Herzlich Willkommen am Historischen Seminar

Das Historische Seminar zählt mit seinen breit gefächerten Abteilungen und Professuren zu einem der größten Standorte seiner Disziplin in Deutschland. Charakteristisch für den Standort Münster ist die ständige Zusammenarbeit mit einer Vielzahl an Wissenschaftler*innen im In- und Ausland. So können Studierende am Historischen Seminar aus einer Fülle an Veranstaltungen verschiedener Epochen und Teildisziplinen wählen, die ihnen die individuelle Schwerpunktbildung ermöglicht. weiterlesen

Die Universität Münster hat beim internationalen Fächer-Ranking 2023 des Magazins „Times Higher Education“ unter anderem besonders erfolgreich in der Fächergruppe „Kunst und Geisteswissenschaften“ abgeschnitten. In dieser die Geschichte umfassenden Gruppe rangiert die Universität Münster auf den Plätzen 101 – 125 - und damit im deutschen Hochschulvergleich auf Rang neun.

Zum THE-Fächer-Ranking [en]

Sprechstunde Tippach

Die Sprechstunde von Dr. Tippach fällt am Dienstag, 16.04., aus. Ersatztermin ist dafür der Mittwoch, 17.04., ab 11 Uhr.

Exkursion "SchUM und Drumherum"

Vom 27.06. bis zum 30.06.2024 unternimmt Dr. Barzen vom Institut für Jüdische Studien eine Exkursion nach Worms und Erfurt, die unter dem Titel "SchUM und Drumherum" die dortigen mittelalterlichen jüdischen Stätten besucht. Im April gibt es drei vorbereitende Treffen. Wer Interesse hat, kann sich noch im HISLSF, wo sich auch weitere Informationen finden, für die Veranstaltung anmelden.

Link zur Exkursion im HISLSF

 

Seminarplatzvergabe

Die Ergebnisse der Seminarplatzvergabe sind bei Sesam einsehbar. Die Studierenden werden gebeten, die Annahme des Seminarplatzes bis zum 01.03.2024 in Sesam zu bestätigen.
Link zu Sesam
Ohne eine Bestätigung ist eine Seminarteilnahme nicht möglich.

Stellenausschreibung der Professur für außereuropäische Geschichte

An der Professur für außereuropäische Geschichte (Prof. Dr. Sarah Albiez-Wieck) sind zum 01.06.2024 4 Stellen als Wissenschaftliche Hilfskräfte mit 14 Wochenstunden für ein Jahr zu besetzen. Die Stellen sind im Forschungsprojekt "Mestiz*in als travelling concept" angesiedelt. Gesucht werden Masterabsolvent*innen.

Alles Weitere können Sie der Ausschreibung als PDF-Datei entnehmen

Ausschreibung Bayerische Staatsbibliothek

Die Bayerische Staatsbibliothek hat 5 Ausbildungsstellen für Bibliotheksreferendarinnen und -referendare (m/w/d) zum 01.10.2024 ausgeschrieben. Bewerbungsschluss ist der 04.03.2024.

Alle weiteren Informationen können Sie der Ausschreibung als pdf-Datei entnehmen.

Modulvorspann SoSe 2024

Der Modulvorspann für das Sommersemester 2024 ist jetzt online.
Die Anmeldephase zu den Pro-, Haupt- und Masterseminaren sowie den Übungen erfolgt im HISLSF vom 15.01.-02.02.2024. Die Veröffentlichung der Ergebnisse erfolgt Anfang Februar. Die Bestätigung der Seminarplätze muss bis zum 01.03.2024 erfolgen.

Link zum Modulvorspann
Link zum HISLSF

Exkursion nach Vilnius/Litauen

Exkursion vom 20. bis 27. Juli 2024

Vorbereitungstreffen: 9. April, 16 Uhr

Die Exkursion wird gemeinsam von den Fächern Osteuropäische Geschichte und Ostkirchenkunde durchgeführt. Für die Teilnahme ist der Besuch eines der beiden Hauptseminare „Vilnius transnational. Eine Stadt zwischen den Kulturen“ (FB 8) oder „Fluchtpunkte osteuropäischer Kirchen in Krieg und Diktatur“ (FB 2) verpflichtend.

Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte dem PDF.

Modulvorspann SoSe 2024

Der Modulvorspann für das Sommersemester 2024 ist jetzt online.
Die Anmeldephase zu den Pro-, Haupt- und Masterseminaren sowie den Übungen erfolgt im HISLSF vom 15.01.-02.02.2024. Die Veröffentlichung der Ergebnisse erfolgt Anfang Februar. Die Bestätigung der Seminarplätze muss bis zum 01.03.2024 erfolgen.

Link zum Modulvorspann
Link zum HISLSF

Stellenausschreibung des LVR

Der LVR sucht nächstmöglich eine studentische Aushilfe für den allgemeinen Verwaltungsdienst. Bewerbungsfrist ist der 15.01.2024. Alles Weitere können Sie der Bewerbungsausschreibung entnehmen.

Stellenausschreibung Neuere und Neueste Geschichte

Am Historischen Seminar der Universität Münster, Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte mit besonderer Berücksichtigung des 19. bis 21. Jahrhunderts, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in (E 13 TV-L) zu besetzen.
Angeboten wird eine für zwei Jahre befristete Vollzeitstelle (100%). Die Stelle dient der Vorbereitung und eigenständigen Einwerbung eines Drittmittelprojekts durch die/den Bewerber*in an der Universität Münster. Die Lehrverpflichtung beträgt bei Vollzeit 4 SWS.

Link zur vollständigen Ausschreibung

Stellungnahme der Lehrheinheit Geschichte zur Nutzung von generativer KI

Die Debatte über Chancen und Risiken KI-getriebener Technologien, wie ChatGPT, ist auch an den Universitäten längst angekommen. Als sicher gilt, dass KI-Systeme sowohl Studium und Lehre als auch die Forschung tiefgreifend verändern werden.
Für Studien- und Prüfungsleistungen im Fach Geschichte möchte die Lehreinheit Geschichte der Universität Münster mit dieser Stellungnahme Klarheit schaffen: Die Fähigkeit, eigene Gedanken zu einem Thema zu entwickeln und diese sprachlich eigenständig umzusetzen, zählt zu den zentralen Qualifikationszielen eines Geschichtsstudiums. Wir erachten die ungekennzeichnete Verwendung von Texten, die durch eine generative KI (z.B. ChatGPT) erzeugt wurden, im Kontext von Studien- und Prüfungsleistungen daher als eine Form wissenschaftlichen Fehlverhaltens und als unzulässigen Täuschungsversuch.