Förderung

Die GRASS bietet ihren Promovierenden in erster Linie eine ideelle Förderung. Dazu gehören die intensive Betreuung der Dissertation durch zwei Professor(inn)en, die thematische Bündelung der Dissertationsprojekte in Forschungsschwerpunkten und ein individuelles Studienprogramm. Eine finanzielle Förderung kann die GRASS zurzeit leider nicht bieten. Promovierende erhalten jedoch einen Arbeitsplatz am Institut für Soziologie und können die Forschungsinfrastruktur des Instituts nutzen. Weiterhin besteht die Möglichkeit, Lehraufträge zu übernehmen.

Die GRASS bietet eine intensive Unterstützung bei Anträgen für Stipendien durch die Betreuer/-innen.

Für das Promotionsstudium an der GRASS werden neben den üblichen Semestergebühren (inkl. Semesterticket) keine Studiengebühren erhoben.

Betreuung

Die Promovierenden der Graduate School of Sociology Münster werden von einem Betreuungsteam, bestehend aus zwei Professor(inn)en, bei der Durchführung ihres Dissertationsprojekts sowie in ihrer persönlichen Weiterbildung unterstützt und beraten.

In einem schriftlichen Abkommen – der Promotionsvereinbarung – treffen Betreuer/-innen und Promovierende verbindliche Vereinbarungen über das Betreuungsverhältnis, das Dissertationsprojekt und die zu erbringenden Studienleistungen.

Die Erstbetreuung obliegt zurzeit folgenden Personen:

Zweitbetreuer/-innen können auch Professor(inn)en anderer Institute und Fachbereiche der WWU Münster oder anderer Universitäten sein.

smartNETWORK

Als Mitglied des smartNETWORK steht die GRASS in enger Beziehung zu anderen Graduiertenschulen der Geistes- und Sozialwissenschaften an der WWU Münster.

Das smartNETWORK dient der Strukturierung und Vernetzung der Doktorandenausbildung in den Geistes- und Sozialwissenschaften. Darüber hinaus entwickelt es ein gemeinsames Promotionsprogramm, in dem alle beteiligten Disziplinen transdisziplinär zu einem Ankerthema forschen. Diese Thema ist wird in regelmäßigen Abständen aus der gemeinsamen Forschung heraus neu definiert. Das gegenwärtige Thema lautet: „Entscheidungen – Strategien – Öffentlichkeit“.

Mitglieder des smartNETWORK