Herzlich willkommen auf den Seiten des Instituts für Kommunikationswissenschaft (IfK) der Universität Münster

Sie finden hier aktuelle Meldungen und alle relevanten Informationen rund um das Studium am IfK, lernen Lehrende kennen und erfahren mehr über unsere wissenschaftlichen Forschungsprojekte. Wir freuen uns über Ihr Interesse.

© IfK

Aufnahme in die Academia Europaea: Prof. Dr. Julia Metag wird für herausragende wissenschaftliche Leistungen geehrt

Prof. Dr. Julia Metag ist als neues Mitglied in die Section Film, Media and Visual Studies in die „Academia Europaea“ aufgenommen worden. Die Academia Europaea zeichnet mit der Mitgliedschaft Personen aus, die „nachhaltige akademische Exzellenz“ bewiesen haben. Die Akademie würdigt damit Julia Metags herausragenden wissenschaftlichen Leistungen in den Bereichen Wissenschaftskommunikation und Politische Kommunikation. Julia Metag setzt sich in ihren zahlreichen Forschungsprojekten mit der Wechselwirkung von öffentlicher Kommunikation und den gesellschaftlichen Handlungsfeldern Politik und Wissen-schaft auseinander und publiziert international hochrangig. Im Fokus ihrer Forschung steht, wie sich Bürger*innen über Wissenschaft informieren und welche Auswirkungen das Infor-mationsverhalten zu Einstellungen zu Wissenschaft und Forschung hat. 

© Unsplash
© WWU

Herzlichen Glückwunsch! Das IfK feiert die Abschlüsse von 105 Absolvent*innen mit digitaler Abschlussfeier

Eine festliche Ehrung via Zoom

Am 23. Juli 2021 feierte das Institut für Kommunikationswissenschaft (IfK) die erfolgreichen Promotions- und Studienabschlüsse von insgesamt 105 Absolvent*innen. Nach der erfolgreichen Premiere der digitalen Abschlussfeier im Februar diesen Jahres, fand auch diese Absolvent*innenfeier via Zoom statt. Der geschäftsführende Direktor des Instituts, Prof. Dr. Bernd Blöbaum, beglückwünschte daher virtuell vor ca. 300 Gästen zu fünf Promotions-, 26 Master- sowie 74 Bachelorabschlüssen aus dem Sommersemester 2021.

Jetzt bewerben: MedienAlumni Münster e.V. prämiert die beste Masterarbeit 2020 am IfK

Bis zum 01. September 2021 können sich IfK-Absolvent*innen mit ihrer Masterarbeit um den Preis für die beste IfK-Abschlussarbeit des Jahres 2020 bewerben. Ausgelobt wird die mit 500 Euro dotierte Auszeichnung vom MedienAlumni Münster e.V. (MAM), dem Absolvent*innenverein des IfK. Der Preis wird (hoffentlich in Präsenz) im Rahmen der IfK-Absolvent*innenverabschiedung im Februar 2022 feierlich überreicht.

© Westfälische Nachrichten/Jürgen Peperhowe

Das Konzept „Jovel & Schovel“ gewinnt den 1. Preis beim Aschendorff-Award

Studierende für Konzepte zur Zukunft des Lokaljournalismus ausgezeichnet

Die Gewinner*innen des ersten Aschendorff Awards „Zukunft des Journalismus“ anlässlich des dreifachen Jubiläums der Unternehmensgruppe Aschendorff stehen fest. Den ersten Preis und damit 3.000 Euro Preisgeld gewinnen die IfK-Studierenden Neele Brümmer, Lucia Emily Schmidt und Louisa Thoma für ihr Konzept „Jovel und Schovel“ und ihrer Vision einer multiperspektivischen Berichterstattung für den Lokaljournalismus.

© Studies in Communication Sciences

Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit in digitalen Kontexten

Thematische Ausgabe der Zeitschrift „Studies in Communication Sciences“ (SComS) erschienen

Im digitalen Zeitalter finden Kämpfe um Sichtbarkeit zeitgleich mit Konflikten um Unsichtbarkeit statt. Es geht um Fragen von Macht und Deutungshoheit ebenso wie um das Recht auf „Vergessenwerden“ oder Sorgen im Hinblick auf die digitale Selbstbestimmtheit. Sichtbarkeit und Unsichtbarkeit werden in der Kommunikationswissenschaft sowie in angrenzenden Disziplinen zunehmend diskutiert und als wichtige Dimensionen digitaler Kommunikation analysiert. Eine aktuelle „Thematic Section“ der Open-Access-Zeitschrift SComS setzt sich mit der Thematik auseinander.