Studierende und Abschlüsse

Sowohl bei den Studierenden an der WWU Münster (Frauenanteil: 56 Prozent) als auch bei den Studienanfängerinnen und -anfängern (Frauenanteil: 58,9% Prozent, ) ist ein in der Summe deutlich ausgewogenes Geschlechterverhältnis festzustellen (Stand: WS 2020/2021). Es existiert jedoch weiterhin eine ungleiche Verteilung zwischen Frauen und Männern in Bezug auf die Fächerwahl.
Bei den Promotionen liegt der Frauenanteil knapp unter 50Prozent und bei den Habilitationen stellen Frauen nur noch 22,4 Prozent (Prüfungsjahr 2018).


Detailliertes Datenmaterial zu Studierenden und Abschlüssen

Wissenschaftliches Personal

Beim wissenschaftlichen Personal ist insgesamt ein Frauenanteil von fast 50 Prozent festzustellen, jedoch ein leichter Verlust von Frauen nach der Promotion zu erkennen: Bei einem Frauenanteil unter dem nicht promovierten wissenschaftlichen Personal von 48,7 Prozent beträgt der Anteil an Wissenschaftlerinnen in der Post-Doc-Phase noch 45,6 Prozent (Stand 2021).


Detailliertes Datenmaterial zu dem wissenschaftlichen Personal

Professuren

Die WWU beschäftigt immer mehr Professorinnen. Von 2006 bis 2021 ist der Frauenanteil an den Professuren (inklusive W1) von 14,7 auf 28,1 Prozent gestiegen. (Durchschnitt in NRW von 2018: 26,0 Prozent)


Detailliertes Datenmaterial zu den Professuren