Kinderbetreuungskostenzuschuss für Studierende mit Kind

Flyer Studi-Kidz-Zuschuss
Flyer Studi-Kidz-Zuschuss
© Gleichstellung

Liebe Eltern,

ab April 2020 bietet die WWU Münster allen Studierenden mit Kindern einen Kinderbetreuungskostenzuschuss an. Für die stundenweise Kinderbetreuung oder um Betreuungsengpässe in Betreuungsschließzeiten abzudecken, können Studierende einen finanziellen Zuschuss für ihre anfallenden Betreuungskosten in Anspruch nehmen.

Pro Semester und studierendem Elternteil ist der Zuschuss auf 150 Euro gedeckelt; für Alleinerziehende auf 300 €. Pro Betreuungsstunde können maximal 9 Euro durch das Büro für Gleichstellung bezuschusst werden.


Auch im Wintersemester kann der Studi-Kidz-Zuschuss beantragt werden. Der Höchstbetrag liegt bei 150 €  (bzw. 300 € für Alleinerziehende).



Voraussetzung für die Förderung ist ein schriftlicher Antrag (PDF) sowie die einmalige Antragstellung pro Semester im Büro für Gleichstellung.
Das Angebot des Betreuungskostenzuschusses richtet sich an eingeschriebene studierende und promovierende Eltern der WWU Münster ohne sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis.

  • Der ersten Antragstellung sollte eine Beratung durch das Büro für Gleichstellung vorrausgehen.
  • Pro Betreuungsstunde werden max. 9,00 € Zuschuss gewährt, unabhängig von der Anzahl der zu betreuenden Kinder. Der Zuschuss darf 150 € pro Semester und studierendem Elternteil nicht übersteigen. Alleinerziehende können maximal 300 € Betreuungszuschuss pro Semester erhalten.
  • Der Betreuungskostenzuschuss kann in folgenden Fällen gewährt werden:
    - Lernphasen
    - Besuch von Lehrveranstaltungen
    - Schließungs-/Urlaubszeiten der Regelbetreuung
    - Notfällen (Kind krank, Tagespflegeperson krank, KiTA Streik…)
  • Der Zuschuss wird frühestens ab der Bewilligung des Antrags gewährt.
  • Die Zu- oder Absage erfolgt schriftlich per E-Mail an den/die Antragsteller/in. Beachten Sie bitte, dass sich diese Zusage nur auf die im Antrag angegebenen Zeiten bezieht. Für Hin- und Rückfahrt kann eine Betreuungszeit von bis zu einer Stunde zusätzlich bezuschusst werden. Eine Bewilligung für zurückliegende Zeiträume ist nicht möglich.
  • Erst wenn das genehmigte Antragsformular (PDF) und die Gutschrift/ Quittung (PDF) der/des Babysitter-in/s vorliegen, kann der beantragte Zuschuss nach Inanspruchnahme gewährt werden.
  • Sollte Sie nicht in Vorleistung treten können, haben Sie die Möglichkeit einen Vorschuss beim Asta zu beantragen. Informationen zu Finanzierung vom AStA.
  • Die Wahl der Betreuungskraft ist frei. Das Büro für Gleichstellung kann bei der Suche nach einer Betreuungsperson unterstützen.  Hier erhalten Sie Informationen zur Babysitter*innen-Plattform.
    Falls Sie allgemeine Fragen zum Betreuungskostenzuschuss haben oder einen Termin für eine Beratung zur Antragstellung wünschen, wenden Sie sich bitte an:

Westfälische Wilhelms-Universität (WWU) Münster
Büro für Gleichstellung
Claudia Cramer
Georgskommende 26
48145 Münster
Tel.: +49 251 83-29711
E-Mail: claudia.cramer@uni-muenster.de
WEB: www.uni-muenster.de/Gleichstellung