The USA under Trump - Security, Trade, Immigration

Hollifield
© Southern Methodist University

James F. Hollifield, Academic Director & Professor, Department of Political Science, Southern Methodist University, Texas, U.S.A., referiert am Dienstag, den 20. Juni 2017 im Grundkurs „Vergleichende Politikwissenschaft“ zum Thema „The USA under Trump - Security, Trade, Immigration“.

Der Vortrag ist öffentlich und beginnt um 16 Uhr c.t. in der Aula am Aasee.

„Frieden ist nicht selbstverständlich“ – Ruprecht Polenz im Gespräch mit Studierenden

Polenz Diskussion
© IfPol

Wir sind Kinder einer Generation, die eines Tages im Bett sterben wird, statt auf dem Schlachtfeld. Hoffentlich. Denn der Friede ist kein natürlicher Zustand. Das hat Immanuel Kant vor 250 Jahren betont und Ruprecht Polenz uns noch einmal ins Gedächtnis gerufen. Im Kurs „Einführung in die Außenpolitik der Bundesrepublik Deutschland“ von Dr. Isabelle-Christine Panreck diskutierte der Bundestagsabgeordnete und Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses a.D. mit uns über die Konflikte der deutschen Außenpolitik. Der sogenannte Islamische Staat, Russland und der Ukrainekonflikt, unsere Beziehung zu den USA und die ungewisse Zukunft der Europäischen Union – wie soll man in Berlin mit diesen globalen Bedrohungen umgehen? | Weiterlesen...

360° Call for Papers: Mensch und Macht

360grad
© 360°

360° - das studentische Journal für Politik und Gesellschaft sucht für die kommende Ausgabe "Mensch und Macht" interessierte Autorinnen und Autoren. Einsendeschluss ist der 26. Juni.

Weitere Informationen können dem PDF-Flyer entnommen werden.

Chinesische Politik im Wandel

Knut
© Knut Dethlefsen

Knut Dethlefsen, Leiter des Referates Asien und Pazifik der Friedrich-Ebert-Stiftung referiert am kommenden Dienstag im Grundkurs „Vergleichende Politikwissenschaft“ zum Wandel in der chinesischen Politik.

Der Vortrag ist öffentlich und beginnt um 16 Uhr in der Aula am Aasee.

Vortragsreihe Postkoloniale Gegenwart

Bild FachschaftBild Fachschaft
© Fachschaft

Die Fachschaft Politikwissenschaft organisiert im Sommersemester eine Vortrags- und Filmreihe „Postkoloniale Gegenwart“. Nächster Termin ist ein Vortrag von Mai-Anh Boger zum Thema „Dekoloniale Vorstellungen von Bildung“. Der Vortrag findet am 24. Mai um 17 Uhr im Hörsaal SCH3 statt. Das vollständige Programm können Sie hier herunterladen.

Veranstaltungshinweis

Große NRW-Wahl-Nachlese am 22.05.2017 am Institut für Politikwissenschaft (10:00-12:00 Uhr, SCH 100.125) mit Dr. Moritz Küpper (NRW-Landeskorrespondent Deutschlandradio)

Nordrhein-Westfalen hat gewählt. Analysen, Diskussionen und Prognosen rund eine Woche nach der NRW-Landtagswahl
Moritz Kuepper
© Moritz Küpper

Wer sind die Gewinner, wer die Verlierer der Wahl? Welche Regierungskoalitionen sind jetzt denkbar? Welche bundespolitischen Implikationen ergeben sich aus den Ergebnissen der NRW-Landtagswahl? Diesen und weiteren spannenden Fragen und Diskussionspunkten soll sich rund eine Woche nach der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen im Rahmen der großen NRW-Wahl-Nachlese am Institut für Politikwissenschaft am 22.05.2017 (10:00-12:00 Uhr, SCH 100.125) gewidmet werden. Vorbereitet und moderiert wird die Veranstaltung von Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Seminars „Einführung in die Wahlforschung“ von Herrn Milde. | Weiterlesen...

Veranstaltungsreihe „Geld regiert die Welt?“

Plurale Oekonomik
© Initiative Plurale Ökonomik Münster

Die studentische Initiative „Plurale Ökonomik“ organisiert im Sommersemester eine Vorlesungsreihe zum Thema „Geld regiert die Welt?“ mit prominenten Rednern. Den Auftakt macht am 17. Mai Prof. Dr. Andreas Pfingsten mit einem Vortrag zum Thema „Möglichkeiten und Grenzen der Bankenregulierung“. Der Vortrag findet um 18 Uhr (c.t.) im Hörsaal SCH3 statt. Das Semesterprogramm finden Sie hier.

Einladung zum Vortrag von Ruprecht Polenz über die Zukunft der deutschen Außenpolitik

Am Donnerstag, den 11. Mai 2017 um 16.15 Uhr hält Ruprecht Polenz, MdB von 1994 bis 2013, einen Vortrag über die zukünftige Ausrichtung der deutschen Außenpolitik. Neben einer Einschätzung aktueller Konflikte – Ukraine, Irak, Syrien – berichtet Polenz über seine langjährige Arbeit als Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses des Deutschen Bundestages. Im Anschluss an den Vortrag ist die Möglichkeit zur Diskussion gegeben.

Ort: IfPol, Raum 100.301

Um eine kurze Anmeldungsemail an Isabelle-Christine Panreck wird gebeten.

IfPol-Studierende zu Gast bei der WahlArena des Westdeutschen Rundfunks (WDR) anlässlich der NRW-Landtagswahl am 14. Mai

WahlarenaWahlarena
© WDR

10 Tage vor der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen am 14. Mai fand in den WDR-Studios in Köln die WahlArena des Westdeutschen Rundfunks (WDR) statt. Als Gäste mit dabei waren auch 15 Studierende des Instituts für Politikwissenschaft, die im Rahmen des Seminars „Einführung in die Wahlforschung“ von Herrn Milde die Gelegenheit hatten, den Schlagabtausch der Spitzenkandidaten von SPD, CDU, Grünen, FDP, Piraten, Linken und AfD live und in Farbe mitzuverfolgen. | Weiterlesen...

Ursachen, Wirkung und Gefahren des Rechtspopulismus

Angesichts der anstehenden Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen ziehen Veranstaltungen zu Ursachen und Wirkung des Rechtspopulismus und zum Umgang mit Populisten viele interessierte ZuhörerInnen an. Mitarbeitende am IfPol werden aufgrund ihrer fachlichen Kompetenz nicht nur gerne als Referierende und Diskussionsteilnehmende eingeladen, sondern auch ausführlich in den Medien zitiert. | Weiterlesen...