Aktuelles aus dem Fachbereich 8

Aktuelles im Fachbereich
© Thomas Kundy

Die "Aktuellen Meldungen" sollen Sie in Kürze über folgende Inhalte zusätzlich informieren: 

  • Antrittsvorlesungen
  • Ankündigungen von Tagungen und Kongressen
  • Besondere Ereignisse

Aktuelle Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus

Sehr geehrte Studierende, Beschäftigte und Gäste der WWU,

das Dekanat des Fachbereichs hat aktuell folgende wichtige Informationen für Sie:

  • Bibliotheken
    Die Bibliotheken sind ab Donnerstag, den 19. März 2020, ebenso wie die ULB und alle Gebäude der WWU geschlossen. Ein Zugang ist nicht mehr möglich.
  • Lehrbetrieb
    Vor dem 20. April 2020 finden keine Lehrveranstaltungen, auch keine Blockseminare, mehr statt.
    Somit beginnt die Vorlesungszeit am 20. April 2020 und endet am 17. Juli 2020. Nach gegenwärtigem Stand sollen die Lehreinheiten am 20. April auf jeden Fall mit digitalen Lehrelementen in die Vorlesungszeit starten.
    Darüberhinausgehende Informationen zum Beginn der Präsenzlehre im Sommersemester liegen gegenwärtig noch nicht vor.
    Entgegen früherer Planungen wird die Pfingstwoche (02.06 .- 05.06.2020) nicht für curriculare Lehre verwendet, sondern den Lehreinheiten wie in den Pfingstferien an der WWU bisher üblich Raum für die oft schon geplanten Gestaltungsmöglichkeiten gelassen.
  • Prüfungen in Bachelor- und Masterstudiengängen
    Bis zum 20. April finden keine Prüfungen mehr statt. Alle terminierten Prüfungen sind bereits abgesagt.
    Das gilt auch für Nachschreibetermine für die Modulprüfungen sowie für die mündlichen Prüfungen zum Erwerb des Kleinen Latinums.
    Allerdings stehen zahleiche Studierende kurz vor dem Abschluss ihres Studiums und warten darauf, ihre ausstehenden Prüfungen abzulegen. Das Rektorat hat dazu erste Maßnahmen vorgesehen:
    Es wurden die rechtlichen Rahmenbedingungen geschaffen, um mündliche Prüfungen in Videokonferenzen während der Krisensituation zu ermöglichen. Die Durchführung von mündlichen Prüfungen in Form von Videokonferenzen ist auch ohne Verankerung dieses Weges in der Prüfungsordnung für die Dauer der gegenwärtigen Situation für vertretbar, sofern
    a) die zu prüfenden Studierenden dies beantragen,
    b) die Prüfenden diesem Weg ebenfalls zustimmen und
    c) die prüfungsrechtlichen Anforderungen auf einem dem für Präsenzprüfungen geltenden Niveau sichergestellt sind.

    Nach Schaffung der rechtlichen und technischen Rahmenbedingungen für mündliche Prüfungen als Videokonferenz nun geschaffen haben, ist diese Prüfungsform ab dem 13.April 2020 möglich, wenn Studierende diese mündlichen Prüfungen beantragen und die Voraussetzungen erfüllt sind.

    Achtung: Diese Öffnung gilt ausschließlich für mündliche Prüfungen, die in Form der Video-Prüfung abgenommen werden. Mündliche Prüfungen als Präsenzprüfungen, Klausuren etc. sind weiterhin nicht möglich.
  • Studierende in den Lehramtsstudiengängen
    Das Rektorat steht im Austausch mit dem Ministerium für Schule und Bildung bzgl. der Nachreichung von Zeugnissen für all diejenigen Studierenden, die kurz vor ihrem Abschluss stehen und zum Mai in den Vorbereitungsdienst wechseln wollen. Das Ministerium hat darüber hinaus angekündigt, auch zum 1. Juni 2020 die Aufnahme des Vorbereitungsdienstes zu öffnen. Alle betroffenen Studierenden in einem Master of Education-Studiengang wurden bereits angeschrieben und wir erarbeiten gerade Wege, wie wir möglichst vielen dieser Studierendengruppe den Start in den Vorbereitungsdienst zum 1.5.2020 ermöglichen können.
  • Abgabe von Abschlussarbeiten
    Für die Abgabe terminierter Bachelor- und Masterarbeit (bei denen also die Themenmitteilung und die Terminsetzung zur Abgabe seitens des Prüfungsamtes erfolgt ist) wird eine Verlängerung der Bearbeitungsfrist von zunächst der Dauer der Aussetzung des Lehrbetriebs (also vom 16. März bis 20.April), d.h. also von ca. fünf Wochen gewährt.

    Alle Studierenden, die gegenwärtig ihre Bachelor- oder Masterarbeiten anfertigen, werden durch die Prüfungsämter über die Möglichkeit der Verlängerung informiert. Diese Anschreiben wird auch einen sehr deutlichen Hinweis enthalten, dass natürlich auch eine Einreichung von beendeten Arbeiten vor dem 20. April möglich ist.

    Die Absolvent*innen über die Prüfungsämter zudem darauf hingewiesen, dass es auf Grund der Nutzung des Homeoffices während der nächsten Wochen hilfreich ist, wenn auch eigentlich in Papierform eingereichte Abschlussarbeiten als pdf zur Verfügung gestellt werden können - sofern dies nicht grundsätzlich schon geschieht. So können die Arbeiten auch bei geschlossenen Gebäuden möglichst zeitnah bei den Prüfenden sein.
  • Abgabe von Hausarbeiten und anderen schriftlichen Studien- und Prüfungsleistungen
    Bitte setzen Sie sich bei Bedarf einer Verlängerung der Abgabefrist aufgrund der geschlossenen Bibliotheken mit den Prüfer*innen in Verbindung.
  • Bewerbung/ Zulassung/ Umschreibung in die Masterstudiengänge für das SoSe 2020
    Für den Übergang in das Sommersemester 2020 wird eine doppelte Einschreibung ermöglicht, sofern eine Anmeldung der Bachelorarbeit oder 140 LP vorliegen. Eine Einschreibung in den Master wird vorgenommen. Die Abschlussdokumente des Bachelors müssen bis zum 30.09.2020 nachgereicht werden, andernfalls erfolgt eine Exmatrikulation aus dem Master. (Rektoratsbeschluss v. 2. April 2020)
  • Frist für das Einreichen von Unterlagen für den Vorbereitungsdienst
    Die Frist für das Einreichen von Unterlagen für den Vorbereitungsdienst ist zunächst bis zum 24.04.2020 verlängert. Die WWU setzt sich derzeit stark für eine großzügigere Verlängerung dieser Frist ein.
  • Exkursionen
    Exkursionen müssen bis auf Weiteres abgesagt werden. Es ist nicht möglich, die Dauer dieser Regelung schon jetzt zu terminieren.
  • Orientierungswochen
    Orientierungswochen finden weder vor noch nach dem 20. April statt.
  • Weitere Informationen
    Auf der Homepage der Universität Münster finden Sie unter Informationen zum Coronavirus alle aktuellen Hinweise zu etwaigen Maßnahmen bzw. Handlungsempfehlungen, die für Beschäftigte und Studierende der WWU von Bedeutung und Interesse sind. Diese Angaben werden bei neuen Erkenntnissen oder Entwicklungen immer wieder mit neuen Hinweisen oder Handlungsempfehlungen aktualisiert.

Einen allgemeingültigen Hinweis möchten wir voranstellen: Egal ob bei Grippewellen oder wie aktuell beim Corona-Virus: Bitte beachten Sie das Einhalten der Husten- und Nies-Etikette sowie eine gute Händehygiene (https://www.infektionsschutz.de/haendewaschen.html).

Mit freundlichen Grüßen
Das Dekanat

Sommersemester 2020

Fbr1
© Thomas Kundy

Die nächste Fachbereichsratssitzung findet im Sommersemester 2020 statt.