Herzlich Willkommen am Seminar für Allgemeine Religionswissenschaft

Hüfferstiftung

Zertifikatskurs Islamisches Recht - Institut für Arabistik und Islamwissenschaft

"Das Institut für Arabistik und Islamwissenschaft bietet ab dem kommenden
Wintersemester wieder einen Zertifikatskurs Islamisches Recht an. Dabei
handelt es sich um ein Fortbildungsangebot für fachfremde Studierende, die
sich mit den Grundbegriffen des islamischen Rechts vertraut machen wollen.
In dem Kurs werden zudem auch allgemeine Kenntnisse zum Islam vermittelt,
so dass das Angebot prinzipiell für alle Studierenden interessant ist, die in
interkulturellen und internationalen Zusammenhängen tätig werden wollen."

Weitere Informationen finden Sie hier oder auf der Homepage des Instituts.

Feriensprechstunden von Frau Prof. Wilke

In den Semesterferien wird Frau Prof. Wilke an folgenden Terminen Sprechstunden anbieten:

18.08.2016:

11:30-13:30 Uhr

29.09.2016:

11:30-13:30 Uhr

13.10.2016:


11:30-13:30 Uhr

Tamil Summer Schools 2017

Wir freuen uns, Sie auf die folgenden Summer Schools aufmerksam zu machen:

Summer School Südostasien (11.-31.03.2017)

Erstmalig findet die Summer School Südostasien in Cambodia statt. Die Summer School umfasst drei Wochen Unterricht, auch an den Wochenenden. Es können max. 7 Personen teilnehmen.

Summer School Südasien (06.-31.03.2017)

Diese Summer School in Pondicherry (Südindien) umfasst vier Wochen Unterricht der tamilischen Sprache (kein Unterricht an den Wochenenden!). Es können max. 12 Personen teilnehmen.

Für beide Summer Schools gelten folgende Fristen:
Voranmeldung bis 15.07.2016
Annahmebestätigung bis 20.07.2016
Anzahlung (50% d. Beitrags) bis 31.08.2016
Besprechung (obligatorisch) Mittwoch, 02.11.2016, 15-16 Uhr
Zahlung d. Restbetrags bis 31.01.2017

Kosten der Summer Schools: 850 € (exkl. Flug). Der Beitrag deckt Unterkunft, Verpflegung und Exkursionskosten (inkl. Hotels) vor Ort.

Für weitere Informationen kontaktieren sie bitte Prof. Dr. Ulrike Niklas bez. Summer School in Cambodia u.niklas@uni-koeln.de und Sven Wortmann bez. Summer School in Südindien swortman@uni-koeln.de. Weitere inhaltliche Informationen zu den Summer Schools finden Sie hier.

Last-minute-Hausarbeiten-Woche

2016 August Plakat A2 Last-minute-hausarbeit-1
© WWU Münster

Das Germanistische Institut veranstaltet – in Kooperation mit der Schreibwerkstatt am Philosophischen Seminar sowie der Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) – als regelmäßige Aktion eine Schreib- und Beratungswoche für „Last minute“-Hausarbeiten. Das Ziel dieses Angebots ist es, Studierenden einen strukturierten und förderlichen Rahmen für ihre Schreibarbeit zu bieten und die Schreibenden durch zusätzliche flexible Angebote (wie z.B. non-direktive tutorielle Schreibberatungen, Textkonferenzen oder Mini-Workshops u.a. zu Schreibstrategien oder zur Strukturierung von Themen) zu unterstützen.

Dieses Semester findet das Angebot vom 8. - 12. August 2016 im Stein-Haus, Schlossplatz 34, statt. Eine Anmeldung ist erwünscht, aber nicht erforderlich.

IP@WWU - International Promovieren an der WWU

© IP@WWU

Sehr gern informieren wir Sie über folgendes Projekt: 

IP@WWU - International Promovieren an der WWU

ist ein vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes Projekt, das sich zum Ziel gesetzt hat, die Internationalisierung der Promotionsphase an der WWU zu stärken.

In vielen Fächern ist bereits jetzt die Promotionsphase international geprägt - etwa durch Forschungsaufenthalte im Ausland oder internationale Konferenzen in Deutschland. Genau hier setzt IP@WWU ein: Das vom WWU Graduate Centre eingeworbene Projekt möchte durch verschiedene Formate (u. a. Stipendien) die an der WWU eingeschriebenen Promovierenden sowie Interessenten an einer Promotion an der WWU ideell und finanziell unterstützen.

Hierzu gibt es zwei verschiedene Fördermöglichkeiten, die jeweils zweimal jährlich ausgeschrieben werden: Das Forschungsstipendium für Promovierende ("Research Stipend for PhD students") und das Kennenlernstipendium für Promotionsinteressenten ("Get-To-Know Stipend for PhD Applicants").

Weitere Informationen erhalten Sie hier und im Flyer des Projekts.

SVR-Jahresgutachten 2016 mit Integrationsbarometer - Viele Götter, ein Staat: Religiöse Vielfalt und Teilhabe im Einwanderungsland

Sehr gerne möchten wir Sie auf folgende Publikation aufmerksam machen:

Das SVR-Jahresgutachten 2016 untersucht die religiöse Vielfalt im Einwanderungsland Deutschland und die institutionell, politisch und rechtlich damit verbundenen Herausforderungen. Die Analyse zeigt, dass die institutionelle Gleichstellung des Islam auf gutem Weg ist, aber offene Fragen bleiben. Das Gutachten zeigt auch, dass die Bedeutung von Religion für die Integration überschätzt wird. Dabei zeigt sich, dass auf EU-Ebene nach wie vor die Voraussetzungen für eine kohärente Migrations- und Entwicklungspolitik fehlen – obwohl diese für die viel beschworene Bekämpfung von Fluchtursachen essentiell ist.

Für das vorliegende Jahresgutachten wurde zum vierten Mal ein Integrationsbarometer erstellt. Es belegt für alle Herkunftsgruppen erneut ein überwiegend positives Integrationsklima.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Austellung: Vom Allmächtigen zum Leibhaftigen. Religiöse Motive in der SØR Rusche Sammlung Oelde/Berlin, 22. April bis 4. September 2016

Was ist Gott? Wie findet man ihn? Woran erkennt man ihn? Mit diesen und ähnlichen Fragen setzen sich Künstler seit vielen hundert Jahren auseinander. Seit den frühchristlichen Christusdarstellungen beschäftigt sich die europäische Kunst immer wieder mit dem Wesen Gottes und der Religion sowie den vielfältigen Mythen des Christentums. Und auch wenn die Kunst tiefen Wandlungen unterliegt und religiöse Inhalte scheinbar in den Hintergrund gerückt sind, fasziniert viele Künstler die Beschäftigung mit religiösen Themen und biblischer Motivik bis heute.

Den Besuch dieser Austellung können Sie sich als Exkursion für das Modul 4.4 anrechnen lassen.
Den Flyer zur Austellung können Sie hier einsehen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Aktualisiertes KVV SoSe 2016

Die Angebote des CERES sind nunmehr im KVV für das Sommersemester 2016 eingearbeitet. Die aktualisierte Version kann hier heruntergeladen werden.

Buchveröffentlichung: "103 Jahre Religionswissenschaft in Münster"

Martin Radermacher, Judith Stander, Annette Wilke (Hg), 103 Jahre
Religionswissenschaft in Münster. Verortungen in Raum und Zeit. Mit Beiträgen
von Kim Knott, Sebastian Schüler, Klaus Brand, Sandhya Marla-Küsters u.a.
Münster: LIT. 2015, 294 Seiten. ISBN 978-3-643-12345-9 , 29,90 EUR.

Über den Band:

Im Jahr 1912 wurde an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster einer der ersten religionswissenschaftlichen Lehrstühle Deutschlands eingerichtet. Seit 1998 etablierte sich die Religionswissenschaft hier als eigenständige kulturwissenschaftliche Disziplin. Der vorliegende Sammelband ist eine vollständige Überarbeitung der Broschüre zum 100-jährigen Jubiläum ...

Zusatzqualifikation: Study India Certificate

Study India Certificate

Seit dem WiSe 2013 ist eine Zusatzqualifikation (Zertifikat) "Study India" durch den Besuch zusätzlicher Veranstaltungen (FB 1, 2, 8, 9) und zusätzlicher Leistungen möglich. Die Inhalte des Zusatzstudiums, das 2 Module umfasst, entnehmen Sie den Modulbeschreibungen [deutsch, englisch]. Eine Homepage mit weiterführenden Informationen wurde eingerichtet.

Hindi Stammtisch - Hindi over a drink

Ab August wird sich der Stammtisch der Deutsch-Indischen Gesellschaft (Link) im Buddha Palace treffen (Von-Esmarch-Straße 18, Münster). Der Stammtisch findet am dritten Donnerstag jeden Monats statt (20:00 Uhr).
Mindestvoraussetzung: Basiskenntnisse (einfache Sätze) in Hindi sind vorhanden.