Mehr als Götter, Geister und Dämonen!

Religionswissenschaft ist Kultur-, Geschichts- und Gesellschaftswissenschaft

Was ist Religion? Wie verhalten sich die verschiedenen Religionen zu Kultur und Gesellschaft? Wie stehen sie zu Politik und Recht, Wirtschaft und Wissenschaft? Welche Vorstellungen haben sie von Gewalt und Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit, Himmel und Hölle? Wie gehen sie um mit Leben und Tod, Krankheit und Gesundheit? Welche Impulse geben religiöse Bindungen und Weltbilder der Lebensführung? Welche Dynamiken gehen von Religionen aus – und wie wandeln sich Religionen selbst? Verlieren Religionen in der Moderne ihre Bedeutung? Religionswissenschaftler*innen beschäftigen sich mit diesen Fragen ebenso wie mit Gottesbildern und Gottesdiensten, mit Geistern, Dämonen und Ritualen. Sie beobachten, was und wie Menschen wann und wo glaub(t)en, und untersuchen, wie Religionen Geschichte, Kultur und Gesellschaft gestalten.

Hinweise zum Lehrbetrieb

Bis zum 30.09.2020 arbeiten alle Mitarbeiter*innen des IfR im Homeoffice. Wir sind aber weiter für Sie erreichbar: Bitte zögern Sie nicht, uns mit Ihren Anliegen per Email zu kontaktieren.
Sprechstunden werden bis mindestens zum 30.09.2020 nicht persönlich stattfinden. Wir stehen Ihnen für Fragen und Beratungen per Email, telefonisch, per Zoom oder Skype zur Verfügung.
Bitte beachten Sie außerdem: Sämtliche Gebäude der WWU (einschl. ULB und Institutsbibliotheken) sind derzeit nur noch für Beschäftigte der Universität geöffnet (einschl. SHK, SHB, WHK). Die Service-Einrichtungen der WWU sind weiterhin telefonisch oder per Email zu erreichen. Ab dem 18.07.2020 wird das Betreten der meisten WWU-Gebäude unter Auflagen wieder möglich sein (Registrierung, Maskenpflicht, 1,5 Meter Abstand).

Die Vorlesungszeit des Wintersemesters beginnt am 02.11.2020. In welcher Form das Wintersemester stattfinden wird, ist von der Gefährdungslage im Herbst abhängig.

Bitte finden Sie weitere allgemeine und regelmäßig aktualisierte Informationen der WWU zur Lage unter: https://www.uni-muenster.de/de/coronavirus-information.html
Brief der WWU an die Studierenden vom 19.06.2020: https://www.uni-muenster.de/imperia/md/content/wwu/anschreiben_studierende_19_06.pdf
Informationen der WWU speziell für Studierende: https://www.uni-muenster.de/de/corona-studi-infos.html

Aktueller Hinweis für Hausarbeiten

Bitte reichen Sie alle Hausarbeiten bis auf weiteres in digitaler Form (pdf, eine Gesamtdatei) ein.

Aktueller Hinweis für Praktika

Bei allen Fragen rund um das Praktikum (Modul 8) melden Sie sich bitte bei Frau Dr. Melanie Möller.
Sollten Sie aufgrund der momentanen Situation Probleme mit Ihrem Praktikum haben, sagen Sie bitte Bescheid.
Wenn Sie sich gerade auf der Suche nach einem Praktikumsplatz befinden und unsicher sind, ob Sie diesen antreten können, denken Sie bitte auch an die Möglichkeit eines Forschungspraktikums. In diesem Rahmen können Sie ein vorher besprochenes Thema erarbeiten und in Form einer Hausarbeit darlegen. Viele Themen können Sie von Zuhause aus auf der Grundlage von Literatur oder durch Beobachtungen und Datenerhebungen in medialen Kontexten sowie sozialen Netzwerken erarbeiten.

Stellenausschreibung

Im Exzellenzcluster 2060 „Religion und Politik“ Universität Münster ist im Teilprojekt „Zur Dynamik von De-Institutionalisierung und Re-Institutionalisierung religiöser Praxis. Katholische Frömmigkeitskulturen und Sozialformen im Spannungsfeld von Institution und Charisma“ unter Leitung von Prof. Dr. Astrid Reuter zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer*eines wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in (Entgeltgruppe 13 TV-L, 65% der regelmäßigen Arbeitszeit) mit dem Ziel der Promotion zu besetzen. Die Stelle ist für die Dauer von drei Jahren befristet. Näheres findet sich in der Stellenausschreibung:

Stellenausschreibung (Deutsch)
Stellenausschreibung (Englisch)

Stellenausschreibung

Im Exzellenzcluster 2060 „Religion und Politik“ Universität Münster ist im Teilprojekt „Zur Dynamik von De-Institutionalisierung und Re-Institutionalisierung religiöser Praxis. Katholische Frömmigkeitskulturen und Sozialformen im Spannungsfeld von Institution und Charisma“ unter Leitung von [...]

Zusatzqualifikation: Study India Certificate

Seit dem WiSe 2013 ist eine Zusatzqualifikation (Zertifikat) "Study India" durch den Besuch zusätzlicher Veranstaltungen (FB 1, 2, 8, 9) und zusätzlicher Leistungen möglich. Die Inhalte des Zusatzstudiums, das 2 Module umfasst, entnehmen Sie den Modulbeschreibungen [deutsch, englisch]. Eine Homepage mit weiterführenden Informationen wurde eingerichtet.