Angebote für Schulklassen

Das MExLab Physik bietet Schulklassen die Möglichkeit eines außerschulischen Lernortes. Die Nähe zu Physikerinnen und Physikern und aktuellen Forschungsgebieten ist dabei ein besonderer Reiz.
Münster ist immer einen Ausflug wert - warum nicht ein paar Stunden Physik hautnah an der Uni erleben? Auch während einer Klassenfahrt bietet sich ein Besuch im MExLab Physik an. Übernachtungsmöglichkeiten bietet das vom MExLab Physik aus gut zu erreichende Jugendgästehaus am Aasee. Für individuelle Absprachen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine Email.

Kontakt:
MExLab Physik
Tel.: 0251/83-33516
mexlab.physik@uni-muenster.de

Bürozeiten: zwischen 9.30 und 16 Uhr - bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Sie uns nicht durchgehend erreichen, da wir kein Sekretariat haben. Nach Möglichkeit versuchen wir Sie zurückzurufen.

© MExLab Physik

Mit Pfiff gegen den Wind

Was ist eigentlich Wind? Wie entsteht er? Und wie kann man Wind messen und nutzen? Diesen Fragen gehen die Teilnehmenden auf den Grund. Neben dem Basteln eines Windmessgeräts bauen die Teilnehmenden in kleinen Teams ein Fahrzeug mit überraschendem Antrieb und lernen so nebenbei auch etwas über erneuerbare Energiequellen. Als Highlight treten die Teams in einem abschließenden Wettbewerb gegeneinander an und testen, wer technisch gesehen den besten Antrieb gebaut hat.

Geeignet für die Jahrgänge 5 und 6 | Workshopdauer 3 Std.
Kosten: 5 € pro Person

© MExLab Physik

Farbenfrohe Welt

Wie entstehen Farben und was hat das Licht damit zu tun? Um diese Frage beantworten zu können, muss als erstes unser eigener Lichtsensor verstanden werden, das Auge. Als Hilfsmittel zur physikalischen Untersuchung des Lichts untersuchen die Teilnehmenden mit einem selbstgebauten CD-Spektroskop verschiedene Lichtquellen. Wie kann ich aber verschiedene Farben erzeugen? Was passiert, wenn ich diese mische und warum ergibt sich nicht immer dasselbe Ergebnis? Die Teilnehmenden entdecken handlungsorientiert den Unterschied zwischen additiver und subtraktiver Farbentstehung durch verschiedene Experimente. Schülergruppen der Klassenstufen 7 und 8 erleben darüber hinaus, wie mit einfachen, auf Farben basierenden Techniken ein 3D-Eindruck erzeugt werden kann und finden heraus, wie moderne 3D-Kinos funktionieren.

Geeignet für die Jahrgänge 5/6 und 7/8 | Workshopdauer 3 1/2 Std.
Preis: 5 € pro Person

© MExLab Physik

Das Licht der Sterne

Eine Reise zu den Sternen, ist das wirklich möglich? In diesem Workshop lernen die Schülerinnen und Schüler, warum wir so viel über die Sterne und deren Eigenschaften wissen. Dabei werden Grundsätze über die Natur des Lichts und spektroskopische Verfahren erlernt. Über das Prinzip der Flammenfärbung erforschen die Teilnehmenden genau wie die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen vor 200 Jahren, woraus die Sterne bestehen.

Geeignet für die Jahrgänge 7 bis 8 | Workshopdauer 3 Std.
Kosten: 5 € pro Person

© MExLab Physik

Datenübertragung | Licht auf Reisen

In der heutigen Zeit ist die Übertragung von Informationen mit Hilfe von Glasfasersystemen nicht mehr wegzudenken. Aber wie funktioniert das? Die Teilnehmenden beschäftigen sich mit dem Prinzip der optischen Datenübertragung und sehen sich die Komponenten Sender, Empfänger und Übertragungsmedium genauer an. Es werden die physikalischen Eigenschaften untersucht und in Experimenten Daten auf Reisen geschickt.

Geeignet für die Jahrgänge 7 bis 9 | Workshopdauer 4 Stunden
Preis: 5 € pro Person

© MExLab Physik

Die Sonne als Kraftwerk

Warum kann man die Sonne nutzen, um Energie zu gewinnen? Wie nutzt die Natur die Sonne als Energiespender? Und ist die Silicium-Solarzelle die beste und einzige Möglichkeit, Energie aus der Sonne zu erwirtschaften? Diese und andere Fragen werden mit den Teilnehmenden erarbeitet und Jede/r baut eine eigene Farbstoffsolarzelle. Mit dieser können dann alle gemeinsam einen Soundchip betreiben.

Geeignet für die Jahrgänge 8 bis 10 | Workshopdauer 4 Stunden
Preis: 5 € pro Person

© MExLab Physik

Ist das noch Wetter oder schon Klima?!

Wie funktioniert eigentlich eine digitale Wetterstation? In diesem Workshop bauen, programmieren und testen die Teilnehmenden ihre eigene Wetterstation. Außerdem erfahren sie viele spannende Details über die Unterschiede zwischen Wetter und Klima. An verschiedenen Klimastationen bekommen die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, selbst zu experimentieren, um so Schritt für Schritt den Klimawandel, seine Ursachen und Folgen besser zu verstehen.

Geeignet für die Jahrgänge 8 bis 10, max. 20 Schülerinnen und Schüler | Workshopdauer 5 Stunden
Preis: 5 € pro Person

© MExLab Physik

Zeit, dass sich was dreht?!

In dem Workshop "Zeit, dass sich was dreht?!" erfahren die Schülerinnen und Schüler vieles über die Eigenschaften von Wind, die Windenergienutzung sowie gesellschaftliche Aspekte der Windenergie. Sie erforschen die physikalischen und technischen Prinzipien von Vertikalachsrotoren. Neben dem Vergleich verschiedener Rotortypen sollen die Schülerinnen und Schüler die Aerodynamik von Auftirebs- und Widerstnadsläufern im Windkanal erfahren. Dazu werden die Teilnehmenden auch eine eigene optische Messstation löten und programmieren, die sie dann für ihre Messungen verwenden.

Geeignet für die Jahrgänge 8 bis 10 | Workshopdauer 5 Stunden
Preis: 5 € pro Person

© MExLab Physik

Surfen auf Wellen – Die elektromagnetische Welle


Was sind eigentlich elektromagnetische Wellen? Wo finden wir solche „Wellen“ und was hat eigentlich Licht damit zu tun? In diesem Workshop bauen die Teilnehmenden eine Induktionstaschenlampe und einen Elektromagneten um die Entstehung der EM-Welle zu erfahren. Nach der Betrachtung des elektromagnetischen Spektrums beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler im zweiten Teil des Workshops mit der Funktionsweise und der Verwendung von einem Spektrometer. Immer wieder im Fokus steht dabei: „Die elektromagnetische Welle in unserem Alltag.“

Geeignet für die Jahrgänge 10 bis 12 | Workshopdauer 4 Stunden
Preis: 5 € pro Person

© MExLab Physik

Holographie - Die Welt in 3D

Hologramme begegnen uns heute täglich. Sei es als Sicherheitsmerkmal auf Geldscheinen und Personalausweisen oder als Aufkleber auf Produkten, die gewährleisten, dass es sich um Originalartikel handelt. Aber wie werden diese Hologramme eigentlich hergestellt? Was heißt Hologramm? Und kann man ein Holodeck auch in der Wirklichkeit bauen? Diese und viele weitere interessante Fragestellungen werden in diesem Workshop untersucht. Als Highlight wird am Ende ein eigenes Hologramm aufgenommen und in dem 5 stündigen Workshop dieses auch selbständig entwickelt.

Geeignet für die Jahrgänge 11 bis 13 | Workshopdauer ca. 4 Stunden (Rücksprache nötig). Wir benötigen eine Vorlaufzeit von ca. 8 Wochen zur Materialbestellung und bitten um rechtzeitige Absprache.
                                                                                      Preis: 8 - 9 € pro Person je nach Workshopinhalt