SommerCamp 2021 - "Bereit für die Zukunft!"

In diesen Sommerferien hat im Experimentierlabor des Fachbereichs Physik ein SommerCamp für Jugendliche ab der 7. Klasse stattgefunden.

Unter dem Motto "Bereit für die Zukunft!" haben wir uns mit vielen spannenden Themen der Nachhaltigkeit beschäftigt. Es wurden organische Solarzellen hergestellt, Wind-Rotoren im 3D-Druck modelliert und im Wettrennen der Gegenwindfahrzeuge gegeneinander angetreten. Nebenbei haben die Teilnehmenden mit Studierenden und Wissenschaftler:innen der Universität gesprochen und viele spannende Informationen zum Physik-Studium, zum Fachbereich Physik der WWU und zu Berufen aus dem Feld der Physik und Erneuerbaren Energien bekommen. Das SommerCamp wurde gefördert von der Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit und dem Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW.

Fotos

© MExLab Physik
  • © MExLab Physik
  • © MExLab Physik
  • © MExLab Physik
  • © MExLab Physik
  • © MExLab Physik
  • © MExLab Physik
  • © MExLab Physik
  • © MExLab Physik
  • © MExLab Physik
© MExLab Physik

Bereit für die Zukunft – SommerCamp 2021 für Schüler*innen ab der 7. Klasse

Welche Herausforderungen hält die Zukunft für uns bereit und wie können wir uns am besten vorbereiten? Wie wird sich die Technik entwickeln? Wie können wir auf die Probleme des Klimawandels reagieren? Das sind Fragen, die sich die Teilnehmenden des diesjährigen SommerCamps im MExLab Physik gemeinsam mit Mitarbeitenden und Studierenden des Fachbereichs Physik der Uni Münster stellen werden. Es wird geforscht, experimentiert, gelötet und programmiert werden. In diesem Jahr stehen die technischen Herausforderungen der Zukunft im Vordergrund: Einfaches Programmieren und 3 D Druck wird dabei eine wichtige Rolle spielen sowie das Herstellen eigener Solarzellen und das Bauen von Windturbinen! Als Expert*innen für Technik und Erneuerbare Energien sind die Teilnehmenden danach: bereit für die Zukunft!

Das SommerCamp wird vom 05.-09. Juli von 9 bis 13 Uhr im MExLab ExperiMINTe stattfinden. Die Teilnahme ist für Schüler*innen ab der 7. Klasse möglich. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Anmeldung ist bis zum 30.06. möglich an die E-Mail-Adresse mexlab.physik@uni-muenster.de .

© MExLab

Die Mädchen-Workshop-Reihe Girls4Future findet zum ersten Mal digital statt!

28.05.2021 | 14:00 – 18:00 Uhr

Im Herbst 2020 startete unsere neue Workshop-Reihe Girls4Future im MExLab Physik. Die Workshops richten sich an Mädchen ab der 7. Klasse, die sich für Physik, Technik und Nachhaltigkeit interessieren. Themen wie Photovoltaik, Windenergie oder Gewässerschutz standen bisher im Vordergrund und wir konnten schon gemeinsam experimentieren, programmieren und Objekte mit dem 3-D-Drucker erstellen.

Damit wir unsere jungen Forscherinnen wiedersehen können, bieten wir nun einen digitalen Girls4Future Workshop an. Auch hier soll das eigene Experimentieren im Vordergrund stehen, daher erreichen die Teilnehmerinnen im Voraus Experimentier-Pakete per Post. Beim nächsten Workshop am 28.05.2021 wird das Physikstudium in Münster vorgestellt sowie das Thema der Solarenergie forschend erfahren.

Die Anmeldung ist kostenlos und bis zum 18.05. an mexlab.physik@wwu.de möglich. Bitte gib bei der Anmeldung eine postalische Adresse an, zu der wir das Experimentier-Paket senden können. Die Plätze sind begrenzt und werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.
Teilnehmen können Schülerinnen aus Münster ab der 7. Klasse mit Zoom-fähigen Endgerät mit Kamera und Mikro, sodass ein gemeinsames Experimentieren möglich ist.

Fotos

Girls´Day 2021
© MExLab
  • Girls´Day 2021
    © MExLab
  • Girls´Day 2021
    © MExLab
  • Girls´Day 2021
    © MExLab
  • Girls´Day 2021
    © MExLab

Girls’Day am Fachbereich Physik

Girls Go Physics – Einblicke in die Arbeitswelt von Physikerinnen

Das Studienfach Physik kennenlernen? Die Uni besuchen? Mal in eine Vorlesung reinschnuppern? Mit Physikstudentinnen sprechen? Labore von innen sehen? Das geht auch alles digital!

Beim diesjährigen Girls’Day am Fachbereich Physik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster war in diesem Jahr alles anders und doch so wie immer. Bereits zum 19. Mal wurde hier am bundesweiten Girls’Day ein Angebot für Schülerinnen organisiert. Die Herausforderung bestand in diesem Jahr darin, die altbewährten Elemente des Girls’Day in den digitalen Raum zu überführen – und es hat geklappt!

Über Zoom schalteten sich 30 Schülerinnen der Klassen 5 bis 10 aus ganz Deutschland live in Physik-Vorlesungen und in Labore sowie ins Experimentierlabor Physik (MExLab Physik), dem außerschulischen Lernort am mathematisch-naturwissenschaftlichen Campus, welcher auch in diesem Jahr wieder den Girls’Day koordinierte. In Zusammenarbeit mit verschiedenen Laboren des Fachbereichs und vielen ehrenamtlichen Helferinnen wurde ein spannendes Programm erstellt. Trotz digitalem Format waren die Plätze wie immer schnell ausgebucht.

Bei der Live-Schalte in die Labore erfuhren die Schülerinnen von Physikerinnen, wie Solarzellen funktionieren und was es daran noch zu verbessern gibt, oder wofür theoretische Physik eigentlich so gut ist. In einer Online-Vorlesung von Frau Prof.‘in Denz konnten die jungen Nachwuchsforscherinnen lernen, was Signale sind, und folgten zum ersten Mal einer universitären Tafelrechnung. Auch das vermutlich beliebteste Element des Girls’Days kam in diesem Jahr nicht zu kurz – das eigene Experimentieren! Im Voraus wurden allen Teilnehmerinnen ein Experimentierset zugeschickt, sodass wir alle alleine vor unseren Laptops und doch gemeinsam zum Thema Solarenergie experimentieren konnten.

© Girls'Day

Der Girls'Day am Fachbereich Physik findet in diesem Jahr digital statt!

Am 22.04.2021 ist es wieder so weit: 30 Schülerinnen erhalten einen Einblick in das Physikstudium und in den Uni-Alltag: Was ist eigentlich Physik? Wie wird an der Uni gelernt und geforscht? Wie unterscheidet sich das von der Schule?

Diese und weitere Fragen werden beim digitalen Girls’Day beantwortet. Wir werden uns live in die Physik-Labore schalten und mit den Physikerinnen sprechen, die dort forschen. Auch in eine Online-Vorlesung werden wir reinschnuppern, um einen Eindruck vom Studium zu bekommen.
Ein Highlight ist in jedem Jahr das eigenständige Experimentieren, das auch in diesem Jahr nicht zu kurz kommen soll! Im Voraus wird allen Teilnehmerinnen ein Experimentierpaket zugesandt, sodass wir alle alleine vor unseren Laptops und doch gemeinsam über Zoom experimentieren können.

Die Anmeldung läuft über das Girls'Day-Portal:  Anmeldung

© WWF/Arnold Morascher

Girls4Future - Der neue Mädchenworkshop am MExLab Physik geht in die zweite Runde!

In den Herbstferien konnten bereits fast 30 Mädchen an einem interessanten Workshop zum Thema Photovoltaik teilnehmen – zwar mit Abstand aber nicht mit weniger Experimentierfreude! Nach diesem erfolgreichen Auftakt in die neue Reihe „G4F – Girls For Future“, bei der stets der Zusammenhang von Physik und Nachhaltigkeit in den Vordergrund gestellt wird, soll es nun bei einem zweiten Workshop um die Windenergie gehen.

Dieser findet an zwei Nachmittagen statt, am 04. und 05. Dezember von 14 bis 18 Uhr im MExLab ExperiMINTe Gebäude in der Corrensstraße 2b. Mädchen ab der siebten Klasse sind herzlich eingeladen! Die Teilnahme ist kostenlos.

Eine Anmeldung ist ab sofort bis zum 27. November per Mail unter mexlab.physik@uni-muenster.de möglich. Die aufgrund der Abstandsregeln reduzierten Plätze werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben.

Diesmal geht es um die erneuerbare Energie der Windkraft. Was ist Wind eigentlich, wie entsteht er? Wie können wir diesen messen, um ihn nutzbar für uns zu machen? Was ist die optimale Form eines Rotors, damit aus dem Wind möglichst viel Energie gewonnen werden kann? Diesen Fragen versuchen wir mit Hands-on-Experimenten näher zu kommen. Mit einem 3D-Drucker erstellen wir verschiedene Rotoren und testen diese im Windkanal! Außerdem lernen wir Frauen kennen, die in dem Bereich arbeiten und davon berichten werden.

Selbstgebaute Solarsonnenblume
© MExLab

Girls4Future - Neue Workshops für Mädchen!

Im Herbst ist unser neues Projekt G4F mit neuen spannenden Workshops für Mädchen ab der 7. Klasse gestartet.

Interessierst Du Dich für Physik oder Technik und für Nachhaltigkeit? Möchtest Du wissen, was das miteinander zu tun hat? Dann bist Du hier genau richtig!

In einer Reihe von neuen Workshops beschäftigen wir uns mit spannenden Themen wie Photovoltaik, Windenergie oder Gewässerschutz und experimentieren, programmieren und designen Objekte mit einem 3D-Drucker. Außerdem lernen wir verschiedene Berufe wie den der Wissenschaftlerin oder der Feinmechanikerin kennen und sprechen mit Frauen, die diese Berufe für sich gewählt haben.

Der erste Workshop rund um das Thema Sonnenenergie hat in den Herbstferien 2020 stattgefunden und uns sowie den Teilnehmerinnen großen Spaß gemacht.

Wir haben dabei spannende Experimente zur Photovoltaik durchgeführt, nämlich die Ausrichtung einer Solarzelle mit dem Lauf der Sonne programmiert und eine eigene Solarsonnenblume gebaut, die die Teilnehmerinnen anschließend mit nach Hause nehmen konnten. Außerdem haben die Teilnehmerinnen eine Wissenschaftlerin getroffen, die zur Photovoltaik forscht und über ihren beruflichen Werdegang und ihre Tätigkeiten berichtet hat.

Haben wir Dich neugierig gemacht?

Dann melde Dich doch für unseren nächsten Workshop zum Thema Windenergie und 3D-Druck an! Genauere Informationen zum Termin werden wir in Kürze hier veröffentlichen.

Wir freuen uns auf spannende und abwechslungsreiche Workshops!

Das MExLab Physik Team

© 2°Campus/WWF

Klimaretter*innen gesucht!

Forschen ist deine Leidenschaft?

Klimaschutz liegt dir am Herzen?

Dann mach mit bei der WWF-Schülerakademie 2°Campus!

Lerne Gleichgesinnte kennen, sei Teil von tollen Aktionen und aktueller Forschung. Bringe Dich und Deine einzigartigen Ideen ein! Nur gemeinsam können wir eine klimafreundliche Zukunft gestalten. Bewirb Dich jetzt bis zum 02. Dezember 2020 für den 2°Campus 2021! Alle Infos findest Du hier: www.2-grad-campus.de

MExLab Physik ist wie in jedem Jahr Partnerinstitution des WWF und bietet Euch ein spannendes und aktuelles Forschungsprojekt rund um das Thema der Erneuerbaren Energien an.

2°Campus ist ein gemeinsames Projekt des WWF und HEINZ-GLAS. Weiterer Förderer ist die PSD Bank Koblenz eG.

© WWF

SommerCamps 2020 - "Mit Energie das Klima wandeln!"

In diesen Sommerferien haben im Experimentierlabor des Fachbereichs Physik zwei SommerCamps für Jugendliche ab der 7. Klasse stattgefunden.

Unter dem Motto "Mit Energie das Klima wandeln!" haben wir uns mit vielen spannenden Themen der Physik, der Nachhaltigkeit und der Erneuerbaren Energien beschäftigt. Nebenbei haben die Teilnehmenden mit Studierenden und Wisseschaftler*innen der Universität gesprochen und viele spannende Informationen zum Physik-Studium, zum Fachbereich Physik der WWU und zu Berufen im Bereich der Erneuerbaren Energien bekommen.

Fotos

© MExLab Physik
  • © MExLab Physik
  • © MExLab Physik
  • © MExLab Physik
  • © MExLab Physik
  • © MExLab Physik
  • © MExLab Physik
  • © MExLab Physik
© Arnold Morascher, WWF

2°Campus 2020 - virtuell!

Auch in diesen Sommerferien hat wieder die WWF-Schülerakademie "2° Campus" im MExLab Physik stattgefunden - in diesem Jahr allerdings virtuell. Schüler*innen aus ganz Deutschland forschen dabei gemeinsam an nachhaltigen Projekten für den Klimaschutz. Im Mittelpunkt stand dieses Mal die Frage, welche Chancen und Herausforderungen mit dem Einsatz von Pico-Photovoltaiksystemen für die ländliche Energieversorgung in Ländern des globalen Südens verbunden sind.

© stokpic/pixabay.com

MExLab Physik goes international!

In den letzten Jahren sind in den Sommerferien regelmäßig Teilnehmende der Global Prep Ferienprogramme des Vereins AFS Interkulturelle Begegnungen e.V. zu uns ins MExLab Physik gekommen. Bei spannenden Experimenten rund um das Thema Wind und Windenergie probieren sich die Jugendlichen aus vielen verschiedenen Ländern rund um den Globus im Löten aus, designen eigene Windrotoren und tauschen sich über Erneuerbare Energien in ihren Heimatländern aus.

Fotos

© WWU/ MExLab
  • © WWU/ MExLab
  • © WWU/ MExLab

Girls Go Physics – Einblicke in die Arbeitswelt von Physikerinnen

Physik ist trocken – dieses Vorurteil hören Schülerinnen häufig. Jedes Jahr können sich 30 Münsteraner Schülerinnen der Klassen 5 bis 11 beim Girls’Day ein anderes Bild machen, wenn sie den Fachbereich Physik der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster besuchen. Dabei experimentieren sie, hören Vorträge und schauen Physikerinnen in Laboren über die Schulter. Außerdem kommen die Teilnehmerinnen mit Studierenden und Doktorandinnen ins Gespräch und erhalten einen realitätsnahen Einblick in den Beruf der Physikerin.
Der Aktionstag am Fachbereich Physik wird von Münsters Experimentierlabor Physik (MExLab Physik), dem außerschulischen Lernort am mathematisch-naturwissenschaftlichen Campus der WWU, koordiniert. In Zusammenarbeit mit den verschiedenen Forschungsgruppen und Laboren am Fachbereich, insbesondere mit den Instituten für Festkörperphysik, Kernphysik und Angewandte Physik, wird jedes Jahr ein spannendes Programm erstellt.

Light Lab Box Holografie zum Ausleihen für Schulen!

Logo Lightlabbox-holografie 175px
We-heraeus-logo-150w

Mit unserer Light Lab Box zum Ausleihen können Schulklassen und Oberstufenkurse Hologramme selbst herstellen. Die Box enthält das dazu nötige Experimentiermaterial sowie Anleitungen, so dass die Versuche in den Schulen durchgeführt werden können.