Startseite Ife Goldmarie 2 1
© IfE - Goldmarie

Institut für Erziehungswissenschaft

Information Ansprechpartner_innen Zulassungsverfahren für den Studiengang MA Erziehungswissenschaft

Photocaseq8z2bqw251992351 1 1Photocaseq8z2bqw251992351 2 1
© enc1987 / Photocase.com


Nachfragen zum Zulassungsverfahren für den Studiengang MA Erziehungswissenschaft können in der Zeit vom 26.07. bis zum 15.08. an Herrn Prof. Dr. Heinz Günter Micheel (hgmicheel@uni-muenster.de) gerichtet werden. Außerhalb dieses Zeitraums steht Frau Prof.'in Dr. Stefanie van Ophuysen als Vorsitzende der Zulassungskommission für Fragen zur Verfügung (vanOphuysen@uni-muenster.de).

Konferenzankündigung: TISSA Konferenz vom 16.-21.08.2019

120 Kongress120 Kongress
© golffoto / photocase.com

Seit 17 Jahren findet „The international Social Work & Society Academy“ (TiSSA) in immer wechselnden Gastgeberländern statt. Vom 16.-21.08.2019 wird die Universität Münster/Arbeitsbereich Sozialpädagogik als erste deutsche Ausrichterin der Konferenz rund 150 Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen der Sozialen Arbeit aus ca. 25 Ländern willkommen heißen. Die Universität Münster unterstützt die Konferenz seit vielen Jahren. 2019 fördert auch das Land Nordrhein-Westfalen dieses internationale Treffen. Die Tagung bietet im Rahmen einer Main-Conference die Möglichkeit in einem internationalen Plenum aktuelle und globale Phänomene der Sozialen Arbeit zu diskutieren und fördert somit den Informationsaustausch und letztlich den Ausbau von länderübergreifenden Netzwerken.

Jahrestagung der DGfE-Sektion Empirische Bildungsforschung im September an der WWU Münster.

120 Kongress120 Kongress
© golffoto / photocase.com

Vom 16. – 18.09.2019 tagen die beiden Kommissionen AEPF (Arbeitsgruppe Empirische Pädagogische Forschung) und KBBB (Kommission für Bildungsorganisation, Bildungplanung und Bildungsrecht) gemeinsam an der WWU Münster. Unter dem Motto „Gesellschaftliche Entwicklungen als Herausforderungen für empirische Bildungsforschung“ werden rund 450 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Symposien, Vortragsgruppen und Postersessions aktuelle empirische Befunde präsentieren und diskutieren.