DAS POLITIKLEXIKON: Schubert/Klein veröffentlichen vollständig überarbeitete neue Auflage

Schubert-klein Das Politiklexikon 2018 IfpolSchubert-klein Das Politiklexikon 2018 Ifpol
© IfPol

Agenda-Setting, Cyberwar, Empowerment, Framing, Frontex, Nudging, Sozialwahlen, Weltklimakonferenz, Zwölfmeilenzone – Das Politiklexikon von Klaus Schubert und Martina Klein ist in seiner neuen Auflage um mehr als 180 Begriffe erweitert und vollständig überarbeitet worden. In dem jetzt bereits in der 7. Auflage erschienenen Lexikon wurden zudem über 8.000 Verweise zu verwendeten Stichwörtern für noch schnelleres Nachschlagen eingefügt.

In einer immer komplexer und unübersichtlicher werdenden Welt ist das Lexikon für alle politisch interessierten Menschen zu einem Standardwerk geworden. Auf kompakten 400 Seiten definiert und erklärt Das Politiklexikon Begriffe und ordnet Fakten und Zusammenhänge leicht verständlich ein. Die über 1.650 Stichwörter werden ergänzt durch mehr als 50 übersichtliche Tabellen, Grafiken und Karten. Im handlichen Taschenbuchformat ist das Lexikon immer ein praktischer Begleiter: http://dietz-verlag.de/isbn/9783801205058/Das-Politiklexikon-Begriffe-Fakten-Zusammenhaenge-Klaus-Schubert-Martina-Klein

Aufruf zum Handeln: Wissenschaftler*innen warnen vor anhaltender Umweltzerstörung und ihren Folgen

ZIN-Sprecherin Prof’in Doris Fuchs gehört zu den über 15.000 Unterstützer*innen aus 184 Ländern

Der im Wissenschaftsjournal „Bioscience“ veröffentlichte Artikel „World Scientists‘ Warning to Humanity: a second notice“ , unterstützt von über 15.000 Wissenschaftler*innen aus 184 Ländern, ruft die Menschheit zu einem Umdenken und zum Handeln auf, um die katastrophalen Folgen der zunehmenden Umweltzerstörung abzuwenden. Auch ZIN-Sprecherin Prof’in Doris Fuchs gehört zu den Unterzeichner*innen dieses Aufrufs. Die Warnung geht auf eine Initiative der Alliance of World Scientists zurück, einer unabhängigen und fachübergreifenden Organisation von Wissenschaftler*innen weltweit. | Weiterlesen...

IfPol-Studierende debattieren Europa

NrwdebattiertNrwdebattiert
© IfPol

Nach dem ersten Platz im vergangenen Jahr, war für das IfPol in diesem Jahr im Semifinale Schluss. Trotzdem hatte der Kurs unter Leitung von Dr. Matthias Freise viel Spaß an der Teilnahme am Landeswettbewerb NRW debattiert Europa der Staatskanzlei an der Universität Duisburg/Essen. In der Vorrunde besiegte das IfPol-Team noch souverän die Delegation aus Bochum in einer Debatte zum Thema „Stellt die wachsende Zahl an Mitgliedsstaaten ein Problem für die Effizienz der Europäischen Union dar?“. Im Halbfinale wurde dann gegen das Team aus Duisburg hauchdünn der Kürzere gezogen. Strahlender Sieger des Tages war am Ende das Team der Universität Köln, das sich im Finale gegen die Gastgeber durchsetzte.

Herzlichen Glückwunsch Dr. habil. Matthias Freise!

Habilitation MatthiasklHabilitation Matthiaskl
© IfPol

Kursausfall

Der Kurs „Föderalismus als Staatsstruktur auch für Europa“ von Herrn Prof. Röper muss am kommenden Donnerstag (11. Januar) aufgrund einer Erkrankung des Dozenten ausfallen.

Politik und Film am 10. Januar: Lola

LolaLola
© IfPol-Förderverein

Am 10. Januar präsentieren IfPol-Förderverein und das Cinema den fünften und letzten Beitrag der Reihe Politik und Film im Wintersemester. Referentin des Abends ist Prof. Dr. Annette Zimmer. Es ist nett in Coburg in den 1950er Jahren. Alles scheint an seinem Platz und der Kirchgang ist ein Gemeinschaftserlebnis für die Stadtbürger. Doch hinter der glatten Fassade herrscht ein heimlicher Patriarch – ein Baulöwe, neudeutsch Investor, dem die halbe Stadt gehört und der fast jeden im Ort gekauft hat. Mit diesem Investor legt sich einer an. Der Neue in der Gemeinde – Baudezernent und preußisch, ordentlich-korrekt bis in die Falten seiner Knickerbocker-Hose. Es beginnt ein Gerangel um Macht, Liebe und Moral in der bisher so beschaulich betulichen Stadt. Am Schluss bleibt dennoch alles beim Alten … ganz wie in Münster im Schatten des Doms. Fassbinder analysiert Lokalpolitik, wie sie leibt und lebt. Und mittendrin ist immer ein Baulöwe bzw. Investor. Wie er das macht, erläutert Prof. Zimmer in ihrem einführenden Vortrag.

Protest im wiedervereinigten Deutschland zwischen Kontinuität und Wandel

Insights Jan18
© IfPol

Am 10.01.2018 findet um 18 Uhr s.t in SCH2 ein Vortrag mit anschließender Diskussion von Dr. Simon Teune zum Thema "Von 'Kein Blut für Öl' bis Pegida - Protest im wiedervereinigten Deutschland zwischen Kontinuität und Wandel" im Rahmen der Insights- lecture series statt.
Der Referent ist Ko-Leiter des Bereichs "Soziale Bewegung, Technik, Konflikte", Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin. Als Soziologe beschäftigt er sich mit sozialen Bewegungen und Protesten und insbesondere die kulturelle und politische Rahmung von kollektivem Handeln.

Veröffentlichung: „Das Brexit- Referendum und die Politisierung der EU in Großbritannien“

Oliver Treib
© Oliver Treib

Der Brexit ist beschlossene Sache, nun werden noch die genauen Modalitäten verhandelt. Doch wie ist es überhaupt dazu gekommen? Professor Oliver Treib untersucht diese Frage in seinem neuen Buchbeitrag „Wenn der Geist einmal aus der Flasche ist: Das Brexit-Referendum und die Politisierung der EU in Großbritannien“. Dem Brexit, so die Argumentation, sei eine extreme Politisierung der EU-Mitgliedschaft vorausgegangen. Im Zentrum dieses langjährigen Prozesses standen drei Akteursgruppen: Parteien, Medien und die Bevölkerung. Ausgehend von Flügelkämpfen innerhalb der beiden großen Parteien und verstärkt durch die euroskeptische Berichterstattung der Boulevardmedien kam es zu einer tiefen, alle gesellschaftlichen Schichten erfassenden Spaltung über das Verhältnis Großbritanniens zur EU, das schlussendlich zum Brexit-Votum im Juni 2016 führte.

Hier finden Sie den Beitrag auf der Seite des Springer Verlags und hier die Manuskriptfassung (für alle, die kein Abo haben).

FiA-Frauen in der Abseitsfalle?

Der Bericht des Forschungsprojekts "FiA-Frauen in der Abseitsfalle? Frauen im Top-Management und im operativen Bereich im Nonprofit-Sektor in Deutschland" liegt vor. Hier finden Sie die Zusammenfassung und hier die Online-Broschüre.

Vortragsankündigung FASE

Magdalena Keus von FASE, einer Finanzierungsagentur für Sozialunternehmen, wird am 11.01.2018 im Hauptseminar Soziales Unternehmertum (16-18 Uhr, Raum 107) über ihre Arbeit berichten. Interessierte sind herzlich eingeladen.