HERZLICH WILLKOMMEN

auf den Seiten des Instituts für Politikwissenschaft (IfPol) an der Universität Münster! Auf unserer Homepage finden Sie umfassende Informationen über das Institut, die aktuellen Forschungsprojekte, die attraktiven Möglichkeiten für das Studium der Politikwissenschaft sowie zahlreiche Neuigkeiten.

Wenn Sie Fragen zu Studium, Forschung oder Lehre am IfPol haben, freuen wir uns über eine Nachricht von Ihnen.


Liebe Erstsemester,

das Institut für Politikwissenschaft freut sich sehr, dass Sie im kommenden Herbst bei uns studieren werden. Damit Sie gut ins Studium starten, organisieren wir in Kooperation mit unseren beiden Fachschaften eine Orientierungswoche in der Zeit vom 10. bis 14. Oktober, also in der Woche vor dem eigentlichen Semesterstart. Die Teilnahme daran legen wir Ihnen dringend ans Herz. Die Orientierungswoche startet am 10. Oktober um 13 Uhr in der Aula am Aasee mit einer zentralen Einführung durch den Institutsdirektor Prof. Dr. Oliver Treib. Weiterlesen...

Achtung Fristen!
Seminarplatzvergabe im Wintersemester 2016/2017

Informationen zum SESAM-Anmeldeverfahren

Die Seminarplatzvergabe im kommenden Wintersemester wird erneut über das elektronische Anmeldesystem SESAM durchgeführt, das Teil des HIS/LSF ist. Das Meldeverfahren hat das Ziel, Studierende nach Möglichkeit gleichmäßig auf die angebotenen Veranstaltungen zu verteilen und gleichzeitig sicherzustellen, dass alle Studierenden die benötigten Seminarplätze zugewiesen bekommen.

Erstsemesterbegrüßung im WS2016/2017

Lessmann Erstibegruessung 1 1
© WWU - Peter Leßmann

Liebe Erstsemester,
das Institut für Politikwissenschaft freut sich sehr, dass Sie im kommenden Herbst bei uns studieren werden. Damit Sie gut ins Studium starten, organisieren wir in Kooperation mit unseren beiden Fachschaften eine Orientierungswoche in der Zeit vom 10. bis 14. Oktober, also in der Woche vor dem eigentlichen Semesterstart. Die Teilnahme daran legen wir Ihnen dringend ans Herz. Die Orientierungswoche startet am 10. Oktober um 13 Uhr in der Aula am Aasee mit einer zentralen Einführung durch den Institutsdirektor Prof. Dr. Oliver Treib. Weiterlesen...

Geflüchtete lernen Deutschland kennen

Ringvorl0716
© IfPol

Welche Rolle spielt das Bundesverfassungsgericht im politischen System Deutschlands? Was versteht man hierzulande unter Subsidiarität? Wie funktioniert der deutsche Sozialstaat? Und welche Interessen verfolgt die Bundesrepublik in der Europäischen Union? Solchen und ähnlichen Fragen gingen in den vergangenen 14 Wochen Flüchtlinge in einer englischsprachigen Ringvorlesung am Institut für Politikwissenschaft nach. 36 von ihnen absolvierten den Kurs erfolgreich und erhielten gestern (20.07.2016) ein Teilnahmezertifikat. „Ziel der Veranstaltung war es, Kenntnisse zu Politik, Gesellschaft und Geschichte Deutschlands auf einem Niveau zu vermitteln, das deutlich über dem der Integrationskurse liegt und auf die Fragen geflüchteter Menschen eingeht“, erklärt Dr. Matthias Freise, der die Ringvorlesung koordinierte.

Erfolg gibt es nur miteinander!

Studie des Instituts für Politikwissenschaft im Auftrag der Westfalen-Initiative
StudieStudie
© Westfalen-Initiative

Westfalen hat großes Marken-Potenzial. Gleichzeitig sehen besonders die Repräsentanten der Teilregionen – Münsterland, Ostwestfalen, Südwestfalen und westfälisches Ruhrgebiet – ein starkes Regionalmarketing als Bedrohung der eigenen Aktivitäten. Das ist das Ergebnis der qualitativen Studie „Westfalen als Regionalmarke“, die das Institut für Politikwissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster im Auftrag der Westfalen-Initiative erstellt hat. Weiterlesen...

Pressemitteilung der Wesfalen-Initiative
Präsentation der Studie des IfPols

1000 Stunden Münster - Stiftung Bürger für Münster

Projektleiter und Mitarbeiter für das ehrenamtliche Projekt gesucht
Sbfm
© Stiftung Bürger für Münster

Befragungen zeigen, dass 30.000 Menschen in Münster noch nach dem richtigen Projekt suchen, sich ehrenamtlich zu engagieren. Wir von der Bürgerstiftung Münster wollen mit dem Projekt „1000 Stunden für Münster“ diese Menschen finden, ansprechen und zum Engagement motivieren. Dazu nutzen wir neue Konzepte und zeigen ihnen ausgewählte Angebote zum Mitmachen auf. Für die Innovationskraft unseres Projektes sind wir zu den Siegern der Google Impact Challenge 2016 gewählt worden. Weiterlesen...