Prof. Dr. Dr. h.c. Torsten Capelle (†)


Universitätsprofessor an der Abt. bis zum Wintersemester 2004/2005

Anschrift:
Altertumskommission für Westfalen
Telefon:
Fax:
E-Mail:


Forschungschwerpunkte:

Gesamte europäische Frühgeschichte mit Schwerpunkten Kunst, Handwerk, Transportwesen, Kult & Religion, ethnische Gliederungen, Landnahmen und Sozialstrukturen.
Ergänzend: Bronzezeit im Norden Europas.


Gremien und Mitgliedschaften

Enge Zusammenarbeit mit Forschungsinstitutionen in England, Dänemark, Schweden und den Niederlanden. Fachberater und ständiger Mitarbeiter am Reallexikon der Germanischen Altertumskunde (ca. 100 Beiträge). Mitglied in verschiedenen gelehrten Gesellschaften (Berlin, Lund, Münster). Innegehabte Gastprofessuren in Durham, Oslo und Lund.

Ehrungen: Ritter 1. Klasse des Königlichen Schwedischen Nordsternordens.
                Ehrendoktor der Universität Lund.
Stellvertretender Vorsitzender der Altertumskommission für Westfalen


Veröffentlichungen:

Zu diesen Themenbereichen sind  (außer mehr als 100 Aufsätzen) folgende Monografien erschienen:

   1. Der Metallschmuck von Haithabu. Studien zur wikingischen Metallkunst. Neumünster 1968.
   2. Studien über elbgermanische Gräberfelder in der ausgehenden Latènezeit und der älteren
       römischen Kaiserzeit. Hildesheim 1971.
   3. Die Wikinger. Urban-Taschenbuch 140. Stuttgart 1971.
   4. Kunst und Kunsthandwerk im bronzezeitlichen Nordeuropa. Neumünster 1974.
   5. Die frühgeschichtlichen Metallfunde von Domburg auf Walcheren, Teil 1 und 2. Amersfoort  
      1976.
   6. Holzgefäße vom Neolithikum bis zum späten Mittelalter. Hildesheim 1976.
   7. Das Goldzeitalter. Archäologie der Völkerwanderungszeit. Baden-Baden 1976.
   8. Die karolingischen Funde von Schouwen, Teil 1 und 2. Amersfoort 1978.
   9. Das Gräberfeld Beckum I. Münster 1979.
  10. Ur- und frühgeschichtliche Funde aus Brilon. Brilon 1979.
  11. Holzschnitzkunst vor der Wikingerzeit. Neumünster 1980.
  12. Bilder zur Ur- und Frühgeschichte des Sauerlandes. Brilon 1982.
  13. Untersuchungen auf dem mittelalterlichen Handelsplatz Gautavík, Island. Köln 1982.
  14. Norddeutsche Felsbilder. Hildesheim 1984.
  15. Geschlagen in Stein - Skandinavische Felsbilder der Bronzezeit. Hannover 1985.
  16. Schiffsetzungen. (Heft 1 der Praehistorischen Zeitschrift 61) Berlin/New York 1986.
  17. Kultur- und Kunstgeschichte der Wikinger. Darmstadt 1986. (Taschenbuchausgabe 1988).
  18. Die Eroberung des Nordatlantik - Archäologie am Rande des Meeres. Neumünster 1987.
  19. Archäologie der Angelsachsen. Darmstadt 1990.
  20. Die Miniaturenkette von Szilágysomlyó. Bonn 1994.
  21. Anthropomorphe Holzidole. Lund 1995.
  22. Deutsche Agrargeschichte (zusammen mit J. Lüning, A. Jockenhövel und H. Bender): Die
        Frühgeschichte. Stuttgart 1997.
  23. Die Sachsen des frühen Mittelalters. Darmstadt 1998. Sonderausgabe Stuttgart 1998.
  24. Opferplatz und Heiligtum (zusammen mit R. Busch und F. Laux) Neumünster 2000.
  25. Mosens Guder - Imortal Images. Ancient anthropomorphic wood carvings from northern and
        northwest Europe. (zusammen mit W. v. d. Sanden) Silkeborg 2001.
  26. Götter, Götzen, Holzmenschen (zusammen mit W. v. d. Sanden) Oldenburg 2002.
  27. Die verborgenen Menschen in der germanischen Ornamentkunst des frühen Mittelalters.
        Lund 2003.
  28. Der Turmhügel Barenborg, Kreis Coesfeld. Frühe Burgen in Westfalen, Heft 24. Münster
        2005.
  29. Ragnarok, Odins Verden (zusammen mit C. Fischer). Silkeborg 2005.
  30. Heidenchristen im Norden. Mainz 2005.
  31. Bilderwelten der Bronzezeit. Mainz 2008.
  32. Widukinds heidnische Vorfahren. Bielefeld 2008.
  33. Rannsóknir á miðaldaverslunar=staðnum Gautavík. Reykjavík 2009. (isländische Ausgabe von Nr. 13).
  34. Wallburgen in Westfalen. Frühe Burgen in Westfalen, Sonderband 1. Münster 2010.
  35. Runde Sache(n). Ringe aus Westfalen. Herne 2012.
  36. Die Jansburg bei Coesfeld-Lette, Kreis Coesfeld. Frühe Burgen in Westfalen, Heft 34, Münster 2012.