Seminarausfall Prof. Kreinath

Bitte beachten Sie folgende Mitteilung:

Liebe Studierende,

leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass das Seminar von Herrn Kreinath "Geschichte und Ethnograpie indigener christlicher Minderheiten im Nahen und Mittleren Osten" dieses Semester ausfallen muss.

Da Sie natürlich trotzdem die Möglichkeit haben sollen, Ihre Module abzuschließen bzw. Ihre Punkte zu bekommen, müssen wir versuchen, Sie schnellstmöglich in alternativen Seminaren unterzubringen oder generell eine alternative Lösung zu finden.

Diejenigen von Ihnen, die das Seminar als systematische Vertiefung wählen wollten (alter BA Modul 12; neuer BA Modul 9) würden wir bitten zu schauen, ob Sie ersatzweise das Seminar
"Religion und Verschwörungstheorien" (Wahl/Möller; Donnerstag 14-16 Uhr)
oder
"Narrativ und Religionsästhetik" (Wahl; Mittwoch 12-14 Uhr)
oder
"Religiöse Pluralität in der Küche" (Heinrich; Montag 14-16 Uhr)
belegen können.

Diejenigen, die das Seminar als Vertiefung zur Vorlesung in Modul 4 wählen wollten, würden wir bitten zu schauen, ob Sie ersatzweise das Seminar
"Konzepte und Orte europäischer Religionsgeschichte" (Möller; Montag 12-14 Uhr)
belegen können.

Wollten Sie das Seminar von Herrn Kreinath für andere Module nutzen, schauen Sie bitte nach einer Alternative im kommentierten Vorlesungsverzeichnis oder melden Sich bei uns für eine Beratung. Geben Sie uns bitte Bescheid, wenn Sie sich für einen Kurs entschieden haben, damit wir dem jeweiligen Dozenten die Situation schildern und darum bitten könne, Sie noch aufzunehmen.

!!! Generell gilt: Wenn Ihnen (hoffentlich) eine der Alternativen möglich ist, melden Sie sich bitte umgehend bei dem verantwortlichen Dozenten und kündigen Sie an, dass Sie aufgrund des Wegfalls von Herrn Kreinath noch am Seminar teilnehmen möchten. Gehen Sie in jedem Fall zur nächsten stattfindenden Sitzung !!!

Sollte es Ihnen nicht möglich sein, eine Alternative aus unserem bestehenden Kursprogramm zu wählen, melden Sie sich bitte so schnell wie möglich bei Frau Anne Wahl, damit wir eine individuelle Lösung finden können.

Sprechstunden Frau Reuter

Liebe Studierende,

Dieses Semester wird Frau Reuter an mehreren Donnerstagen, stets von 9 - 10 Uhr, Sprechstunden für ihre Seminare anbieten. Eine Voranmeldung  per Mail astrid.reuter @uni-muenster.de ist erforderlich. Die Sprechstunden finden ab dem 16.11.2017 immer im Roggenmarkt 14 statt.

An folgenden Einzelterminen wird eine Sprechstunde stattfinden:

16.11.
23.11.
30.11.
07.12.
14.12.
21.12.
18.01.
25.01.
01.02.

Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2017/18

ACHTUNG: Änderungen im Kommentierten Vorlesungsverzeichnis bei den Veranstaltungen „Einführung in das Judentum“, „Narrativ und Religionsästhetik“ und „Geschichte und Ethnographie indigener christlicher Minderheiten im Nahen und Mittleren Osten“.

Bitte beachten Sie, dass im Wintersemester 2017/18 keine Veranstaltungen von Frau Prof. Wilke stattfinden werden.


Die Vorlesung "Monotheistische Religionen und europäische Religionsgeschichte" und das Seminar "Theoriebildung und Fachgeschichte der Religionswissenschaft" werden von Frau Priv. - Doz. Dr. Reuter vertreten.

Das Kolloquium für die B.A.- Abschlussarbeiten wird von den wissenschaftlichen Mitarbeitern des Seminars betreut werden.

Die aktuellen Lehrveranstaltungen des Seminars für Allgemeine Religionswissenschaft finden Sie in unserem Kommentierten Vorlesungsverzeichnis für das Wintersemester 2017/18.

Alter B.A. (ab WiSe 2009/10)
Hier finden Sie die Modulzuordnungen aller Veranstaltungen inkl. unserer Kooperationspartner der WWU für den alten B.A.

Neuer B.A. (ab WiSe 2015/2016)
Hier finden Sie die Modulzuordnungen aller Veranstaltungen inkl. unserer Kooperationspartner der WWU für den neuen B.A.

Hier finden Sie die Angebote der Ruhr-Universität Bochum.

Wenn Sie an einer CERES-Veranstaltung teilnehmen möchten, dann melden Sie sich bitte über kvv-relwiss@ruhr-uni-bochum.de bei Kristina Göthling an. Bitte teilen Sie Frau Göthling Ihren Namen, sowie den benötigten Leistungsnachweis (Prüfungsleistung oder Studienleistung) mit. Bei Fragen zu den Modulzuordnungen schreiben Sie bitte eine Mail an anne.wahl@uni-muenster.de.

Für Studierende des neuen BA:
Bitte beachten Sie, dass die Kooperationsveranstaltungen im QISPOS nicht automatisch verknüpft sind. Falls Sie sich eine dieser Veranstaltungen anrechnen lassen möchten, wenden Sie sich bitte zu Beginn der QISPOS-Anmeldphase an das Sekretariat.

Bei Fragen melden Sie sich bitte bei der Studienkoordinatorin Anne Wahl.

Zertifikatskurs Islamisches Recht - Institut für Arabistik und Islamwissenschaft

"Das Institut für Arabistik und Islamwissenschaft bietet ab dem kommenden Wintersemester 2017/18 wieder einen Zertifikatskurs Islamisches Recht an.

Dabei handelt es sich um ein Fortbildungsangebot für fachfremde Studierende, die sich mit den Grundbegriffen des islamischen Rechts vertraut machen wollen.

In dem Kurs werden zudem auch allgemeine Kenntnisse zum Islam vermittelt, so dass das Angebot prinzipiell für alle Studierenden interessant ist, die in interkulturellen und internationalen Zusammenhängen tätig werden wollen."

Weitere Informationen finden Sie hier.

Medienbibliothek

Wir möchten Sie gerne darauf aufmerksam machen, dass im Sekretariat eine kleine Auswahl an religionswissenschaftlicher Literatur und Medien entliehen werden kann. Es handelt sich vor allem um einige Einführungwerke und verschiedene Dokumentationen und Spielfilme. Eine Liste der vorhandenen Medien finden sie hier.

Zertifikatskurs Islamisches Recht - Institut für Arabistik und Islamwissenschaft

"Das Institut für Arabistik und Islamwissenschaft bietet ab dem kommenden Wintersemester wieder einen Zertifikatskurs Islamisches Recht an.
Dabei handelt es sich um ein Fortbildungsangebot für fachfremde Studierende, die sich mit den Grundbegriffen des islamischen Rechts vertraut machen wollen.
In dem Kurs werden zudem auch allgemeine Kenntnisse zum Islam vermittelt, so dass das Angebot prinzipiell für alle Studierenden interessant ist, die in interkulturellen und internationalen Zusammenhängen tätig werden wollen."

Weitere Informationen finden Sie hier oder auf der Homepage des Instituts.

IP@WWU - International Promovieren an der WWU

© IP@WWU

Sehr gern informieren wir Sie über folgendes Projekt: 

IP@WWU - International Promovieren an der WWU

ist ein vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes Projekt, das sich zum Ziel gesetzt hat, die Internationalisierung der Promotionsphase an der WWU zu stärken.

In vielen Fächern ist bereits jetzt die Promotionsphase international geprägt - etwa durch Forschungsaufenthalte im Ausland oder internationale Konferenzen in Deutschland. Genau hier setzt IP@WWU ein: Das vom WWU Graduate Centre eingeworbene Projekt möchte durch verschiedene Formate (u. a. Stipendien) die an der WWU eingeschriebenen Promovierenden sowie Interessenten an einer Promotion an der WWU ideell und finanziell unterstützen.

Hierzu gibt es zwei verschiedene Fördermöglichkeiten, die jeweils zweimal jährlich ausgeschrieben werden: Das Forschungsstipendium für Promovierende ("Research Stipend for PhD students") und das Kennenlernstipendium für Promotionsinteressenten ("Get-To-Know Stipend for PhD Applicants").

Weitere Informationen erhalten Sie hier und im Flyer des Projekts.

SVR-Jahresgutachten 2016 mit Integrationsbarometer - Viele Götter, ein Staat: Religiöse Vielfalt und Teilhabe im Einwanderungsland

Sehr gerne möchten wir Sie auf folgende Publikation aufmerksam machen:

Das SVR-Jahresgutachten 2016 untersucht die religiöse Vielfalt im Einwanderungsland Deutschland und die institutionell, politisch und rechtlich damit verbundenen Herausforderungen. Die Analyse zeigt, dass die institutionelle Gleichstellung des Islam auf gutem Weg ist, aber offene Fragen bleiben. Das Gutachten zeigt auch, dass die Bedeutung von Religion für die Integration überschätzt wird. Dabei zeigt sich, dass auf EU-Ebene nach wie vor die Voraussetzungen für eine kohärente Migrations- und Entwicklungspolitik fehlen – obwohl diese für die viel beschworene Bekämpfung von Fluchtursachen essentiell ist.

Für das vorliegende Jahresgutachten wurde zum vierten Mal ein Integrationsbarometer erstellt. Es belegt für alle Herkunftsgruppen erneut ein überwiegend positives Integrationsklima.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Buchveröffentlichung: "103 Jahre Religionswissenschaft in Münster"

Martin Radermacher, Judith Stander, Annette Wilke (Hg), 103 Jahre
Religionswissenschaft in Münster. Verortungen in Raum und Zeit. Mit Beiträgen
von Kim Knott, Sebastian Schüler, Klaus Brand, Sandhya Marla-Küsters u.a.
Münster: LIT. 2015, 294 Seiten. ISBN 978-3-643-12345-9 , 29,90 EUR.

Über den Band:

Im Jahr 1912 wurde an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster einer der ersten religionswissenschaftlichen Lehrstühle Deutschlands eingerichtet. Seit 1998 etablierte sich die Religionswissenschaft hier als eigenständige kulturwissenschaftliche Disziplin. Der vorliegende Sammelband ist eine vollständige Überarbeitung der Broschüre zum 100-jährigen Jubiläum ...

Zusatzqualifikation: Study India Certificate

Study India Certificate

Seit dem WiSe 2013 ist eine Zusatzqualifikation (Zertifikat) "Study India" durch den Besuch zusätzlicher Veranstaltungen (FB 1, 2, 8, 9) und zusätzlicher Leistungen möglich. Die Inhalte des Zusatzstudiums, das 2 Module umfasst, entnehmen Sie den Modulbeschreibungen [deutsch, englisch]. Eine Homepage mit weiterführenden Informationen wurde eingerichtet.

Hindi Stammtisch - Hindi over a drink

Ab August wird sich der Stammtisch der Deutsch-Indischen Gesellschaft (Link) im Buddha Palace treffen (Von-Esmarch-Straße 18, Münster). Der Stammtisch findet am dritten Donnerstag jeden Monats statt (20:00 Uhr).
Mindestvoraussetzung: Basiskenntnisse (einfache Sätze) in Hindi sind vorhanden.