News- 2016

© WWU - Laura Mosebach

Masterpreis der Deutschen Botanischen Gesellschaft 2016

Laura Mosebach (AG Hippler) erhält den Masterpreis der Deutschen Botanischen Gesellschaft 2016 für die beste pflanzenwissenschaftliche Master-Arbeit an der WWU.

Thema der Masterarbeit: Regulation of photosynthetic electron transfer via PGRL1 and PGR5 in Chlamydomonas reinhardtii

Seit dem Jahr 2014 verleiht die Deutsche Botanische Gesellschaft jedes Jahr Preise für die beste pflanzenwissenschaftliche Masterarbeit, die an jeder der daran teilnehmenden Hochschule vergeben wird (Webseite DBG).

© Novespace

Forscher untersuchen Reaktionen von Pflanzen auf Schwerelosigkeit

WWU-Biologen an Parabelflügen beteiligt

Wie Menschen auf Schwerelosigkeit reagieren, ist nicht nur gut erforscht, sondern davon hat fast jeder eine recht genaue Vorstellung. Aber wie sieht es bei Pflanzen aus? Hier läuft die Forschung auf Hochtouren. Biologen der WWU waren nun bei Parabelflügen des DLR an Bord, um diese Frage zu untersuchen.

Algen-Forschung: Mit Kalzium gegen Sonnenbrand

Neuartiges Protein schützt Algen vor Schäden durch Sonneneinstrahlung / Für effiziente Fotosynthese
Die beteiligten Wissenschaftler aus Münster mit einem symbolischen Modell ihres Forschungsobjektes - einer Algenzelle mit Sonnenschirm. V. l.: Philipp Gäbelein, Ana Karina Hochmal, Michael Hippler, Karen Zinzius, Martin Scholz und Stefan Schulze; Christian Fufezan fehlt auf dem Foto.<address>© WWU / AG Hippler</address>
© WWU / AG Hippler

Ein internationales Forscherteam um Prof. Michael Hippler von der WWU und Prof. Genji Kurisu von der Universität Osaka, Japan, hat in der einzelligen Grünalge "Chlamydomonas reinhardtii" ein neuartiges Protein entdeckt, das die Alge vor Schäden durch zu hohe Lichtintensitäten bewahrt.