Aktuelle Meldungen

Tagungsankündigung: ENGAGIERT, DABEI UND ANERKANNT?! (Junge) islamische Akteure in der Kinder- und Jugendhilfe

Tagung der Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe - AGJ in Berlin
Schreiben1 1Schreiben2 1
© I-vista/pixelio.de

Die Arbeitsgemeinschaft für Kinder- und Jugendhilfe - AGJ läd in Kooperation mit der Universität Münster und der Universität Hildesheim,
gefördert durch die Stiftung Mercator zur Transferkonferenz "ENGAGIERT, DABEI UND ANERKANNT?! (Junge) islamische Akteure in der Kinder- und Jugendhilfe" ein.

Islamische Akteure sind seit Jahren vielfältig und in unterschiedlichen Organisationsformen in der Kinder- und Jugendhilfe aktiv.
Insbesondere in der Kinder- und Jugendarbeit finden sich zahlreiche Angebote. Gleichzeitig lässt sich feststellen, dass islamische Akteure
eher selten in kommunalen Strukturen der Wohlfahrtserbringung vertreten sind und ihre Angebote dort mitunter nicht selbstverständlich – wie die von anderen Anbietern – Berücksichtigung und Anerkennung finden.

Ergebnisse der Wahl der studentischen Vertreter*innen in den Institutsvorständen des FB 06

Schreiben1 1Schreiben2 1
© I-vista/pixelio.de

In der verlinkten PDF-Datei finden Sie die Ergebnisse der Wahl der studentischen Vertreter*innen in den Institutsvorständen des FB 06.

Einspruch kann bis 12:00 Uhr am 26. Mai 2019 beim Vorsitzenden des Wahlausschusses (Prof. Dr. Ulrich Willems, Institut für Politikwissenschaft, Scharnhorststr. 100, E-Mail: ulrich.willems@uni-muenster.de erhoben werden.

Freie Plätze im BA Modul der Sozialpädagogik

Seminarraum 1 1Seminarraum 2 1
© Walter Bornmann/pixelio.de

In der EW B9a/B9 Veranstaltung von Frau Martin (067228) sind noch Plätze frei.
Diese werden in der ersten Sitzung vergeben oder können vorab per Mail (beate.martin.ms@gmx.de)
bei der Dozentin beantragt werden.
Das Blockseminar startet am 24.5. um 9:00 Uhr in Raum GC313.

Ringvorlesung "Migration und Bildung"

Plakat Ringvorlesung Bildung+diversity 2019Plakat Ringvorlesung Bildung+diversity 2019
© Stadt Münster

In Namen der AG Interkulturelle Erziehungswissenschaft laden wir herzlich alle Studierende wie Wissenschaftler*innen zu unserer Ringvorlesung "Migration und Bildung" ein. In Zusammenarbeit mit der Fachhochschule, der Katholoschen Hochschule und dem Kommunalen Integratiosnzentrum bietet die Veranstaltung aktuelle Einblicke aus unterschiedlichen Disziplinen.

Andreas Oberdorf erhält Preis der Gallitzin-Stiftung

Pressemitteilung
Oberdorf-2019Oberdorf-2019
© Oberdorf

Für seine herausragende Dissertation mit dem Titel „Demetrius Augustinus von Gallitzin (1770–1840): Ein transatlantischer Bildungsreformer im Spannungsfeld von Aufklärung und katholischer Frömmigkeit in Münster und Pennsylvania“ erhält Andreas Oberdorf, Bildungshistoriker an der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU), in diesem Jahr den Preis der Gallitzin-Stiftung im Bereich „Kulturgeschichte“. Dieser wird in einem feierlichen Festakt am 30. März in der Rüstkammer des Rathauses in Münster verliehen.

Ringvorlesung: Bildungspolitik & Bildungswissenschaften

Möglichkeiten und Grenzen bildungspolitischen Handelns angesichts künftiger Herausforderungen
Poster Ringvorlesung Stand 18.2019.jpegPoster Ringvorlesung Stand 18.2019.jpeg
© IfE Brockmann


Prof. Dr. Wolfgang Böttcher lädt herzlich zur Ringvorlesung „Bildungspolitik & Bildungswissenschaften“ am Institut für Erziehungswissenschaft ein.

Wann: Dienstag, 16:15 – 17:45 Uhr
Wo: Schlossplatz 34, VSH 219 Aula
Wer: Alle Interessierten der WWU, Fachhochschulen und der Öffentlichkeit

Wir beginnen mit einer Einführung in die Grundstrukturen des Bildungssystems und der Vorstellung wesentlicher Hebel für bildungspolitisches Regieren. Anschließend werden bekannte, an Governancefragen arbeitende Bildungsforscher*innen, Wissenschaftler*innen, die sich mit Bildung und Erziehung befassen und renommierte Bildungspolitiker*innen über Projekte der Zukunft sprechen und diskutieren.

Jahrestagung der DGfE-Sektion Empirische Bildungsforschung im September an der WWU Münster.

Gastvortrag 1 1Gastvortrag 2 1
© CFalk /pixelio.de

Vom 16. – 18.09.2019 tagen die beiden Kommissionen AEPF (Arbeitsgruppe Empirische Pädagogische Forschung) und KBBB (Kommission für Bildungsorganisation, Bildungplanung und Bildungsrecht) gemeinsam an der WWU Münster. Unter dem Motto „Gesellschaftliche Entwicklungen als Herausforderungen für empirische Bildungsforschung“ werden rund 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Symposien, Vortragsgruppen und Postersessions aktuelle empirische Befunde präsentieren und diskutieren.

"Dealing with Diversity. Innovative Lehrkonzepte in der Lehrer*innenbildung zum Umgang mit Heterogenität und Inklusion" erschienen

DvdsammelbandDvdsammelband
© Waxmann

In diesem interdisziplinär angelegten Band werden hochschuldidaktische Konzepte vorgestellt, die darauf abzielen, dass sich Lehramtsstudierende mit den Themenfeldern Inklusion und Heterogenität auseinandersetzen. Fachdidaktische und bildungswissenschaftliche Angebote werden gleichermaßen in ihrer Anlage beschrieben und bezogen auf verschiedene Dimensionen dargestellt. Alle hier versammelten Beiträge basieren auf innovativen Lehrprojekten im Rahmen des Teilprojekts "Curriculare Maßnahmen" innerhalb der Qualitätsoffensive Lehrerbildung ‚Dealing with Diversity‘ an der Universität Münster. Dieser Band richtet sich an Hochschullehrende, die Inspirationen für die eigene Lehre suchen, und auch an Forschende, die sich mit aktuellen Entwicklungen in der Lehrer*innenbildung beschäftigen.