Sevgi Özdamars Der Hof im Spiegel, in Jasper Stephan (Hg.): Sprengstoff. Motive und Verfahren in Literatur und Medien, Würzburg 2019 (= Film-Medien-Diskurs, Bd. 92).

  • 2018

    Dr. Caroline Kögler: Critical Branding. Postcolonial Studies and the Market. Routledge, 2018.

    Dr. Ina Batzke: Undocumented Migrants in the United States. Life Narratives and Self-representations. Routledge, 2018.

    Jesper Reddig: "Domestic Sexual Violence in War: Sandra Uwiringiyimana’s Literary Self-Recreation in the Context of Gender, Race, and the UN Refugee Regime." Ethnicities and Kinship: Eleventh Biennial MESEA Conference, University of Graz, Austria, June 2018

    Janneke Schoene: Beuys’ Hut. Performance und autofiktionale Subjektivität, Heidelberg: arthistoricum.net, 2018. DOI: 10.11588/arthistoricum.201.272

    Lis Hansen (et al): Die Grenzen der Dinge. Ästhetische Entwürfe und theoretische Reflexionen materieller Randständigkeit. Springer: 2018.

     Kirstin Frieden: Darf man das? Holocaust-Darstellungen und der gute Geschmack. Podiumsdiskussion, 17.02.2018, Theater der Jungen Welt Leipzig.

    Manuel Ghilarducci: „Hady ljatuc', naradžaemsja tut i pamiraem tut. Die Performativität der belarussischen Selbstverortung im Hip-Hop-Projekt Belaroots". Heu auf dem Asphalt. Topoi belarussischer Selbstverortung. Potsdam University, January 18-20, 2018.

  • 2017

    Lis Hansen, Janneke Schoene , Levke Teßmann: Tagungsband Das Immaterielle ausstellen. Zur Musealisierung von Literatur und performativer Kunst. Bielefeld: transcript Verlag, 2017.

    Lea Espinoza Garrido: Black Spaces in the War on Terror - Marvel's Luke Cage as Post-Post-9/11 Television. Universität des Saarlandes, 10/2017.

    Lea Espinoza Garrido: Marvel's New (Anti-)Heros - Callenging the Withe Male Able-Bodied Superhero Norm. Friedrich-Ebert Foundation Würzburg, 09/2017.

    Dr. Till Huber: ‘The interesting ones’. ‘Hamburger Schule’ and the ‘secondariness’ of German pop. In: Perspectives on German Popular Music. Eds. Michael Ahlers and Christoph Jacke. Routledge: London/New York 2017, S. 135-139.

    Sarah Maaß "Ethopolitisches Schreiben bei Robert Walser" Vortrag beim Ersten Treffen junger Walser-Forschender. Basel, 7.-8.4.2017. 4/2017.

    Dr. Markus Nehl: Richard Wright, Native Son (1940). Handbook of the American Novel of the Twentieth and Twenty-First Centuries. Ed. Timo Müller. Berlin: De Gruyter, 2017. 250-263.

    Jesper Reddig: "Post-Soviet Jewish American Fiction Writers and Their Engagement with Race" at American Colors: Across the Disciplinary Spectrum - The Twenty-Fifth Biennial Conference of the Nordic Association for American Studies (NAAS) University of Southern Denmark, Odense. 22. - 24. Mai 2017

    Dr. Zornitsa Dimitrova: Literary Worlds and Deleuze. Expression as Mimesis and Event. Rowman & Littlefield. Link 

    Dr. Christina Riesenweber: Die Ordnungen der Literaturwissenschaft. Selbstbeschreibungen einer Disziplin 1990–2010. Wissenschaftliche Schriften der WWU Münster / Reihe XII ; 18. Link

    Irene Husser: Alternativen zum Terror. Ästhetik der Vaterlosigkeit in Elfriede Jelineks Wut. In: Gender Revisited. Forschungsplattform Elfriede Jelinek. Universität Wien. Link

    Irene Husser: Elfriede Jelinek und die Kunst/Krise. Die Schutzbefohlenen am Schauspielhaus Bochum. In: Academia goes pop. Link

  • 2016

    Haimo Stiemer, Dominic Büker and Esteban Sanchino Martinez (eds.): Social Turn? Das Soziale in der gegenwärtigen Literatur(-wissenschaft). Weilerswist-Metternich: Velbrück, December 2016. Available here

    Franziska Trapp: Titel | Literary Circus: Towards the adaption of novels in the work of ‚Les Colporteurs’ | Tagung | Manegenkünste. Zirkus als ästhetisches Modell: Philipps-Universität Marburg | November 2016

    Franziska Trapp: Titel | Identity and Narration: Circensic Life Writing | Tagung | Otherhood. Circus and Identity: Festival Novog Cirkusa (Kroatien) | November 2016

    Dr. Stefan Tetzlaff: Heterotopie als Textverfahren. Erzählter Raum in Romantik und Realismus. Berlin: de Gruyter, 2016. Available here

    Dr. Till Huber: Blumfeld und die Hamburger Schule. Sekundarität – Intertextualität – Diskurspop. Göttingen: V&R unipress 2016. Available here

    Dr. Till Huber: „Im Abflussrohr der Zeit“. Werner Riegels und Peter Rühmkorfs Heiße Lyrik (1956). In: Moritz Baßler/Walter Gödden/Sylvia Kokot/Arnold Maxwill (Hg.), Vom Heimatroman zum Agit-Prop. Essays zur Literatur Westfalens 1945–1975. Bielefeld: Aisthesis 2016, S. 100–105.

    Dr. Markus Nehl: Transnational Black Dialogues: Re-Imagining Slavery in the Twenty-First Century. Bielefeld: transcript, 2016. Avalaible here

    Jesper Reddig: Re-Framing the "Nation of Immigrants" and the "Einwanderungsland" in U.S.- and German-Based Post-Soviet Jewish Literature: Yelena Akhtiorskaya and Olga Grjasnowa
    Conference: Re-Framing American Jewish History and Thought: New Transnational Perspectives
    Held by: School of Jewish Theology Potsdam
    Place and Time: Potsdam & Berlin, July 20-22 2016
    Link

    Franziska Trapp: Titel | Narrating the Other: ‚L’autre’ by Claudio Stellato | Tagung | Circus and its Others: Concordia University Montreal | June 2016

    Irene Husser: "Intertextualität und Transkulturalität – Mehrfachkodierungen von Fremdheit bei Yoko Tawada und Rafik Schami", Lecture at the Conference "Grenzüberschreitungen: Migration und Literatur aus der Perspektive der Literatursoziologie", Abschlusskonferenz des WWTF-Projekts Literature on the Move, Österreichische Akadamie der Wissenschaften, Wien (Juni 2016)

    Dr. Beatrix van Dam: "Repräsentation von Vergangenheit in deutschen und niederländischen Texten der Gegenwart". Berlin, Boston: De Gruyter. April 2016.  Available here

    Sarah Maaß: "Tagungsbericht: 'Szenarien der Ausnahme in der Populärkultur'". Zeitschrift für deutsche Philologie 135 (2/2016). S. 297-306. 2/2016.

    Sarah Maaß: "Wer hat Angst vorm schwarzen Loch? (Re)normalisierung und Lebenskunst in aktuellen Lifestylemagazinen". Im Rahmen der Tagung: "Narrative der Angst und Entgrenzung: Das globalisierte Subjekt im Spiegel der Medien" (Universität Duisburg-Essen, 15.-16.3.2016).

    Till Huber: "Glücksgestaltung". In: Pop. Kultur und Kritik Heft 8 (Frühling 2016), S. 76–87.

    Felipe Espinoza Garrido: “Neoliberaler Horror? Politisierungen des britischen Zombiefilms.“ Veranstaltung:  Königreiche der Ungleichheit: Die Konstruktion von Andersartigkeit in der Popkultur, Würzburg, 16.01.2016.

    Irene Husser: Vom Nutzen und Nachteil der Autorpoetik. Überlegungen zum literaturwissenschaftlichen Potential von Herta Müllers poetologischen Essays. In: Herta Müller und das Glitzern im Satz. Eine Annäherung an Gegenwartsliteratur. Würzburger Beiträge zur Deutschen Philologie. Hrsg. von Jens Christian Deeg und Martina Wernli. Würzburg 2016. S. 261-278.

    Leonie Windt: “The Rural and the Urban in Recent Northern Irish Prose Fiction.” Im Rahmen der Ringvorlesung  "Hotspots in Literary/Cultural Studies and Linguistics" WWU Münster, Johannisstr. 12 - 20, ES 131, 03.02.2016, 18:00 Uhr

    Anna Thiemann: “Female Authorship and Authority in Siri Hustvedt’s Fiction.” Im Rahmen der Ringvorlesung  "Hotspots in Literary/Cultural Studies and Linguistics" WWU Münster, Johannisstr. 12 - 20, ES 131, 13.01.2016, 18:00 Uhr

    Ina Batzke: Documenting the Undocumented: LifeWriting of Undocumented Youth in the US, Im Rahmen der Ringvorlesung WS 15/16: Life Writing. Neue Ansätze der Autobiographieforschung. WWU Münster, Johannisstraße 1, 12.01.2016, 14:00 Uhr

    Oliver Böni and Japhet Johnstone (et al): Crimes of Passion: Representation of sexual pathology in the early 20th century. Available here

  • 2015

    Dr. Maximilian Häusler: Die Ethik des satirischen Schreibens bei Karl Kraus, Hermann Broch und Robert Musil. Heidelberg: Universitätsverlag Winter, 2015. Hier erhältlich

    Esteban Sanchino Martinez: "Der Garten der Pfade, die sich trennen. Über Borges’ ‚postmoderne‘ Schreibweise und ihre soziokulturellen Implikationen." In: Promotionskolleg Literaturtheorie als Theorie der Gesellschaft (Hg.): Literatur-Macht-Gesellschaft. Neue Beiträge zur theoretischen Modellierung des Verhältnisses von Literatur und Gesellschaft. Heidelberg: Universitätsverlag Winter, 2015, S. 343-375.

    Esteban Sanchino Martinez: "Über die Bedingungen des herrschenden Formalismus im philologischen Diskurs." In: Daniel Alder/Markus Christen/Jeanine Hauser/Christoph Steier (Hg.): Inhalt. Perspektiven einer categoria non grata im philologischen Diskurs. Würzburg: Königshausen & Neumann, 2015, S. 39-51.

    Franziska Trapp: Titel | Narrative Structures as Disruptive Innovation. | Tagung | Card II: Stockholm University of the Art | December 2015

    Kerstin Wilhelms: My Way. Der Chronotopos des Lebenswegs. Im Rahmen der Ringvorlesung WS 15/16: Life Writing. Neue Ansätze der Autobiographieforschung. WWU Münster, Johannisstraße 1, 15.12.2015, 14:00 Uhr

    Felipe Espinoza Garrido: “A Post-Thatcherist Trauma: The Absent Zombie in Neil Marshall’s Doomsday.” Im Rahmen der Ringvorlesung  "Hotspots in Literary/Cultural Studies and Linguistics" WWU Münster, Johannisstr. 12 - 20, ES 131, 18.11.2015, 18:00 Uhr

    Jesper Reddig: "The Jewish Origins of the American Self and the Case of (Post-Soviet) Jewish Migrant Fiction in the U.S. - and Beyond?", Veranstaltung: Transnational Perspectives on American Jewry. School of Jewish Theology Potsdam, Potsdam & Berlin vom 21. bis 23. Oktober 2015
    Further Information

    Jesper Reddig: "Into the Affiliative Post-Racial Future? The Problem of Adoption in Anya Ulinich’s Petropolis (2007)", Veranstaltung: Transnational and Transracial Adoption in North American Culture. Finnish American Studies Association (FASA), Universität Turku vom 27. bis 28. August 2015
      Further Information

    Felipe Espinoza Garrido: “A post-thatcherist trauma: History, amnesia, and cannibalism in Neil Marshall’s Doomsday”, Veranstaltung: EUPOP 2015 - 4th International Conference of the European Popular Culture Association (EPCA), HU Berlin vom 29. bis 31. Juli 2015.

    Felipe Espinoza Garrido: “A history of crime, migration, and German identity: Domink Graf ’s Im Angesicht des Verbrechens", Veranstaltung: Culture in a Global Context, University of Oxford vom 7. bis 10. Juli 2015.

    Markus Nehl: “‘Hertseer:’ (Re-)Appropriating the Archive of Slavery in Yvette Christiansë’s Unconfessed.” Mobilising Memory: Creating African Atlantic Identities. Veranstaltung: 11th International Conference of CAAR. Liverpool Hope University, England.

    Franziska Trapp: Titel | The Functioning of a Circensic Text – Jimmy Gonzalez ‘Clay’ | Tagung | Semiotics of the Circus: Westfälische Wilhelms-Universität Münster | April 2015

    Ismahan Wayah: ", viele kleine Kopftuchmädchen … ": Eine postkolonial - feministische Kritik an neo-kolonialen Diskursen über Muslimische Frauen of Color‘
    Salon Féministe, Baracke Münster
    18.01.2015, 17:00 Uhr

    Markus Nehl: “Rethinking the African Diaspora: Lawrence Hill’s Neo-Slave Narrative The Book of Negroes.” Gastvortrag im Rahmen der Vorlesung “20th-Century Canadian Literature“ (Prof. Dr. Katja Sarkowsky), WWU Münster.

  • 2014

    Esteban Sanchino Martinez: "The Logic of Metallica out of the Spirit of the Drastic: Reflections on Serious Writing in Popular Culture." In: Paul Ferstl und Keyvan Sarkhosh (Hg.): Quote, Double Quote. Aesthetics between High and Popular Culture. Amsterdam/New York: Rodopi 2014, S. 179-197.

    Esteban Sanchino Martinez: "Wirklichkeitserfahrung in der Massenkultur." In: polar., Zeitschrift für politische Philosophie und Kultur, Nr. 16, 2014, S. 29-35.

    Jesper Reddig: "Re-Negotiating the Americanization of Tevye: Intertextuality and Meta-Fiction in Nadia Kalman’s The Cosmopolitans".
    Veranstaltung: The New Wave of Russian-Jewish Cultural Production
    Veranstalter: Harriman Institute at Columbia University,
    Ort: New York City
    Zeit: 4. bis 5. Dezember 2014
      Further Information

    Felipe Espinoza Garrido:“Post-Thatcherism and British cinema”, European Britain: Annual Conference of the Association for the Study of British Cultures, Leibnitz Universität Hannover vom 20. bis 22. November 2014.

    Janneke Schoene: ‚Digitale Subjektkonstitution: Schlingensiefs Schlingenblog
    Veranstaltung: Tagung ‚DAS DIGITALISIERTE SUBJEKT: NEUE MEDIEN ALS 'TECHNIQUES DE SOI'’
    Veranstalter: 13. Sektion des Frankoromanistentags
    Ort: Münster
    Zeit: 24.-27.September 2014

    Sarah Maaß: Normalisierte Körper und hypernormale Subjekte. Technologien des Körpers und des Selbst in der Castingshow Germany’s next Topmodel. In: kultuRRevolution. zeitschrift für angewandte diskurstheorie 66/67 (1/2, 2014). S.101-114.

    Felipe Espinoza Garrido: “Arthouse-aesthetics and social realism: Margaret Thatcher’s artificial history in This Is England”, Veranstaltung: Radical Traditions/Traditions of Radicalism, University of Manchester vom 1. bis 4. Juli 2014.

    Jesper Reddig: Border Crossing in European (and Other) Spaces (Panel Chair)
    Veranstaltung: Crossing Boundaries in a Post-Ethnic Era - 9th Biennial Conference of the Society for Multi-Ethnic Studies: Europe and the Americas (MESEA)
    Veranstalter: MESEA
    Ort: Universität Saabrücken
    Zeit: 29. Mai - 1. Juni 2014
      Further Information

    Jesper Reddig: Eastern Europe Unbound? Tracing the Jewish American Debate over “the East” in Post-Cold War Discourse
    Veranstaltung: Crossing Boundaries in a Post-Ethnic Era - 9th Biennial Conference of the Society for Multi-Ethnic Studies: Europe and the Americas (MESEA)
    Veranstalter: MESEA
    Ort: Universität Saabrücken
    Zeit: 29. Mai - 1. Juni 2014
      Further Information


    Dennis Borghardt: "Wohnt so viel Grausamkeit in sanften Mädchenseelen?", Zur Allegorie und Parodie antiker Geschlechterrollen in Wielands Verserzählung Musarion. In: Heinze, Anna / Krippner, Friederike (Hg.): Das Geschlecht der Antike, Zur Interdependenz von Antike- und Geschlechterkonstruktionen von 1700 bis zur Gegenwart, München: Fink 2014, 215-231.

    Markus Nehl: "The Afterlife of Slavery and the Future of Black Diaspora Studies"
    Veranstaltung: "The Futures of Black Studies – Historicity, Objectives and Methodologies, Ethics" (Bremen Black Studies)
    Zeit:24.04.-26.04.2014
    Ort: Universität Bremen

    Further Information

  • 2013

    Gesche Gerdes: "Feminismus als Gemeinschaft. Die deutsche Feminismus-Debatte um Feuchtgebiete, Alphamädchen und Pseudo-Emanzen"
    Zeit: 4.12.2013, 19 Uhr
    Veranstalter: Lesbenreferat (AStA), Westfälische Wilhelms-Universität Münster Ort: Raum S9 (Schloss)

    Markus Nehl: “I have no kicking heart no home no tomorrow”: Diaspora Space in Toni Morrison’s A Mercy
    Veranstaltung: International Conference ITN CoHaB: “Diasporic Constructions of Home and Belonging”
    Zeit: 22.09.-24.09.2013
    Ort: Englisches Seminar, Chair of British Studies, WWU Münster.
      Further Information

    Stefan Tetzlaff: Zufall und Modell. Zur Narrativierbarkeit einer flüchtigen Kategorie.
    Zeit: 12.09 - 14.09.2013
    Veranstaltung: Fallgeschichten des Zufalls. Zur Epistemologie des Unvorhersehbaren in Literatur & Theorie
    Ort: Sprengel Museum Hannover und Niedersächsisches Landesmuseum Hannover

    Dennis Borghardt: Ens necessarium versus ens contingens. Strategien zur Bekämpfung des Zufalls in der rationalen Frühästhetik.
    Zeit: 12. - 14.9.2013 Veranstaltung: Fallgeschichten des Zufalls. Zur Epistemologie des Unvorhersehbaren in Literatur & Theorie
    Ort: Sprengel Museum Hannover und Niedersächsisches Landesmuseum Hannover

    Haimo Stiemer: „‚Dieser Trieb hatte etwas vom ewigen Juden‘: Sexualpathologien in der Prager deutschen Literatur“
    Zeit: 24. bis 26. Juli 2013
    Veranstaltung: Crimes of Passion. Repräsentationen der Sexualpathologie im frühen 20. Jahrhundert. Ort: WWU Münster

    Oliver Böni: „‚Mord als eine schöne Kunst betrachtet‘. Der Lustmörder als poetologische Figur.“
    Zeit: 24. bis 26. Juli 2013
    Veranstaltung: Crimes of Passion. Repräsentationen der Sexualpathologie im frühen 20. Jahrhundert. Ort: WWU Münster

    Japhet Johnstone: „Inverted Worlds, Perverted Desires, Criminal Identities”
    Zeit: 24. bis 26. Juli 2013
    Veranstaltung: Crimes of Passion. Repräsentationen der Sexualpathologie im frühen 20. Jahrhundert. Ort: WWU Münster

    Martin Stobbe: Wie (un)natürlich ist Religion? Unnatural Narratology im Kontext postsäkularer Gegenwartsliteratur
    Zeit: 22. - 25.6.2013
    Veranstalter: Bergische Universität Wuppertal.
      Further Information

  • 2012

    Boris Hoge: Schreiben über Russland. Die Konstruktion von Raum, Geschichte und kultureller Identität in deutschen Erzähltexten seit 1989. Heidelberg: Winter 2012.

    Christoph Pflaumbaum: „Alles wird dunkler“ – Wolfgang Hildesheimers Theater des Verfalls. In: Das Drama nach dem Drama. Verwandlungen dramatischer Formen in Deutschland seit 1945. Hrsg. von Artur Pelka und Stefan Tigges. Bielefeld: Transcript
    2011. S. 35-53. (In polnischer Übersetzung wieder publiziert „Wszystko ciemnieje“ – teatr rozpadu Wolfganga Hildesheima. In: Dramat po dramacie. Przemiany form dramatycznychw Niemczech po 1945 roku. Red. Malgorzata i Artur Pelka. Lodz: Primum Verbum 2012.)

    Dennis Borghardt: Das Vorwort zum zweiten Band der Anfangsgründe des deutschen Rechts, sowohl des alten als auch des heutigen von Johann Gottlieb Heineccius, mit einer Vorbemerkung von Claudia Lieb. In: Philologie als Literatur- und Rechtswissenschaft, Germanistik und Romanistik 1730-1870, hg. v. Claudia Lieb und Christoph Strosetzki, Heidelberg 2013, 165-180.

    Seth Berk: "Maria Antonia's Thalestris, Königin der Amazonen (1763): The Marginalization of a femme savante."
    Titel der Veranstaltung: Annual Conference of the Northeast Modern Language Association
    Zeit/Ort: 21.-24.3.2013 in Boston

    Christoph Pflaumbaum: Rezension zu Karl S. Guthke "Die Reise ans Ende der Welt. Erkundungen zur Kulturgeschichte der Literatur.“ Tübingen: Francke 2011. In: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 164/2012. Bd. 249, 2. Halbjahresband. S. 379-381.

    Pegah Byroum-Wand: Eine fintierte Revolte. Kontrafaktische Geschichtsdarstellung in Volker Brauns „Die hellen Haufen“ (2011)
    Titel der Tagung: Indigniez-vouz!“ – Geschichte schreiben im 21. Jahrhundert
    Veranstalter: Johannes Gutenberg-Universität Mainz
    Zeit: 1.-2. Februar 2013

    Dominic Büker: Erzählen in Serie(n). Zur narrativen Komplexität und Archivierung populärer Erzählverfahren in How I Met Your Mother
    Titel der Veranstaltung: 5. Jahrestagung der AG Populärkultur und Medien
    Veranstalter: Gesellschaft für Medienwissenschaft GfM in Kooperation mit der Universität der Künste Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin
    Zeit: 10.-12. Januar 2013

    Manuel Ghilarducci: Literature and Politics: The Idea and Construction of Russian National Identity in the Works of Zahar Prilepin
    Titel des Kongresses: National, regional and local identity/ies in media and music. Evidence
    from Europe and Russia.
    Veranstalter: Universität Bielefeld
    Zeit: 7.-8. Dezember 2012

    Markus Nehl: Violent Struggles for Black Freedom: Re-Imagining Slavery in Marlon James’s The Book of Night Women.
    Titel der Veranstaltung: Dreams Deferred, Promises and Struggles: Perceptions and Interrogations of Empire, Nation, and Society by Peoples of African Descent. 10th International Conference of CAAR
    Zeit: 13.03.-16.03.2013
    Ort: Agnes Scott College, Decatur/Atlanta, GA, USA
    Veranstalter: CAAR (Collegium for African American Research)

    Haimo Stiemer: Prager Palimpsest - Einprägungen der Missachtung. Zur soziale Grammatik des jüdischen Prags im Spiegel der Anerkennungstheorie.
    Titel der Tagung: Stadt-Bild-Text – Gemeinsame Narrative in Mitteleuropa. Internationale Tagung
    der Gesellschaft für europäisch-jüdische Literaturstudien
    Zeit: 3-5. Februar 2013
    Ort: Eötvös-Loránd-Universität, Budapest

    Japhet Johnstone: Major Concerns and Developments of Queer Studies. A General Introduction
    Titel des Workshops: From Queer to Where. A Day of Conversations and Interrogations
    Zeit: 7. Dezember 2012, 10 - 18 Uhr
    Veranstalter: GeStik - Gender Studies in Köln, Universität Köln

    Caroline Kögler: Do you sometimes feel marginalised? - The commodification of marginality in Robert Young's "Postcolonialism. A Very Short Introduction".
    Titel der Konferenz: "Narratives of Difference" in the Global Marketplace
    Zeit: 24. - 25. Oktober 2012
    Veranstalter: University of Northampton, UK

    Till Huber (2012): »Oben im Eck – Ein Star im Verborgenen. Holger Hiller und die Neue Deutsche Welle«. In: Thorsten Schüller / Sascha Seiler (Hg.), Hidden Tracks. Das Verborgene, Vergessene und Verschwundene in der Popmusik, Würzburg: Königshausen & Neumann, S. 31-48.

    Jesper Reddig: Panel chair "The Double and the Uncanny"
    Titel der Tagung: Postgraduate Forum of the German Association for American Studies 2012
    Zeit: 2.-4. November 2012
    Veranstalter: Philipps-Universität Marburg / American Studies Marburg
      Further Information

    Jesper Reddig: "Multicultural Conservatives: Russian Jewish Women Writers Forge the Contemporary American Self"
    Titel der Tagung: 59. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Amerikastudien; Gutenberg Universität Mainz
    Panel: "Faking It: The End of History and the Rise of Memory, Identity, and Personality"
    Veranstalter: DGfA / Georgiana Banita, Andrew S. Gross
    Zeit: 31.05.-03.06.2012
      Further Information

    Japhet Johnstone: "Review of Kevin Floyd’s 'The Reification of Desire: Toward a Queer Marxism'" (Minneapolis: University of Minnesota Press, 2009)
    In: Gender Forum. An Internet Journal for Gender Studies. Issue 37 (2012).
    http://www.genderforum.org/issues/sexposed-sexuality-gender-and-pornography/kevin-floyd/

    Gesche Gerdes: "Partizipation und Empowerment. Marlene Streeruwitz' crossmediales Projekt 'Das wird mir alles nicht passieren...Wie bleibe ich FeministIn'".
    Titel der Tagung: "Fiktionen und Realitäten — Schriftstellerinnen im deutschsprachigen Literaturbetrieb"
    Datum: 11.-13. Juli 2012
    Veranstalter: Universität Bremen, in Kooperation mit der Stiftung Frauen-Literatur-Forschung