Inga Schwemin

Zuschauen und Entscheiden - Perspektiven auf ein Theater des Urteilens

© Inga Schwemin

Die geplante Dissertation wird das Zuschauen im Verbund mit individuellen und kollektiven Entscheidenssituationen im teilöffentlichen Raum des Theaters beleuchten sowie die damit zusammenhängenden Diskurse. Das Forschungsinteresse zielt dabei auf die Frage ab, inwiefern das Publikumsentscheiden das Kunsterlebnis Theater mit den sozialen Strukturen unserer modernen Gesellschaft verbindet. Der maßgebliche methodische Zugang stützt sich auf die Theatersemiotik. Aufbauend auf den Erkenntnissen der Entschiedensforschung wird die Rolle des Publikums historisch hergeleitet, um aufzuzeigen, wie eng die Handlungen des Zuschauens und Entscheidens seit jeher miteinander verknüpft sind. Es gilt nachzuzeichnen, inwiefern sich die Erwartungen an die Zuschauenden im Laufe der Zeit veränderten, bis hin zu den Anforderungen an das Publikum des Gegenwartstheaters.

Das Korpus für die Analyse besteht aus einer Reihe sehr unterschiedlicher Texte, Inszenierungen Performances und Ereignissen, die jeweils auf verschiedene Ebenen mit Publikumsentscheiden verfahren, nämlich auf inszenatorischer (I), dramatischer (II) und organisatorischer Ebene (III).

  • Academic CV

    Since 04/2019 Promotionsstudium an der Graduate School Practices of Literature
    2015 - 2018 Master of Arts: Kulturpoetik der Literatur und Medien, WWU Münster.
    2015 - 2019 Zusatzausbildung zur Sprecherzieherin und Sprachwissenschaftlerin (DGSS) am Centrum für Rhetorik, Kommunikation und Theaterpraxis, WWU Münster
    2011 - 2015 Bachelor of Arts: Germanistik und Geschichte, WWU Münster.
    Seit 06/2019 Promovierendensprecherin der Graduate School Practices of Literature

  • Work Experience

    10/2019 Lehrauftrag im Aufbaumodul Germanistik "Berthold Brecht" im Wintersemester 2019/20, WWU Münster
    Seit 05/2019 Organisatorin der Ringvorlesung "Travelling Concepts" im Rahmen der GSPoL für das Wintersemester 2019/20, WWU Münster
    05/2019 Organisatorische Leitung des Studierendenforums der Sprecherziehung und Sprechwissenschaft "Etwas zur gemeinsamen Sache machen", WWU Münster
    12/2018 - 04/2019 Dozentin für Angewandtes Handeln und Sprecherziehung an der Schule für Logopädie, UKM Münster
    Seit 10/2018 Dozentin für Rhetorik an der Volkshochschule Münster
    06/2018 Teilnahme an der Tagung "sprengstoff. Dynamit und seine Nachfolger in Literatur, Film und Popmusik als Motiv und ästhetisches Verfahren", WWU Münster
    01 - 12/2017 Schreibberaterin für wissenschaftliches Schreiben am Schreib-Lese-Zentrum, WWU Münster
    02 - 12/2016 Regieassistenz und musikalische Leitung bei der Produktion "The End Of The World As We Know It", Cactus Junges Theater e.V.
    2014 - 2018 Studentische Hilfskraft an der Studiobühne der Universität und des Centrums für Rhetorik, Kommunikation und Theaterpraxis, WWU Münster

  •  Publications

    2019 Schwemin, Inga: Kulturelles Kartographieren - intertextuelle, intermediale und kontextuelle Bezüge in Emine Sevgi Özdamars Der Hof im Spiegel,in Jasper Stephan (Hg.): Sprengstoff. Motive und Verfahren in Literatur und Medien, Würzburg 2019 (= Film-Medien-Diskurs, Bd. 92).
    2018 Köster, Fabian; Schwemin, Inga: The Walk Away. Eine Ironisierung des spektatkulären Actionfilm-Skripts im Superheldenfilm? Beitrag zum Sammelband der Tagung "Sprengstoff. Dynamit und seine Nachfolger in Literatur, Film und Popmusik als Motiv und ästhetisches Verfahren, Müster 2018.
    2017 Schwemin, Inga: Menschen, die auf Lehmann starren, in: Lämke, Ortwin (Hg.): 1949-2017. Ein Katalog zur Geschichte der Studiobühne, Münster 2017, 151-152
    2017 Dicke, Mietje; Schwemin, Inga: Von der Studiobühne auf die Bretter dieser Welt. Vier Ehemalige im Interview: Christoph Tiemann, Anne Ratte-Polle, Gabriele Brüningm, Volker Pispers, in: Lämke, Ortwin (Hg.): 1949 - 2017. Ein Katalog zur Geschichte der Studiobühne , Münster 2017, 16-29.