Corona-Info des FB 10 zum Lehr- und Prüfungsbetrieb

Zuletzt geändert: 02.04.2020, 11:30

Die allgemeinen Informationen des Rektorats für Studierende finden Sie hier.

Alle fachbereichsspezifischen Informationen, Änderungen und Sonderregeln rund um den Lehr- und Prüfungsbetrieb des FB 10, die in nächster Zeit aufgrund der Corona-Krise auftreten, werden auf dieser Seite zusammengestellt.

Falls Sie weitere allgemeine Fragen zum Lehrbetrieb am FB 10 in Zeiten von Corona haben, wenden Sie sich gerne an fb10studienberatung@uni-muenster.de.

Lehre am FB 10 im SoSe 2020

(Zuletzt geändert: 26.04.2020, 10:30 Uhr)

Am 20.04.2020 ist die WWU in ein Online-Semester gestartet. Für die Vorlesungszeiten am Fachbereich 10 bedeutet dies: Die Pfingstferien bleiben wie gewohnt bestehen, und die Vorlesungszeit wird nicht nach hinten verlängert.

Bis zum 31.05.2020 finden keine Präsenzveranstaltungen am Fachbereich 10 statt. Die Fachbereichsgebäude sind weiterhin geschlossen. Auch Prüfungen werden in diesem Zeitraum in der Regel online durchgeführt. Ausnahmen können für Prüfungen, die inhaltlich-fachlich nur in Präsenz durchgeführt werden können, gelten. Falls Sie bis zum 31.05.2020 so eine Prüfung ablegen, muss die Prüferin/der Prüfer Sie zum Prüfungstermin gesondert ins Gebäude lassen.

  • Updated (12.05.2020): Werden ausgefallene Nachklausuren und Prüfungen am FB 10 nachgeholt?

    Die Planung der Nachholung der ausgefallenen Nachklausuren aus dem Wintersemester 2019/20 läuft. Sobald die Termine zu den jeweiligen Klausuren feststehen, werden Sie darüber direkt von den Prüferinnen und Prüfern informiert. Für die im Wintersemester 2019/20 angesetzten, aber ausgefallenen mündlichen Prüfungen gibt es die Möglichkeit, diese per Videokonferenz abzuhalten. Weitere Informationen dazu finden Sie unten.

  • Updated (26.04.2020): Kann der FB 10 mündliche Prüfungen nicht per Videokonferenz anbieten?

    Das Rektorat hat inzwischen die rechtlichen Grundlagen dafür geschaffen, dass ab dem 13.04.2020 mündliche Prüfungen per Videokonferenz abgehalten werden dürfen. Diese Form muss von der/dem zu prüfenden Studierenden beantragt werden, und die Prüferin/der Prüfer muss dieser Sonderform zustimmen.
    Es gibt dazu einen Leitfaden des Prüfungsamtes [pdf], in dem erklärt wird, wie so eine Prüfung beantragt werden kann. Für die Anmeldung von elektronischen mündlichen Prüfungen gelten dieselben Fristen wie für nicht-elektronische mündliche Prüfungen.

    Wenn für Sie eine zeitnahe mündliche Prüfung besonders wichtig ist (z.B., weil Sie sich im letzten Semester befinden), kontaktieren Sie am besten Ihre Prüferin/Ihren Prüfer direkt und fragen nach der neuen Möglichkeit!

    Wichtig: Bis zum 31.05.2020 bleiben die Fachbereichsgebäude geschlossen. Prüfungen sollen grundsätzlich online stattfinden. Ausnahmen können für Prüfungen, die inhaltlich-fachlich nur in Präsenz durchgeführt werden können, gelten. Falls Sie bis zum 31.05.2020 so eine Prüfung ablegen, muss die Prüferin/der Prüfer Sie zum Prüfungstermin gesondert ins Gebäude lassen.