Top-aktuelle Forschung hautnah erleben

Münsters Experimentier Labor Chemie - kurz MExLab Chemie

Einblick in die chemischen und pharmazeutischen Forschungslabore der WWU
Mexlablogo1zu1
© FB 12 / WWU

Das MExLab Chemie bietet Chemie-interessierten Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit außerhalb der Schule Chemie hautnah zu erleben. Eine Vielzahl spannender Workshops und Praktika werden von den chemischen und pharmazeutischen Instituten an der WWU angeboten. Auf den Webseiten des MExLab Chemie finden Sie detaillierte Informationen über unsere Angebote

Pharmaziestudium im Anschluss an eine PTA-Ausbildung?

Absolvent*innen der Völkerschule Osnabrück zu Besuch am PharmaCampus

P1130023
© Dr. Mara Hobbold

20 frisch gebackene Pharmazeutisch-technische Assistent*innen (PTAs) der Völkerschule Osnabrück statteten dem PharmaCampus der Universität Münster Anfang Juli einen Besuch ab. Sie mischten sich in den Vorlesungen "Chemie für Pharmazeuten I" und "Pharmazeutische/Medizinische Chemie" unter die Studierenden und erhielten so einen guten Einblick in die theoretischen Inhalte des Pharmaziestudiums. Da auch viele praktische Anteile (Laborpraktika, praktischen Übungen) zum Pharmaziestudium gehören, durfte natürlich eine Führung durch die Labore der pharmazeutischen Institute nicht fehlen. Ein weiteres Highlight war der Besuch des Arzneipflanzengartens: Die PTAs frischten Ihr Wissen zu vielen Arzneipflanzen auf und lernten noch jede Menge Neues rund um Dosis, Wirkung und Bestimmungsmethoden der dort angebauten Pflanzen kennen.

Am 24.06.2019 stellt sich der Studiengang Pharmazie vor

Vortragsreihe "Uni kennenlernen - Studieren an der WWU" startet

Zentrale Studienberatung lädt ein
Zentrale Studienberatung der Uni Münster
© WWU/ZSB

Die Zentrale Studienberatung der WWU lädt auch im Sommersemester zu der Vortragsreihe "Uni kennenlernen – Studieren an der WWU" ein. Die Vorträge richten sich an Schülerinnen und Schüler etwa ab der 11. Klasse, Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sowie an alle anderen Studieninteressierten.

Beginn ist jeweils ab 18.15 Uhr im Hörsaal S1 im Schloss, Schlossplatz 2. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

"Molekulare Küche" auch Thema der Showvorlesung

Erfolgreichste Schüler*innen des Experimentier-Wettbewerbs Chem-pions ausgezeichnet

Chem-pions Showvorlesung
© Ulrike Henkel, Institut für Didaktik der Chemie

Der neue Chemie-Landeswettbewerb für Schüler*innen der Jahrgangsstufen 5 bis 8 ist ein Experimentalwettbewerb zur Breitenförderung im Fach Chemie. In diesem Jahr experimentierten die jungen Chemieinteressierten zum Thema "Molekulare Küche". Die vorgegebenen Versuche führten sie in ihrer Schule durch, beobachteten die Vorgänge und machten sich Notizen. Anschließend recherchierten sie zuhause zu den jeweiligen Themen und fertigten die Versuchsprotokolle an. Die 40 erfolgreichsten Teilnehmer*innen erhielten eine Einladung zu der Feierstunde nach Marl zu Evonik Industries. Neben der Siegerehrung stand ein weiteres Highlight auf dem Programm: Die münsteraner Chemiker vom Institut für Didaktik der Chemie präsentierten den Nachwuchschemiker*innen eine spannende Showvorlesung rund um das Thema "Molekulare Küche" .

Studieninformationstag 2019 in der Canisiusschule Ahaus

Studiengänge Chemie und Pharmazie vorgestellt

Studieninformationstag Canisiusschule Ahaus
© Canisiusschule Ahaus

Die Qual der Wahl hatten die Schüler*innen aus Ahaus und Umgebung: knapp 80 Vorträge wurden beim Studieninformationstag angeboten. Von fünf Gymnasien aus dem Altkreis Ahaus waren ca. 500 Schüler*innen herbeigeströmt, um sich informieren, inspirieren und begeistern zu lassen. Auch die WWU war mit einigen Fachvertreter*innen präsent: Vom Fachbereich Chemie und Pharmazie informierte Prof. Klaus Langer die Studis in spe über den Studiengang Pharmazie und Dr. Mara Hobbold gab Einblicke in die chemischen Studiengänge. Sowohl Schüler*innen als auch Dozent*innen waren angetan von der Qualität der Veranstaltung: die Schüler*innen lobten das Niveau der Vorträge als auch die Relevanz für ihren Alltag, die Dozenten das Interesse der Schüler*innen, die sich nicht scheuten, Fragen zu stellen und zu diskutieren.

Mädchen die "Chemie schmackhaft machen"!

Der Girls Day am Institut für Didaktik der Chemie

Girlsday Didaktik
© Ulrike Henkel, Institut für Didaktik der Chemie

Ganz im Rahmen des Mottos „Chemie schmackhaft machen“ durften die Mädchen die Naturwissenschaften, insbesondere die Chemie, kennenlernen. Das Highlight war auch in diesem Jahr die Herstellung von Erdbeereis mit -196 °C-kaltem Flüssigstickstoff. Bei der Institutsführung lernten die Mädchen die Arbeitsgebiete im Institut für Didaktik der Chemie kennen - aber auch das gemeinsame Mittagessen in der Mensa durfte nicht fehlen. Die Girls besuchten zum Abschluss des Tages noch eine spannende Showvorlesung:  ein rundum gelungener Tag. Durch alltagsnahe Experimente aus dem Lebensmittelbereich wurde ihr Interesse an den Naturwissenschaften geweckt und auch gefördert. Der nächste Girls Day wird am 26.03.2020 stattfinden.

Ausbildungsberuf Chemielaborant*in an der WWU Münster

Karin Hassels und Peter Eggert kümmern sich um die Chemielaboranten von morgen

Eggert Und Hassels
© WWU - Peter Leßmann

Vom Gärtner bis hin zum IT-Systemelektroniker: Neben Studium und Forschung bietet die Universität Münster 19 verschiedene Ausbildungsberufe. Dazu zählt auch die Ausbildung zum Chemielaboranten im Organisch-Chemischen Institut, für die Karin Hassels und Peter Eggert seit 2009 beziehungsweise 2001 verantwortlich sind. Kathrin Nolte sprach mit den beiden Ausbildern über die schulischen Voraussetzungen und die Entwicklung weg von der handwerklichen Praxis hin zu mehr gefordertem Spezialwissen.

Experimentieren stand im Vordergrund am Tag der offenen Tür der Chemie

Der Tag der offenen Tür der Chemie war ein voller Erfolg

300 Besucher schnupperten Chemieluft
P1110875
© Dr. Wolfgang Buscher

"Chemie steckt überall drin": Das Motto zum Tag der offenen Tür der Chemie konnten die mehr als 300 Besucher am 22. September selbst erfahren. In der Show-Vorlesung "Es werde Licht" führte Prof. Uwe Karst durch die spannende Welt von Licht und Farben: Farbige Flammen, fluoreszierende Flüssigkeiten, starke Laser und viele bunte leuchtende Knicklichter sorgten für große Aha-Effekte. Die Chemie-Rallye hielt einen bunten Chemieblumenstrauß an abwechslungsreichen Mitmachexperimenten und Vorführungen bereit. Führungen durch einige Institute des Fachbereichs boten einen Blick hinter die Forscherkulissen.